1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Analyse/wiederkehrender Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von MelodiaDesenca, 21. April 2013.

  1. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.210
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe seit Wochen einen wiederkehrenden Traum, mich würden eure Auslegungen der symbolischen Bedeutung sehr interessieren. Danke schon mal. :)

    Ich träume davon zwischen zwei Wohnungen zu pendeln, meiner neuen und der alten. Es handelt sich bei der alten Wohnung tatsächlich um meine vorletzte Wohnung, bei der neuen hingegen um eine mir nicht bekannte, die auch nur immer fragmentarisch gezeigt wird (z.b. ein Zimmer, eine Küche). Mit der neuen Wohnung ist viel Arbeit verbunden und irgendwie fühle ich mich dort nicht wirklich wohl. Zu meiner alten Wohnung besitze ich noch (verbotenerweise) Schlüssel und sie ist, nachdem ich sie verlassen habe, leer geblieben. Ich erwarte jedoch jederzeit die neuen Mieter und male mir aus, wie sie in die Wohnung kommen und welche Rechtfertigung ich ihnen dann präsentiere.
    Eigentlich weiß ich, dass es falsch ist, mich dort noch aufzuhalten, aber ich habe mein Bett in de alten Wohnung gelassen und schiebe den Transport des Betts in die neue Wohnung immer wieder auf. Jeden Abend kehre ich zurück, um zu übernachten und lebe streife durch die bis auf das Bett fast vollkommen ausgeräumten Räume.

    Ich werde immer unsicherer, ob das gut ist mit der alten Wohnung und das steigert meine Zerrissenheit. In der neuen Wohnung bin ich immer nur kurz und fühle mich fremd.

    Diese Träume haben meistens kein Ende im Sinne von einer Entscheidung, sondern brechen in diesem Zwiespalt ab, es bleibt offen, wie die Sache ausgeht, einmal habe ich schon davon geträumt einen Möbeltransporter zu verständigen, der das Bett endlich abholen soll, aber dann war der Traum ebenfalls vorbei.
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Dein traum zeigt dein inneres,du stehst wahrscheinlich vor eine veränderung oder Entscheidung,bisher bist du dir nicht ganz so scher ob alles so richtig ist,wie es ist.Trauerst dem Vergangenen ein wenig nach obwohl du gleichzeitig damit auch entgüldig abschliesen möchtest,mindenstes etwas möchtest du behalten,sozusagen als innere Sicherheit..Letzendlich wirst du dich mit dem Neuen Anfreunden und das Alte als teil deines Lebens mit Erfolg verbuchen können.Ich wünsche dir viel Glück bei deinen Entscheidungen und freue dich auf das neue ich,was du gerade aufbaust,mit jedem Verlust und oder loslassen gewinnen wir an innere Stärke;)
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Die alte Wohnung symbolisiert einen alten inneren Zustand: Innere Leere.
    Denn dort steht nichts außer deinem Bett. Von diesem Zustand fällt es dir schwer, dich zu lösen.
    Warum auch immer.

    Die neue Wohnung weist darauf hin, daß dort mehr zum Leben geboten wird: die Küche.
    Die Küche steht für gesicherte Nahrung der Seele, dort ist Leben möglich, in der alten Wohnung
    nicht.

    Entschließe dich zur Veränderung, laß Neues in dein Leben, mach etwas Neues. Verharre nicht in
    alten Denkmustern. Dort verhungert deine Seele.
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Der Traum zeigt mir einmal wieder, wie sich Vernunft und die Gefühlswelt unvereinbar gegenüberstehen können. Ich glaube auch nicht, dass sich dieser Traum verdrängen läßt, denn er hat das Zeug für ein Traummuster. Ich würde deshalb versuchen die Prägung etwas zu verändern, indem ich diese alte Traumwohnung annehmen und wieder mit Möbeln füllen würde. Dazu würde ich mir auch eine schlüssige Begründung für den erneuten Besitzanspruch der Wohnung zurechtlegen.

    Merlin
     
  5. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.210
    Ort:
    Wien
    Das klingt sehr interessant. Wie meinst du das genau mit dem Traummuster? Und wie kann ich die Wohnung ändern, während ich schlafe? Wieso soll ich dort bleiben und nicht ganz die neue Wohnung annehmen und beziehen?
     
  6. Aleya

    Aleya Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    346
    Werbung:
    wenn du dort schläfst scheint die alte wohnung eine gewisse sicherheit udn geborgenheit zu bieten die die neue nicht hat. und dass obwohl sie leer und karg ist und du dasmit rechnen musst dass du überascht wirst. dennoch fühlst du dich in dieser leere und kargheit sicher genug um zu schlafen. schlafen bedeutet auch dass dein unterbewusstsein gefühle verarbeitet. dies scheint es in der neuen wohnung nicht zu können in deinem traum.
    kannst du versuchen den Traum gezielt weiterzuträumen? oder dich im wachzustand dortreinversetzen? ich würde zwei dinge testen: was passiert wenn du dein Bett ( den ort an dem du sicher bist aber auch gefühle verarbbeitest) in die neue Wohnung ( wo du noch fremd bist) parkst und dort schläfst?
    was passiert im Gegensatz dazu wenn du deine alte wohnung zurückeroberst. also dir den frieden und die leere nicht stibitzt von den nachmietern unrechtmässig sondern im traum die wohnung wieder mietest und dort einziehst...?
    manchmal ergibt sich der sinn indem man sich bewusst darauf einlässt und etwas zu "endeträumt"
    lg
     
  7. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.210
    Ort:
    Wien
    Danke, Aleya. Das klingt sehr interessant für mich und ich werde es mal versuchen, bin schon gespannt, was dabei rauskommt. :danke:
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Melodia,

    Aleya hat ja schon das Wesentliche zu deiner Frage erklärt, wenn ich aber dazu noch ein paar Gedanken mit anfügen darf. Die Traumwelt folgt ihrer eigenen Gesetzmäßigkeit und deshalb ist es oft auch so schwierig, diese Dinge mit rationaler Logik verstehen oder gar beeinflussen zu können.

    Diese Wohnung ist mit all´ den Gefühlen und Erinnerungen angefüllt, welche diesen Teil deines Leben darstellen. Das Bett in deinem Traum konkretisiert diese Gefühle, denn dieses verkörpert den Ort der Sicherheit, Geborgenheit, Ruhe und Entspannung. Diese alte Wohnung wird somit zum Symbol dieses Lebensabschnittes, das Du für die Zukunft als Erinnerung in deiner Seele trägst.

    Dieses bildhafte Symbol wird also künftig immer wieder dann auftauchen, wenn sich irgend ein konkreter Bestandteil eines Traumes mit der damaligen Wohnung besonders treffend darstellen läßt (Traummuster). Wichtig ist deshalb, dass Du dieses Symbol verstehst, denn das wird die Stimmung im Traumgeschehen positiv beeinflussen. Dinge kann man halt nur gestalten, wenn man sie auch verstehen kann.

    Stell dir einfach vor, dein bisheriger Vermieter hätte dir deine alte Wohnung aus einer Laune heraus als Ferienwohnung überlassen oder verkauft. Das wäre ein Beispiel, mit der sich diese Wohnung auf einfache Weise in deine Seelenwelt einbinden ließe. Du kannst dir natürlich auch eine andere Begründung einfallen lassen – sie sollte aber möglichst kurz und schlüssig gehalten sein.

    Du kannst diese Botschaft sehr leicht vor dem Einschlafen in deiner Seele verankern, indem Du dich an sie an drei oder vier Tagen einfach nur erinnerst. Für die Wirkung spielt es dabei aber keine Rolle, ob in der folgenden Nacht das Thema mit der Wohnung aufgegriffen wird oder nicht. Das klingt jetzt sicherlich etwas abgehoben oder albern, aber mit solchen einfachen Formeln läßt sich auf subtile Weise die Seelenlandschaft sehr effizient gestalten.


    Merlin :zauberer2
     
  9. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.210
    Ort:
    Wien
    Danke für diesen Input Merlin. :)
    Ich habe schon alleine durch die Vorstellung und die darin enthaltenen Fragen sehr viel über das herausgefunden, was mir mein Unterbewußtsein wohl sagen möchte. Und witzigerweise ist seitdem der Traum verschwunden, obwohl ich ihn vorher fast jede Nacht hatte.
    Eine interessante Erfahrung, ihr habt mir sehr geholfen mehr über mich herauszufinden. :thumbup::umarmen:
     
  10. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Werbung:
    Und wieder bewahrheitet sich die Natur des Menschen, der für jedes Ding einen Namen braucht, um es beherrschen zu können.

    In deinem Fall war das Wort "Traummuster" der Schlüsselbegriff, das hat gereicht, um bei dir festgefahrene Traumbilder aufzulösen.

    Doch das Bett, symbolisiert meiner Meinung nach nicht nur das Zuhause, das Geborgensein, sondern auch Schwäche und Krankheit.
    Der Wechsel in eine neue Wohnung bedeutet irgendwo auch ein Neubeginn,
    aber dort will man nicht das alte mitnehmen.
    Das Bett steht für das alte, für die alten Sorgen, Probleme und Kümmernisse.
    Deshalb widerstrebt es dir traumsymbolisch dieses Bett mitzunehmen.
    Doch du weißt, man kann vor Problemen nicht weglaufen.
    Daher hast du in der neuen Wohnung kein neues Bett, mußt dein altes mitnehmen.
    Löse deine alten Probleme auf, und denke nicht, dass diese durch eine neue Wohnung von selbst verschwinden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen