1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

an Scarface und den Rest...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Nahatkami, 13. März 2006.

  1. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    hallo Scarface,

    Träume, von denen ich meine, da spielt sich etwas wichtiges auf anderen Ebenen ab (keine Ahnung, kann ja auch was anderes sein, als Astralwanderungen) sind z.B. folgendes:

    Ich legte mich nachmittags hin und kam in eine Astralstarre, mit dem üblichen Suimmen im Ohr. Irgendwann tauchte ein Bild auf (ich habe es wirklich gesehen!), von grünen Hügeln. Dort plötzlich ein weiß-gelbes Feld. Ich fixierte es und wollte dorthin. Ich sah dann Häuser, Wohnblocks mit den Formen von abgeschnittenen Pyramiden, nicht größer, als Wohnblocks bei uns sind. Sie hatten viele winzige Fenster, Minifenster (welche wahrscheinlich nicht viel Licht reinließen). Etwas später dann ein Haus mit Bogeneingang und darüber ein Schild "Nichts zu tun, doch morden und töten". Nur Gebäude, keine Menschen oder Lebewesen. Doch eine Gegend mit Bäumen und Wiesen und Straßen. Stimmung seltsam und total fremd. Erde? In der Zukunft? Auf einer anderen Ebene?

    oder:

    Die Menschen kamen alle in eine andere Welt oder Ebene? Waren das dort die "Erleuchteten"? Floß ihnen Licht durch die Adern?

    zwei Tage später:

    Hbe schon wieder von "zwei Welten" geträumt. D.h. wir sind immer über eine Art Grenze (das alles war in einem Gebäude, in diesem waren die Städte - mgl. Deutung: das Haus steht für das Universum, die Städte für die Planeten??? Weißt Du, auf diese "Deutung" komme ich, da ich sowas in Deinen Beiträgen hier fand...) Das war einfach ein Ort mit Tisch und einigen Männern, die die Wärter waren. Es war nicht einfach rüber zu kommen und man mußte bestimmte Vorraussetzungen erfüllen oder Geld bezahlen. Wir schafften es immer irgendwie. Drüben war es anders, obwohl ich nicht mehr sagen kann, wie. Es sah genaus so aus, doch die Leute konnten mehr oder so. Und wir durften auch nicht erwischt werden. Wenn man durch eine Tür ging, kam man immer woanders raus (in dieser "Stadt"). - Oder war es nur manchmal so? Ich glaube "drüben" lebte es sich einfacher oder man verdiente schneller Geld oder so. das alles hatte einen tieferen Sinn, doch diesen krieg ich nicht mehr zusammen. (allerdings ergibt es mittlerweile für mich durchaus einen Sinn!)

    oder

    Konnte nicht einschlafen, es begannen wieder jene "Zustände". ein knacken oder Geräusch im Kopf, dann die "Starre2 Vermutlich ist zuerst immer das Geräusch da...

    Konnte nicht einschlafen, erwachte dann , weil ich aufgehört hatte zu atmen. Auch bekam ich nicht genug Luft, obwohl ich tief atmete - ich kann es nicht beschreiben - und dann kam es ab und an wieder dazu, daß ich sehr viel einatmete und es gar nicht mehr aufhören wollte. Auch das läßt sich kaum beschreiben. Manchmal hatte ich dann auch das Gefühl, daß sich hinter meinen geschlossenen Augen etwas regen will... An spätere Träume erinnere ich mich nicht.

    ... Später gingen wir dann in die Stadt und kamen an einer Kirche vorbei, wo grad eine Beerdigung stattfand. Wir schauten durch den Eingang in die Halle dahinter, doch hörten das Böse und gingen nicht hinein. das Böse war als Geräusch zu hören, irgendein tiefes Vibrieren oder so - ich kann es nicht beschreiben.

    ... dann eine Begegnung mit (mal wieder???) einem Chinesen: Im Hinterraum der Party ein Heiliger - er sah aus wie ein alter Chinese, mit langem, weißen, glatten bart. Irgendwass geschah dann, mit mir. Er zeigte mir, was Erleuchtung ist... (nicht zu beschreiben, fast sofort verblasst die Erfahrung). Ich kam dann im TRAUM auf einer Liege zu mir und erwachte aus einer Art Astralstarre. D.h ich zitterte unendlich stark und versuchte mich aus dem Zustand hersaus zu holen. T. bemerkte mein Problem und half mir dabei. Ich kam aus dem Zustand, doch zitterte und zitterte. So sehr war ich körperlich und emotional noch nie mitgenommen - weinte ich auch? Ich versuchte im Traum diesen "TRaum" aufzuschreiben, was dazu führte, daß ich erwachte (das geschiht bei mir meist so). Ich konnte es nicht mehr beschreiben, geschweige denn begreifen... (sag mir jetzt bloß nicht, daß ich von bösen Dämonen besessen bin... Denn ich hatte keine Angst im Traum!)

    Träumte, daß ich mit T. durch die Luft flog. Hand ind hand, ganz weit hoch, zwischen den Sternen. Zunächst beschränkte sich der Flug auf die Erde, dann flogen wir immer höher, bis in die Sterne. Irgendwann zeigte T. nach links und sagte: "Schau, dort ist die Geburtsstätte meines Buches. Dort ist das Universum, was ich erfand..." Ich schaute dorthin und dort wirbelte es. Ich war berührt und weinte. Doch dort wollten wir nicht hin und wir änderten die Richtung. Die Sterne rasten an uns vorüber. Irgendwann durchdrangen wir von oben eine Wolkenschicht, es wurde kalt und T. fragte "Warum wird es so kalt?" Ich "Wir sinken". Das Wetter war schlecht, es regnete und stürmte und wir landeten in einer fremden Wohnung. Ich hielt mich unter der Decke schwebend, an Schranktüren fest, um nicht zu sinken. Doch es hatte keinen Zweck, wir konnten uns nicht oben halten...

    Naja, so in etwas sieht das aus... Frag mich nicht, was da passiert... Aber irgendwas seltsames geschieht...

    In diesem Zusammenhang: Glabst Du, daß die Seele eines Kindes auch "Aufträge" in anderen Ebenen erledigen kann, wenn das Kind schläft? Auch bei Babys (z.B. bei sehr ruhigen Babys, die viel schlafen und sich kaum für das Hier interessieren zu scheinen)?

    Naja, nun werde ich mal ins Reich der Träume entschwinden... Falls Du noch ein paar "Katastrophen-Träume" hören willst (Weltuntergang oder Kriege...), laß es mich wissen. Sind wahrscheinlich aber nicht wirklich spannend...

    Gute Nacht,
    Nahatkami
     
  2. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Hi Kami,

    mit deinen Träume kann ich auch nichts anfangen. Ich denke
    sie sind das Produkt deiner Phantasie, gepaart mit Beschäftigung deiner Seele und Zusammenfassung deiner geistigen Erfahrung, vielleicht ab und zu mit Astralreisen, aber ich sehe da nichts eindeutiges.

    Die Seele entwickelt sich mit dem Mensch, denn die Seel ist
    der Astralköper, der wächst ja auch mit, der Astralkörper sieht GLEICH dem Menschen, nur dass es um ein ätherischer Körper ist.

    Wenn wir rüber gehen (stereben) sehen wir so aus wie zuletzt.
    Wenn die Seele in Liebe vollkommener wir, so wird der Mensch immer schöner und jünger ( bis so zu 16-17 jahren, "Engels-Aussehen" !)

    Die Babies haben kein Gedächtnis bis sie Zähne haben und sie sind mehr
    ein vegetativer Organismus....die Seele eine Kindes kümmert sich um den Körper und sist noch nicht entwickelt um solche Reisen zu nutzen. Ob sie gemacht werden, kann ich nicht sagen. Ich glaube nicht, vielleicht gehen sie in einem Baby-"Pool"...wo sie liebevoll versorgt werden...reine Vermutung..

    Die Seele hat viel mehr fähugkeiten als wir, aber sie muss
    sich auch entwickeln und wachsen, so wie der Körper und Bewussstein auch.

    Kinder die hier früh sterben werden zunächst in die geistige Sonne von Engel erzogen und aufgezogen ...bis sie gross sind... erst dann können sie freiwillig irgendwo inkarnieren um weitere Erfahrungen zu machen, falls notwendig...

    Gruss, Sf
     
  3. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Hallo Scari :),

    das bedeutet dann, daß eine Seele, die inkarniert und von einem der anderen Planeten stammt, nicht mehr weiß wo sie her kommt, bzw. alles noch mal neu lernen muß??? Denn Du hast geschrieben, daß auf den anderen Planeten alle sehr weise und nett und so weiter sind. - Sprich: bewußter? Weiter entwickelt?

    Mal angenommen, jemand wird zum ersten mal als "Mensch" geboren (Evolotionsgesetz - Mineral, Tier usw.), dann kann ich das nachvollziehen. Dann kann ich auch nachvollziehen, daß diese Seele, sollte sie zu früh sterben von den Engeln etc. unterrichtet und erzogen wird.

    Doch Du meinst wirklich, das eine alte Seele, die schon sehr oft inkarnierte und auch schon sehr lange im Jenseits verbracht hat, auch wieder ganz von vorne beginnen muß???
    Ich las mal (Barbara A. Brennan), daß beobachtet wurde, daß einige Babys Probleme haben, ihre weltliche Mutter anzunehmen, da sie viel lieber bei den anderen - auf der anderen Ebene - bleiben wollten. Dann wäre doch ein Bewußtsein da? Und man sagt doch auch, daß die Kinderseele noch viel mehr mit den anderen Welten verbunden ist und viel öfter Engel usw. sehen kann, als Erwachsene, denen diese Fähigkeit verloren ging... Widerspricht sich das nicht?

    Zu diesem Thema würde ich Dir gerne noch einige Fragen stellen. Im Thread: "Ein Platz für Scarface" (soll jetzt kein Scheiß sein.... Doch bevor hier wieder ein Schloß vorgehangen wird, da es nicht zum Thema passt, wähle ich mal einen Ort, wo solche Fragen besser hinpassen.... - Oder bist Du es leid, für die "Unterhaltung" der anderen zu sorgen?)

    :) Bis dahin,
    Nahatkami
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen