1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

An alle, die eine Entgiftungsdiät machen wollen!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von swash, 1. November 2011.

  1. swash

    swash Guest

    Werbung:
    Ich habe hier eine wunderbare Entgiftungsdiät, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Dauert 60 Tage, ist eine Art Ernährungsumstellung mit dem Ziel, dass ihr euch gesünder fühlt und eine mindestens 30%-ige Leistungssteigerung habt. Ich mache die Diät in Abständen von 2 Jahren und bin immer wieder begeistert. Also wer will, macht mit.

    Nur kurz zur Information: Es kann sein, dass ihr nach zwei Wochen Kopfschmerzen bekommt (klassisches Zeichen für Entgiftung). Dauert nicht lange, max. 2 Tage. Danach beginnt sich der Körper auf die neue Nahrung einzustellen und ihr werdet euch wie neugeboren fühlen - garantiert!!!

    Ihr könnt essen, so oft ihr wollt und soviel ihr wollt.

    Es geht los:

    DU DARFST:
    Roggen(mehl), Dinkel(mehl), Fruchtzucker, Butter, Schlagobers, Schafsmilch, Ziegenmilch, Ziegenkäse, Schafkäse, Öl, Wachteleier, Oliven, Kartoffel, Dinkelnudeln, Reis, Mais, Huhn, Pute, Rind, alle Kräuter, Gewürze, Salz, Salat, Äpfel, Marillen, Birnen, Bananen, ein paar Spritzer Zitrone, Zwiebel nur angebraten, Zucchini, Kürbis, Avocado, Karotten, Champions, Popcorn,
    Getrocknete Früchte (Marillen, Äpfel, Banane), natürtrüber Apfelsaft, naturtrüber Birnensaft, Leitungswasser oder Mineral still. Abends 1 Glas Rotwein erlaubt.

    Begleitend dazu täglich 2 Liter Entgiftungstee trinken (gibts im Reformhaus).

    VERBOTEN:
    Weizen, Hefe, alle Zuckersorten außer Fruchtzucker, Kohlensäure, Kuhmilch, Kuhkäse, Essig, Hülsenfrüchte, Hühnereier, Schwein, Sushi, Tomaten (Nachtschattengewächs), Ananas, Zwiebel roh.

    Das Brot gibt es im Reformhaus bzw. schon beim Interspar. Kauft ROGGENBROT OHNE HEFE (mit Natursauerteig), am besten auf Vorrat und einfrieren. Ebenfalls im Reformhaus Dinkelnudeln (100 % Dinkel, es darf kein dag Weizen drin sein). Ich hatte sehr gerne Marmelade (mit Apfeldicksaft zubereitet). Nach zwei Wochen verliert ihr den Appetit auf Süßes, ihr kommt mit Fruchtzucker aus. Genascht habe ich Tonnen an Popcorn (selber gemacht schmecken sie am besten).

    Ein Frühstück kann so aussehen:
    Koffeinfreier Kaffee mit Schlagobers oder Tee.
    Roggenbrot ohne Hefe mit Butter, Schnittlauch, Corned Beef, Marmelade (mit Apfelsaft gesüßt), Obst.

    Mittag-/Abendessen: Huhn mit Reis, Salat bitte nur mit Öl marinieren (Kürbiskernöl eignet sich hervorragend); Spaghetti carbonara (Putenschinken anrösten, mit Schlagobers aufgießen, 3 Wachteleier rein, Spritzer Zitrone verkochen) - natürlich mit Dinkelspaghetti; Kartoffelpuffer (Kartoffeln reißen, Dinkelmehl dazu, Wachteleier rein, salzen, vermischen, in Öl rausbacken); alle erlaubten Fleischsorten mit Kartoffel oder Reis und Salat; Risotto eignet sich hervorragend, z.B. Championrisotto oder im Frühjahr Bärlauchrisotto, hier dürft ihr auch etwas Weißwein verwenden; etc. etc. Es gibt für alles einen Ersatz aus unserer "Du darfst"-Liste.

    Ich habe sogar Kuchen gebacken, leckeren Bananenkuchen.

    Ich werde immer gefragt, ob die Diät nicht zu fett ist (wegen Schlagobers und Öl), nein, bitte viel fett essen, Fette sind für den Körper wichtig, bei dieser Diät bleiben die Fette nicht hängen (da wir keine Schlacken zuführen) - geht durch, ist aber sättigend.

    Das ist auch die beste Diät, um Krankheiten auszuheilen bzw. vorzubeugen.
    Wer Lust hat, kauft sich in der Apotheke diese Basen-Säure-Streifchen, da werdet ihr dann sehen, wie basisch ihr euch ernährt!!! :)
    Alles Liebe und gutes Gelingen!
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    *** Thema verschoben ***
     
  3. puenktchen

    puenktchen Guest

    sorry, jeden Abend ein Glas Rotwein hat mit einer Entgiftung gar nichts zu tun. ein Glas roter Traubensaft wäre da sicherlich sinnvoller?
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    http://sciencev1.orf.at/science/news/36909
    :zauberer1
     
  5. puenktchen

    puenktchen Guest

    ja o.k., danke.
    aber Diät und Entgiftung sind für mich eine Sache und so das normale tägliche Essen und trinken eine andere. wobei ich niemals jeden Tag ein Glas Rotwein trinken könnte. das wär mir zuviel.
    gruß puenktchen
     
  6. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    zur Zeit entgifte ich von Kaffee, das ist ziemlich übel. ich hab jetzt seit dem fünften Tag keinen Kaffee mehr getrunken und immer noch leichte Kopfschmerzen. Das hätte ich nicht gedacht, daß das so schlimm ist davon loszukommen. Die ersten Tage hatte ich schlimme Kopfschmezren und ich fühlte mich ziemlich schlecht. sowas ne, furchtbar...
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich trinke auch keinen Alkohol und ich entgifte anders.
    Wenn man nämlich gewisse Bestandteile dieser Diät nicht verträgt, hat sie keinen oder nur einen geringen Wert (siehe Verträglichkeiten der Blutgruppen nach Dr. D´Adamo).
    Das ist für mich wieder einmal "alleübereinenkammscheren".
    Das funktioniert nicht (für alle).
     
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    Blutgruppendiät find ich sehr gut. da richte ich mich in vielen Dingen nicht nur in einer Diät dran, sondern fast täglich. und ist bei mir verblüffend, daß es so hinkommt, stimmt wie beschrieben.
    Alkohol kein Tropfen während der Diät, auch bei mir nicht. ansonsten trinke ich schon mal was, aber nicht viel und vor allem nicht täglich, das vertrag ich überhapt nicht. wenn ich Diät lebe, mag ich auch nicht viel essen. wenn mir jemand sagt ich könnte so viel essen wie ich wollte, das geht bei mir nicht. so ein bißchen Hungergefühl brauch ich.
    gruß puenktchen
     
  9. Christine1011

    Christine1011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Swash,
    ich habe mir Deine Engiftungsdiät ausgedruckt und möchte diese demnächst durchführen. Kannst Du mir noch Dein Rezept für den Bananenkuchen verraten?
    Vielen Dank und Liebe Grüße Christine
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Da fällt mir ein: Alkohol desinfiziert.
    Vielleicht ist ein gelegentlicher Rotweinvollrausch was Gutes :D:zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen