1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Amethyst vs. Damenbart

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Mirabelle, 8. Mai 2006.

  1. Mirabelle

    Mirabelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    ganz weit oben auffer Landkarte
    Werbung:
    Einen wunderschönen guten Tag!
    Ich habe gelesen, dass Amethyst Damenbart lindert....wie wendet man den dann an? Wasser ansetzen und trinken oder drauf tupfen? Oder gar ganz anders??
    Für Deine Antwort jetzt schon vielen Dank!
     
  2. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Hmmm - Davon habe ich bisher noch nichts gehört. Woher hast Du das denn? ich kann mir das ehrlch gesagt nur schwer vorstellen, denn Damenbärte sind ja eine homonelle Sache, und da können Steine nur schwer Einfluß drauf haben.

    Ich weiß ja nicht, wie verlässlich Deine Quelle ist, aber wenn Du Ergebnisse erzielst, dann berichte uns hier davon - OK?

    Liebe Grüße, Sascha
     
  3. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo liebe Mirabelle!

    Also da stehe ich genauso dumm da wie Sascha.

    Habe das auch noch nicht gehört dass man mit Steinen (Amethyst) da Linderung oder gar ein verschwinden von Bart erreichen kann.

    Habe erst vor zwei Tagen im Fernsehen von einer Frau gesehen die einen ziemlich starken Bartwuchs hatte aber auch die Beine und den Bauch voller Haare hatte.

    Warum du zuviele männlichen Hormone hast, wirst du vermutlich schon mit den Ärzten abgeklärt haben.
    Vielleicht eine Überfunktion der Nebennieren?

    Tut mir leid, dass ich dir da nicht besser helfen kann.
    Ich weiß da auch kein Homöopatischesmittel was dir helfen könnte.
    Aber Frag mal in einer anderen Ecke nach,
    es gibt immerhin noch Bachblüten und einige Asiatische Methoden, vielleicht ist dort eine Möglichkeit dir zu helfen.

    Ich kann mir vorstellen wie es dir mit deinem Problem geht.

    Ich hoffe aber dass du noch einen Weg findest damit zurecht zu kommen.

    Liebe Grüsse vom Felixdorfer
     
  4. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo liebe Mirabelle!

    Bin durch Zufall auf auf einen Hinweis in einem Heilsteinbuch gestossen.

    Da steht beim Friedensachat, das ist ein weißer Achat, zu lesen.

    "Zusätzlich reguliert der Friedensachat Hormonstörungen welche besonders bei Frauen zu übermäßigem Haarwuchs führen".

    Vielleicht wenn du davon eine Kette dir anschaffen kannst und zusätzlich
    zwei Handschmeichler, so kann dir dieser Stein behilflich sein.

    Garantieen gibt es aber wie gesagt dafür keine.

    Hat man bei dir die Nebennieren schon mal untersucht ob ddort der Hormonhaushalt stimmt?

    Ich hoffe ich habe dir damit etwas helfen können.

    Kann mir ja vorstellen dass du unglücklich bist da es für eine Frau wirklich sehr unangenehm ist.

    Vielleicht findet sich für dich doch ein Weg der die Haare wieder zum verschwinden bringen kann.

    Ganz herzliche und liebe Grüsse

    vom Felixdorfer
     
  5. Mirabelle

    Mirabelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    ganz weit oben auffer Landkarte
    Hallo Ihr Lieben!

    Vielen lieben Dank für die Antworten!
    Meine Information bezüglich des Amethysten habe ich aus "Das Große Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter", vom Methusalem Verlag (schönes Buch!).
    Auch die Wirkung des Friedensachats,wie Felixdorfer sie beschrieben hat, kann ich dort wiederfinden.
    Ob ich Hormonelle Dysfunktionen oder Probleme mit der Nebenniere habe weiß ich nicht so genau. Mein Heilpraktiker hat aber schonmal "nierenmäßig" irgendetwas festgestellt (Grieß?!). Kann ihn beim nächsten Mal ja mal fragen, obs damit zusammenhängen kann.

    Jedenfalls probiere ich jetzt beide Steine mal aus und werde früher oder später von meinen Erfahrungen berichten.
    Dazu will ich noch sagen, dass ich meinen "Flaum" zwar nicht so schön finde, aber er fällt auch gar nicht so krass auf, weil ich helle Haare habe. Trotzdem: es könnte ruhig etwas weniger sein :)
    Ich bin gespannt obs wirkt!

    Ganz herzliche Grüße an sascha 3 k und Felixdorfer :winken2:
     
  6. blautopf

    blautopf Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    LAß wachsen Kind, kennst du noch die sekretärin von liebling kreuzberg, mei was hab ich die geliebt!
     
  7. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.986
    Werbung:
    :lachen: :lachen: Wo hast Du das gelesen? :lachen:

    Sorry ;)

    Amethyst beruhigt auf eine Art.
    Ich gehe davon aus, dass der Stein keinerlei Wirkung erziehlen wird.
    Aber rein theoretisch könnten Deine Haare langsamer wachsen, dafür aber um so kräftiger werden. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen