1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

An Magier ...

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von MrDoinNotWrong, 5. Januar 2008.

?

Durchs Feuer um an Magie zu kommen ? ( Anonym + Mehrfachauswahl möglich )

Diese Umfrage wurde geschlossen: 10. Januar 2008
  1. Such dir einen Lehrmeister

    3 Stimme(n)
    21,4%
  2. Mir ging es auch so das ich durchs Feuer musste um an Erfahrung zu kommen

    5 Stimme(n)
    35,7%
  3. Bei mir ging das locker, ich habe die Erfahrungen locker gemacht

    7 Stimme(n)
    50,0%
  4. Ich hab keine Ahnung wovon du Redest ...

    4 Stimme(n)
    28,6%
  1. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Werbung:
    Ich hätte eine frage an die Magier ... die wirklich was von Magie verstehen, mehr als nur dass zu machen was jemand anderst sagt.

    Mir geht / ging es so ... das ich die "Magie" nicht richtig Kontrollieren kann / konnte ( Phasenweise, liegt dran wie ich drauf bin ) und durch Angst zur Magie gefunden habe ... jedes mal wenn ich eine Erfahrung gemacht habe habe ich nur an das Negative gedacht was man machen kann und ... manche wissen was ich meine. ( anhand des kurzen satzes :> )

    Geht es noch anderen so das man .. naja ... durch .. sagen wirs mal so : negative Zustände die Magie Erfahren / erlernt haben ?!?

    Ich kann es noch nicht richtig Kontrollieren, bin aber auf dem richtigen weg.

    Eine Theorie von mir : Rituale braucht man nur wenn man keine Ahnung von Magie hat, wer Ahnung hat gibt Rituale weiter an welche die keine Ahnung haben, aber selber ... naja ... nutzt man halt Rituale oder auch nicht. ( ich war noch nie Fan von sowas ... ( liegt ein bisschen dran dass ich mir Rituale meist so vorstelle: ne labile Frau will unbedingt was erreichen, und macht total fanatisch nen Ritual - das nen ernsthafter Magier / Magierin ( alter ich denke immer die Frauen sein Labil ^^ ) ernsthaft ein Ritual vollbringt mit .. Ehrenwerten / nicht niederen Gründen ... da glaube ich dass es weniger sowas gibt.

    Ich freue mich über Antworten
     
  2. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Ich habe mal selber mitgevotet und überall angekreuzt, weil ich jede der Thesen irgendwie ... belegen kann.

    Such dir Lehrmeister - der hätte dich auf einen anderen Weg gebracht
    Durchs Feuer um an Magie zu kommen - ist mir passiert
    Gechillt dran gekommen - ich hab nicht den Verstand verloren, sondern bin aufm Boden geblieben und hab genug Selbstvertrauen um zu wissen dass wenn ich scheisse baue ich auch die scheisse wieder regeln kann
    Ich hab ka wovon du redest - naja ... es gibt die Elementlehre, es gibt x verschiedene Ansichten ... ( wahrscheinlich Systeme um die Magie zu nutzen ) weswegen ich auch mal das angeXt habe.
     
  3. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    -
    Hi!

    Nette Theorie...bin dann einer von denen, die das anders sehen...
    IMO wird, wenn man "keine Ahnung hat" das Ritual in den meisten Fällen keinen Nutzen haben. Rituale, die ich verwende, gebe ich nicht weiter...schon gar nicht an Personen, die "keine Ahnung von Magie haben". Aber irgendwie scheint das Problem wohl eher in deiner Vorstellung zu liegen ;)


    Oh, das gibt es...
     
  4. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Zu deiner 2. Aussage : klar gibts das, dessen bin ich mir bewusst

    Zu deiner 1. Aussage : wenn es keine These sondern .. Wissen wäre hätte ich es wahrscheinlich hier nicht gepostet

    Ich stell mir Rituale als Hilfsmittel vor um .. naja .. in Sicherheit die Magie zu wirken / sich selbst zu beeinflussen um wirkung zu bringen.

    Verstehst du mich ? Oder liege ich total aufm Holzweg ?

    P.s. : Wenn du was Amysantes Lesen willst geh in Religionsbereich und lies den Thread " viele mussten über diese geschichte herzhaft lachen " <- viele fanden sie lustig, ich hoffe dir gehts genauso :)

    mfG

    noch mal p.s. : aber eher p.s.s. : Ich rede von Magie die aus Faktor "du" "ich" entsteht, und nicht wo mit hilfe von Ritual Göttin x / Gott x / wer auch immer darum gebeten wurde etwas zu machen und man im Ritual dafür was tun muss. ( obwohl ich auch denke Magie klappt eher wenns dir gegönnt wird )
     
  5. akira

    akira Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    ö
    kannst du auch ne klare frage stellen, weil irrgen wie verstehe ich nur bahnhof, was willst du konkret wissen???:confused:
    in licht und liebe
     
  6. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Werbung:
    hmm ... ich will von denen die Wissen was Gedanken anrichten können wissen ob sie auch durch die Angst vor schlechten Gedanken auch "schlechtes" Angerichtet haben.

    Bei mir z.B. ists so, das ich öfters mal ins "negative" reingesteigert habe und somit z.B. was Knacksen lassen habe ( ständig ) und nicht damit aufhören konnte. ( die Ursache war klar Ich und nicht etwas anderes )
    Es könnte auch sein ich hab mir das Knacksen eingebildet ... aber da bin ich mir zu 99,99,99,99,...,99,...,99% sicher dass ich nichts höre was andere nicht auf hören. ( also man weiss wie ichs meine )
    Als ich vor 1 Woche wieder mal Drogenpilze geschluckt habe und mit Kollege Film geschaut habe, hab ich mich so reingesteigert das der Film auf einmal Slow Motion war, auf einmal die Personen Ihr Mund nichtmehr bewegten und die Tonspur weiterging, usw. ( ich hab den Film schon öfters gesehen und damals war es nicht so ... da bin ich auch noch bisschen Ratlos wie das möglich ist, Theorien hab ich ein paar )
    Aber das war immer nur Phasenweise weil ich als ichs gemacht habe wieder rückgängig machte.
    Oder als ich mal in einer anderen Phase drin war, habe ich PC gespielt und da hatte einer einen Gelben Vogel, in der beschreibung stand Grüner Gelber Vogel und der ist durch die Wand geflogen .. ( was eigtl nicht möglich ist )
    Oder ich es Kontrollieren konnte die die Charaktere der anderen Spieler sich bewegen. ( läuft wahrscheinlich eher über Telepathie ab, aber es ist immernoch "Ursprung Gedanke" )
    Oder das ich den Zufallsprinzip vom Würfeln am PC beeinflussen / vorhersehen kann. ( entweder weiss ich wie der "Zufall" mir gesinnt ist in dem Moment ( weil er auch beachtet wie man es beeinflussen will, was hintergründe sind ) oder der Zufall besteht nur aus den Vorstellungen von denen die im Moment anwesend sind )

    Mein Kollege der mehr Erfahrung mit Drogen hat hat gemeint es liegt am Film weil er alt sei, aber es kann auch sein dass er mehr weiss.
    Ich werd Ihn mal wieder drauf ansprechen wenn ich die Zeit für Reif halte.


    So, bevor jemand mein ich hätte eine Psychose ... sage ich ja ich habe eine :p - auch sage ich : du hast wahrscheinlich auch eine, sonst währst du nicht hier.

    mfG

    p.s. : ich weiss das ich diese Erfahrung auch in einem .. "positiven" zustande hätte machen können, das ich im "Positiven" zustand diese Dinge ausprobieren könnte, aber irgendwie ist in dem Moment irgendwas in mir was so "Negativ" sein will, was es ausprobieren will. ( d.h. : in mir ist etwas was unbedingt das ausprobieren will und mehr wissen will, andererseits gibts auch die Seite dass ich es als negativ empfinde wenn ich etwas mache, weil ich Angst davor habe der Macht zu verfallen )
    Vllt spielte auch ein anderes Lebewesen mit ( insofern das ich in den Zustand getrieben wurde ), hmm .. meine Intuition sagt mir das beides wahr ist.
     
  7. akira

    akira Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    ö
    ich würd mal die pilze weg lassen, den magie gedanken kontrolle oder wie immer du es nennen magst funktioniert auch ohne drogen:weihna1
    ich sag mal drogen beeinflussen deine wahrnemung das du warscheindlich nicht zwischen real und nicht real unterscheiden kannst. das ist nur meine ansicht
    in licht und liebe
     
  8. a418

    a418 Guest

    Gibts das wirklich? Verschiedene Ansichten?:party02:

    418
     
  9. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Drogen beeinflussen nichtnur die Wahrnehmung sondern einen selbst.

    Wenn du Drogenberichte liest ( es gibt Seiten wo jeder seine Berichte abgeben kann, z.B. http://www.suchtzentrum.de/drugscouts/dsv3/stoff/erfahrber/erfber.html ) dann wirst du sehen, das viele durch Drogen telepathische Erfahrungen gemacht haben ( jaja, es gibt viele Theroien wie es möglich ist das "2 Menschen im gleichen Moment an das gleiche denken" weil "beide gestern in einem Film das gleiche gesehen haben" und "diese Situation gleich Interpretieren" usw. )

    Aber was auch "lol" ist ( nen Kumpel sagte mir mal, Autos erzählen geschichten über die Besitzer, und ich hab versucht die Geschichten herauszukriegen und mit seiner Definition zu vergleichen ) - wir haben uns sehr sehr oft getroffen ( ca 75%, die fehlenden 25% werden wohl an meine Zweifel liegen ( die aber nicht sehr groß waren ) ) - und was auch "LoL" war, wenn wir gerade über ein Auto redeten und der Besitzer dann kam :weihna1

    Ich sehe Drogen auch so : sie lösen Energien in einem aus, sie lösen blockaden zum Unterbewusstsein ( ist sogar von Psychologen bewiesen, stand mal Irgendwo ... ) , sie lösen in dem Moment einen Zustande aus ( der auch ohne Drogen erreichbar ist da bin ich mir 100% sicher ) der einfach nicht Alltäglich ist bei der "standartvorstellung eines Nicht-Magisch-denkenden-Menschen"

    mfG

    p.s. : viele die Drogen genommen haben haben auch "Spirituelle Erfahrungen" gemacht wie die meisten schonmal mitgekriegt haben ... ( es soll einen geben der viele Drogen genommen hat und auf nem LDS Trip aufs Klo gegangen ist. Er hat ... etwas schönes gemacht ^^ ... und auf einmal hatter Allah im Klo gesehen. Seit dem tut er nichtmal mehr Zigaretten rauchen, betet 5 mal am Tag, und ist strenger Moslem weil Allah aus Kloschüssel zu Ihm geredet hat. Was er gesagt hat weiss ich nicht, aber ich denke in dem Moment waren da mehr Kräfte als die Droge + seine Vorstellung aktiv.

    p.s.s. : ich habe vor seit diesem Jahr nurnoch Niktoin + Alkohol zu mir zu nehmen ( von den bekannten Drogen ) - brauche also keine Belehrungen mehr da ich schon scheisse erlebt habe von Drogen und die schlechte Erfahrung gemacht habe, anstatt zu wissen das es möglich ist schlechte Erfahrung zu machen.

    p.s.s.s : wenn es möglich wäre ( ich denke das ist möglich ) dass man erlebter Rückgängig macht, will ich keine Erfahrung die ich in meinem Leben gemacht habe missen, sonst wäre ich ein anderer Mensch was ich .. hmm .. nicht sein will. ( ich will schon Wissender / usw sein, aber ich bin froh das ich noch Erfahrungen machen werde )
     
  10. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Werbung:
    Achja, man kann gerne bei der Umfrage mitmachen, sie ist Anonym.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen