1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

an alle , die mit energien arbeiten...was denkt ihr dazu???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Wirbelwind, 3. September 2004.

  1. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    Werbung:
    ok, einige haben ja vielleicht schon mit bekommen, ich hatte vor einem jahr ein unschönes erlebnis mit energiearbeit an mir.

    ich erkläre noch mal (ich versuche mich kurz zu halten) um was es geht.
    zum schluß kommen die fragen dazu.

    ich war vor einem jahr bei einem physiotherapeuten der mich zwecks verletzung des zwerchfelles durch eine OP behandelt hat.

    in der behandlung wurde unheimlich gemischt:
    inhalt: chiropraktik, sportgymnastik, teile von shiatsu , sowie reiki.

    ok, also er hat viel mit energien gearbeitet.

    ich persönlich verfüge auch über viele körpereigene energien.

    die behandlung wollte ich vom kopf her auch sehr gern haben, verstandsmäßig war für mich klar , die behandlung tut mir gut, ich WILL sie haben.

    aber denoch hat mein körper mit aller macht gegen den therapeuten gekämpft.

    ich habe das innerlich richtig gemerkt, hat mich unheimlich kraft gekostet,
    ich war unheimlich geschlaucht.
    WEIL ich habe mit verstand gegen meine innere energie gekämpft , weil ich die behandlung WIRKLICH wollte.

    weil auch der therapeut muß das gemerkt haben, bei der 3. behandlung sagte er : "ich komme gar nicht bei ihnen an"

    als ich ihm ehrlich sagte, "irgendwie habe ich das gefühl mein körper kämpft gegen sie"

    sagte er: "das macht sinn"

    :angry2: ABER was macht sinn, er gab mir KEINE weiteren erklärungen dazu

    ließ mich sozusagen im regen stehen.

    er fragte mich dann noch, ob ich spirituell sei.
    da ich für mich spirituell nicht definieren kann, auch denke ich bin gar nicht spirituell (laut meiner definition, was es bedeutet) sagte ich ihm "nein."

    naja ich habe ja dann noch eine behandlung über mich ergehen lassen, aber dann die reihe abgebrochen...

    eine freundin von mir denkt, ich habe gleiche energien wie der thereapeut, könnte also ähnlich wie er arbeiten.

    mich beschäftigt das ganze nun schon ein jahr, ich weiß auch nicht wer und wo ich mir das erklären kann, daher meine fragen dazu:

    1. kann es sein, das meine körpereigen energien wissen was fürn körper gut ist , dann gegen arbeiten wenns nicht sein soll? (hierzu: ich habe gute energien, die mir schon viel zum gesundungs/krankheitverlauf beitrugen)

    2. ist es echt so, das sich zwei gleiche energien abstoßen ?

    3. von mir weiß ich, bein therapeuten gehe ich davon aus, das wir beide gute, positive energien haben, müßten die nicht super gut sich ergänzen?
    oder muß da vor solchen behandlungen irgendwie neutralisiert werden?

    4. muß ich in zukunft bei energiebehandlungen sagen , das ich körpereigene energien mein eigen nenne?
     
  2. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallöchen,

    Hm, diese Geschichte erinnert mich daran, was meinem Vater passiert ist, der nicht mit seinen körpereigenen Energien arbeiten konnte. Als er ins Krankenhaus kam, mit der Entscheidung zu sterben (er war schwer krank), haben Leute gedacht, es sei gut, ihm mit Reiki zu helfen. Dabei kam heraus, dass er seinen Körper sozusagen seelenlos wieder das Krankenhaus verlassen liess. Die Aura war weg, und es war etwas wie ein Computer, gespeicherte Informationen, jedoch emotionslos.

    Es kann also wohl sein, dass Energien sich nicht ergänzen...

    1) sagte er: "das macht sinn"
    :angry2: ABER was macht sinn, er gab mir KEINE weiteren erklärungen dazu ließ mich sozusagen im regen stehen.

    Ich möchte an diesem Punkt anfangen, die Fragen zu beantworten. Es gibt viele Aspekte, die zu beachten sind, wenn man einem Körper energetisch helfen möchte, sich zu heilen. Wenn du selbst aktive Energien hast, sollte ein Heilpraktiker dir höchsten helfen, diese weiter aktiv zu gestalten, und nicht versuchen, dir seine Energien aufzudrängen.
    Es kann sein, dass er das mit "Das macht Sinn" erklären wollte, allerdings macht es mich stutzig, dass er nicht weiter darauf einging. Hast du ihn wegen seines Satzes gefragt?

    2) er fragte mich dann noch, ob ich spirituell sei.
    da ich für mich spirituell nicht definieren kann, auch denke ich bin gar nicht spirituell (laut meiner definition, was es bedeutet) sagte ich ihm "nein."

    Hier sehe ich persönlich mal wieder das Grosse Problem des Kommunikationsmangels. Laut deiner Definition bist du nicht spirituell, aber laut seiner vielleicht? Statt eines kurzgebundenen "neins" hätte man der Sache auf den Grund gehen. Wenn du vielleicht seine Definition gehört hättest, hättest du antworten können, dass du es in seinem Sinne bist. Reden, Kommunikation, sonst schweigt man an sich vorbei.

    3) kann es sein, das meine körpereigen energien wissen was fürn körper gut ist , dann gegen arbeiten wenns nicht sein soll? (hierzu: ich habe gute energien, die mir schon viel zum gesundungs/krankheitverlauf beitrugen)

    Die eigenen Körperenergien wissen eigentlich immer was gut für den Körper ist. Nur sind diese nicht bei jedem aktiv. Eigentlich denke ich auch nicht, dass sie wirklich gegenarbeiten. Sie haben schon ihren Weg gefunden, in dem Rhythmus für deinen Körper zu arbeiten, und wenn da jemand anderes seine Methode hineindrängt, stört er den inneren Heilprozess. Das ermüdet nun einmal, das ist als würdest du mit der Fluss-strömung schwimmen, und plötzlich ändert jemand die Richtung der Strömung.

    4) ist es echt so, das sich zwei gleiche energien abstoßen ?

    Nein, denke ich nicht. Sie hätten sich auch nicht abgestossen, wenn er nicht sein "Programm" eingesetzt, sondern dich einfach unterstützt hätte.

    5. von mir weiß ich, bein therapeuten gehe ich davon aus, das wir beide gute, positive energien haben, müßten die nicht super gut sich ergänzen?
    oder muß da vor solchen behandlungen irgendwie neutralisiert werden?

    "The way to hell is paved with good intentions" heisst es so schön. Energien sind schon gut, ich möchte auch den Therapeuten nicht anzweifeln, aber es liegt wohl an der Art wie sie angewendet werden, die nicht unbedingt kompatiblel ist. Die wenigsten setzen sie so objektiv ein, wie sie das gerne machen möchten.

    6. muß ich in zukunft bei energiebehandlungen sagen , das ich körpereigene energien mein eigen nenne?
    Ich würde auf jeden Fall bescheid sagen, dass die körpereigenen Energien aktiv sind, und nachfragen ob es da auch so etwas wie "Unterstützungstherapie" gibt.


    Bright blessings


    Kangiska
     
  3. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    danke dir für die antwort, kann viel damit anfangen.

    hierzu noch eine antwort von mir.

    "Es kann sein, dass er das mit "Das macht Sinn" erklären wollte, allerdings macht es mich stutzig, dass er nicht weiter darauf einging. Hast du ihn wegen seines Satzes gefragt "

    ja, habe ich, mit den worten: "verstehe ich nicht, was macht sinn".

    darauf kamn von ihn gleich ob ich spirituell bin.

    "Hier sehe ich persönlich mal wieder das Grosse Problem des Kommunikationsmangels. Laut deiner Definition bist du nicht spirituell, aber laut seiner vielleicht? "

    in der gegend wo ich wohne wird spirituell mit sekten , bzw. glauben gleichgesetzt. wem spirituell angehangen wird, der wird ein wenig gemieden, schräg angeguckt.
    der therapeut hat das auch ziemlich komisch gefragt, auch mit ein wenig "verachtung".

    "Statt eines kurzgebundenen "neins" hätte man der Sache auf den Grund gehen."

    ja, sowas mache ich normaler weise auch,(bin sehr schnattrig)NUR, der therapeut war sehr ruhig, hat so gut wie nie was geredet, daher habe ich auch versucht mich mit fragen, mit reden zurück zu halten, zumal er mir bei den vorhergehenden behandlungen reden oft verboten hat.

    ich war auch ein wenig durcheinander, weil ich dachte, wenn er mit energie arbeitet (sowas wie reiki... ist hier auch nicht angesagt, wird verachtet)
    dann hat spirituell damit nichts zu tun, ansonsten würde er mich ja nicht so komisch das fragen.

    darum habe ich lieber gleich NEIN gesagt. eigentlich hats mir auf der zunge gelegen, zu fragen was er darunter versteht. zumal ich suche immer noch eine antwort was ist spirituell, frage jeden was er darunter versteht, der das wort erwähnt.

    mir persönlich wurde die behandlung bei ihm als manuelle behandlung verkauft, ich wußte zum zeitpunkt der behandlung nicht wirklich, das er mit energien arbeitet. das erfuhr ich erst später vom chirugen der mich da hin überwiesen hat.

    "Das ermüdet nun einmal, das ist als würdest du mit der Fluss-strömung schwimmen, und plötzlich ändert jemand die Richtung der Strömung."


    ja, so bin ich mir bei den behandlungen vorgekommen. war total ausgelaugt.aber auch noch tage danach.

    noch zwei zusatzfragen:

    1. SOLL ich in zukunft doch lieber auf energiegaben von anderen verzichten ?

    2. Kann es sein, das ein mir guter bekannter mir kein reiki gibt, weil er weiß, das ich selber über energien verfüge (er sagt mir ich soll selber reiki an leute geben, mich einweihen lassen...)
     
  4. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Liebe Wirbelwind,

    die ganze Situation, die Du da beschreibst hört sich sehr komisch an. Wenn der Körper gegen etwas kämpft und etwas eigentlich gar nicht will, kann das meiner Meinung nach am mangelden Vertrauen liegen oder aber, es geht gar nicht darum Energien zuzuführen.

    Ich kenne es aus der Arbeit an mir selbst so, daß Energiezufuhr nicht das war was ich brauchte. Erstens ist es so, daß es immer wieder Menschen gibt, die extrem rumpampen und ich habe mich nach Energiebehandlungen mehrmals mit fremden Energien rumgeschlagen. Aber ich neige auch dazu Fremdenergien aufzunehmen.

    Oft ist man selbst wie eine Knospe und diese braucht Zeit, Wasser und Sonne. Und entfaltet sich bei der richtigen Pflege ganz von allein. Manche Menschen kommen auf die Idee, die Knospe mit Dünger zu bedecken, aber dadurch verhindern sie die Blüte und ermöglichen sie nicht. Gerade Menschen, die mit Energien arbeiten sollten meiner Meinung da erst mal schauen, was überhaupt da ist, bevor sie Reiki oder was auch immer zuführen.

    Wenn ich die Medizin anschaue und mich für eine Richtung enscheide, dann suche ich das, was meine Selbstheilungskräfte stärkt. Und eine Energie, die Dir ähnlich ist (Homöopathie) tut das. Also ist das Argument, daß er zu ähnliche Krafte wie Du hat, meiner Meinung schon falsch.

    Wie schon Kangiska geschrieben hat, funktionierte zwischen Euch die Kommunikation überhaupt nicht. Du hast dich zurückgenommen, wie Du schreibst (labertasche und er ziemlich ruhig). Während einer Energiebehandlung mußt Du Du selbst bleiben können, wenn Du Dich schon dem Behandelnden anpaßt, weiß ich nicht, was dabei rauskommen soll. Ich kenne es so, daß sich der Behandelnde auf den Klienten einstellt und nicht umgekehrt.

    Vielleicht ibst Du auch ein Typ, der eigentlich gar keine Energiezufuhr braucht, sondern es viel wichtiger ist, die angestauten Energien fließen zu lassen.

    Aus dieser einen Behandlung würde ich nichts allgemeines schließen. Ich würde nur wenn ich eine weitere Behandlung ausmache nicht auf das Wollen, sondern auf das Herz hören. Wirkliche Veränderungen entsteht nicht durch ich will, sondern durch Hingabe an das was ist.

    Wenn du das Bedürfnis nach Energiegaben hast, warum folgst Du dem nicht? Oder denkst Du, daß Energiegaben gut wären? Das ist ein großer Unterschied.

    Wieso solltest Du Dich in Reiki einweihen lassen, wenn der Bekannte bei Dir sieht, daß Du dies schon kannst. Du könntest ja einfach ohne "Einweihung" einfach mal damit experimentieren.(sorry, ich bin etwas ein Reiki-Gegner) Vielleicht wurdest Du schon lange vom Leben eingeweiht und weißt es nur noch nicht.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  5. Kangiska

    Kangiska Guest

    Werbung:
    Hallo Wirbelwind,

    Wenn spirituell in deiner Gegend als "sektisch" angesehen wird (hier in Luxemburg ist es eher "seelisch"), macht das die Sache natürlich nicht einfacher, besonders wenn der Therapeut dazu dann auch noch komisch schaut.

    Allerdings finde ich auch, dass der Arzt, der dich überwiesen hat, dich trotzdem auch schon "vorwarnen" sollte. Immerhin gibt es heute doch schon einige, die sich mit diesen Dingen befassen, und so könnte es doch schon öfters schiefgehen.

    Auch wenn ein Therapeut bittet, vielleicht während einer Behandlung nicht zu sprechen, was ja auch verständlich wäre, finde ich persönlich es doch komisch, dass er nicht nachher fragte, ob noch irgendwelche Fragen offen seien.

    Bei allen Richtungen von Geben und Empfangen ist nun mal Kommunikation die beste Art und Weise, herauszufinden, was am besten funktioniert. Und für mich hat ein Therapeut auch nach seinem Patienten zu fragen.

    1. SOLL ich in zukunft doch lieber auf energiegaben von anderen verzichten ?
    Meiner Meinung nach nicht unbedingt, allerdings müsste es von vorneherein geklärt sein, dass du körpereigene aktive Energien hast, die vielleicht nur Unterstützung brauchen. So kann sich auch der Therapeut drauf einstellen. Wenn er das nicht will, ist er eh nicht die Person, die dir helfen kann.

    2. Kann es sein, das ein mir guter bekannter mir kein reiki gibt, weil er weiß, das ich selber über energien verfüge (er sagt mir ich soll selber reiki an leute geben, mich einweihen lassen...)
    Ja, das wäre schon möglich. Dieser gute Bekannte kennt dich wahrscheinlich auch aus dem Gefühl heraus eben besser, um zu wissen, dass er nicht sehr viel bei dir ausrichten würde.
    Eine Reiki-einweihung wäre vielleicht wirklich keine schlechte Idee. Du kannst ja immer noch selbst entscheiden, ob du mehr als einen Grad machen möchtest. Es gäbe dir vielleicht Hinweise, die dir hilfreich sein könnten, um dir das nächste Mal selbst zu helfen.

    Bright blessings


    Kangiska
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen