1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

An die Yoga Erfahrenen hier! Fragen!

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Diamondgloss, 6. Dezember 2009.

  1. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    Werbung:
    Hallo an alle Yoga-Erfahrenen,

    ich mache seit ca 2 Wochen Bikram Yoga, mir gefällt die Wärme und die Übungen, trotzdem bin ich leider etwas skeptisch was den Wasserverlust angeht und ich frage mich, ob das so gesund sein kann (auch wenn ich vor, während, nach der Stunde viel trinke)?
    Ich denke mir einerseits, ja gut, dann wird der Körpe entgiftet, aber irgenwas stört mich daran, kann grad selber nicht genau sagen was, denn hinzu kommt, dass ich mir nach der letzten Stunde eine Harnwegsentzündung geholt habe, der Arzt mir Antibiotika verschrieben hat, ich dieses letzten Endes dann doch nicht genommen habe und jetzt wieder auf dem Weg der Besserung bin.

    Nun ja, kann das eine Erstverschlimmerung sein? Ich habe schon öfters Probleme mit der Niere gehabt und nun weiß ich nicht, ob es nicht besser wäre auf "normales" Yoga umzusteigen oder mit Bikram weiterzumachen.

    Was meint ihr?
    Erfahrungen damit?
    Anregungen?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    kann dir leider keine antwort geben ...aber mich würde intessieren ..was birkam yoga ist...:)
     
  3. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    hehe ;-))

    Bikram Yoga wird bei 40Grad Wärme ausgeführt und ist eine Hatha Yoga Methode
    Ich empfinde es als sehr angenehm, da alles sanft gedehnt wird, wobei man auch aufpassen muss, sich nicht zu überdehnen, da ja durch die Wärme alles so schön soft und elastisch im Körper wird.
    Wird auch Hot Yoga genannt!

    Lieben Gruß
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    hallo....vielen dank für die aufklärung:)
     
  5. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    Bitte Bitteschön :)
     
  6. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Werbung:
    Hallo moonjewel33,
    im Grunde ist es ja egal, ob sich die individuelle Seele bei angenehmen Umgebungstemperaturen mit dem Göttlichen vereinigt (Yoga!!!) oder lieber diese Form der Bikram-Askese betreibt.

    Wenn du aber gar nicht beabsichtigst, deine individuelle Seele mit dem Göttlichen zu vereinigen, dann bist du vielleicht hier an der falschen Adresse. Die Verwirrung entsteht leider, weil offensichtlich viele entdeckt haben, dass der Name "Yoga" recht publikumswirksam ist.

    Willst du aber wirklich deine individuelle Seele mit dem Göttlichen vereinen, dann würde ich auf die körperliche Seite nicht so viel Wert legen und mich einer Schule anvertrauen, die vor allem Wert auf Meditation legt.

    Im übrigen verweise ich auf den Thread "Allheilmittel für alle Meditationsprobleme".
     
  7. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    Vielen Dank für deinen Beitrag, leider beantwortet der meine Fragen nicht! Oder hab ich was verpasst?
     
  8. saradevi

    saradevi Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Bergisch Gladbach, D
    Hallo moonjewel :)

    An sich ist Bikram Yoga eine sehr sinnvolle Form des Hatha Yogas. Vor allem sehr sinnvoll für Menschen, die sowieso immer kalt sind, egal, welche Yogaform sie machen...d.h. z.B. einen zu starken Vata-Anteil haben oder eine Vata-Störung. Da wäre z.B. Meditation auch nicht sehr förderlich (um mal darauf hinzuweisen, dass nicht immer die Meditation das ist, was alle zuerst vom Yoga in den Vordergrund stellen sollten oder müssten). Vata-Pitta-Kapha kommt aus dem Ayurveda und kann man anhand einer Fragebogenliste im Grundzug ermitteln. Da gibt es genug Informationen im Netz. Einfach Vata, Pitta, Kapha, Dosha oder Ayurvedische Konstitutionstabelle, bzw. -ermittlung eingeben.

    Ich schätze mal, dass Du entweder ein eher Pitta-Typ bist (Element Feuer) oder eine Pitta-Störung hast, sodass Bikram Yoga nicht so geeignet für Dich wäre. Das erhitzt den Pitta-Typen nur noch stärker und ruft Entzündungen hervor. Ich würde Dir, wenn sich das dann bestätigt, einen anderen Kurs empfehlen, der erstmal nur traditionellen Hatha Yoga anbietet. Das allein ist schon Reinigung genug. Ich schätze mal, dass es für den Körper zu viel ist.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Inspirationen geben :)

    Liebe Grüße,

    Sara Devi
     
  9. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    hallo sara devi,

    vielen dank für deine antwort und ja, da ist sogar sehr viel dran :)
    dass mit dem pitta typ haut schon sehr gut hin, habe den test eben mal gemacht, aber ich liebe die wärme einfach und ich liebe es auch, die übungen in der wärme auszuführen.
    aber mal abgesehen von den verschiedenen konstitutionstypen, kann es denn sein, dass erstverschlimmerungen in der form, wie ich sie beschrieben haben, auftreten können?
    ich kenne das z.B.durch die osteopathie sehr gut!
     
  10. saradevi

    saradevi Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Bergisch Gladbach, D
    Werbung:
    Hallo moonjewel,

    nun ja, in Deinem Fall würde ich eher dazu tendieren, dass es nicht 'gesund' ist und keine 'Erstverschlimmerung'. Mit der Niere macht man keine Scherze und dieses 'viele Trinken' vorher und nachher ist genauso ungünstig wie wenig zu trinken. Dein Körper hat Dir ganz deutlich gesagt, was er davon hält und mit einer Harnwegsentzündung reagiert. Dein Pitta ist zu 'hoch' geschossen und das ist nicht gut. Eine Erstverschlimmerung im Sinne von Verbesserung wäre z.B. eine ganz normale Erkältung oder Hautausschlag...eher im Sinne von 'Reinigung'. Das ist aber eine Entzündung und keine 'Reinigung' in dem Sinne. Aber das musst Du für Dich selbst entscheiden. Du kannst es gern weiter versuchen und vielleicht ist es ja dann doch etwas für Dich. Ferndiagnosen helfen da nicht wirklich...Du musst auf Deinen Körper und innere Stimme hören. Wenn Du das Gefühl hast, dass es irgendwie schädlich ist, dann hör auf und suche einen anderen Kurs. Yoga an sich ist sehr 'reinigend' ... wirkt auf das Endokrine System und wenn Du wirklich vorwiegend Pitta bist, ist Bikram Yoga nicht empfehlenswert. Es gibt genug 'wärmende' Yogarichtungen. Aber was mir gerade noch einfällt, was sagt eigentlich Dein/e Yogalehrer/in dazu? Hast Du sie/ihn mal gefragt?

    GLG, Sara
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen