1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Am 8. 12. :„Das Licht geht vom Volke aus.“

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von freelight, 20. November 2007.

  1. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Werbung:
    Wie können wir die "Licht aus"-Aktion esoterisch begleiten? Auch z.B. aus dem Ausland?

    Z.B: Nicht nur das elektrisches Licht aus! Inneres Licht an!

    Ich gehör ja zu denen, die „nie“ Bildzeitung lesen...! (..im Vorübergehen am Kiosk aber an BILD-Schlagzeilen manchmal doch hängen bleiben).
    Und so erging es mir auch neulich: „Licht aus!“ stand da. Halt! Was stand da? Eine Aktion? Von der BILD? Ich ging die zwei Schritte zurück zum aushängenden Titelblatt. Tatsächlich! Die Bildzeitung hat anscheinend von ihren einstigen Gegnern gelernt: Eine Umweltschutzaktion am 8. Dezember! Um Punkt 20°° Uhr sollen möglichst viele Menschen für 5 min. das Licht ausschalten, als Unterstützungsprotest für eine nationale, europaweite (und letztendlich auch globale) Kohlenstoffemissionsreduzierung! Es sitzen an diesem Wochenende hohe Politiker zusammen und stellen politische Weichen...
    Früher hätte ich gesagt: allein, weil es von der BILD kommt, mache ich da nicht mit! Heute erscheint mir aber das Wesentlichere zu sein, dass es für uns alle zu einem möglichst deutschlandweitem, konkreten Erlebnis werden kann, was sonst nur abstrakt im Grundgesetz steht: „Die Macht geht vom Volke aus!“
    Dass diese Aktion, um unserer Demokratie und um unserer Umwelt willen, möglichst erlebbaren Erfolg habe, ist meiner Ansicht nach Grund genug, dass auch möglichst viele Nicht-BILD-Leser daran teilnehmen sollten. Darum dieses Schreiben.
    Damit das Lichtausmachen nicht purer Aktionismus bleibt, kann ein jeder, dem danach ist, die 5 Minuten äußerer Dunkelheit zusätzlich dazu nutzen, innerlich ein Licht anzuzünden, innerlich licht zu werden! Sei es durch Konzentration auf gute, hoffnungsfrohe Gedanken zum Thema, sei es durch gute Wünsche oder Gebete an bzw. für die Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, sei es durch meditativ verdichtetes (Erkenntnis-)Licht, sei es durch lichten Gesang.
    Es ist dann ja eh Adventszeit, d.h. die Frage „wie kommt inneres (seelisch-geistiges) Licht ins Dunkel der äußeren Welt?“ ist dann noch aktueller wie zu anderen Jahreszeiten.
    So kann ein jeder auf seine Weise in das oft recht lebensschwache „Die Macht geht vom Volke aus!“ ein zukunftsgerichtetes „Das Licht geht vom Volke aus!“ hinein säen.
    Auch wenn hierbei mehr die innere Qualität als die äußere Quantität zählt, kann man sich - um unserer Erde und um unserer Zukunft willen - doch nur wünschen, dass möglichst viele Mitmenschen die Chance bekommen ihren Teil persönlich aktiv beizutragen.
    Daher meine heutige Bitte (auch wenn ich sonst kein Freund von e-Mails bin, die an massig Adressaten geschickt werden): sendet bitte diese e-Mail weiter, diskutiert in Foren, in Chats darüber, schreibt in eurem Blog oder auf eurer Homepage etwas dazu, sprecht auch außerhalb des Internet Menschen auf diese Idee hin an, schreibt Leserbriefe, macht Aushänge (z.B. am eigenen Auto, am Fenster, in Geschäften, Schulen etc.). Und: sorgt am 8. 12. für echte innere Stille, um in den dunklen 5 Minuten ganz licht werden zu können.
    Während ich zur reinen Strom-aus-Aktion nur beitrage, wenn ich möglichst pünktlich möglichst viele Stromverbraucher abschalte, wirkt das innere Licht auch dann, wenn ich –aus welchen Gründen auch immer- ein wenig „zu früh“ oder „zu spät“ dazu komme. Stress lässt sich ja nicht in jeder Situation „auf Knopfdruck“ abschalten.
    Zudem kann man durch inneres Licht auch dann etwas zum Ganzen beitragen, wenn man sich außerhalb von Deutschland befindet. Oder grad keinen Lichtschalter in der Nähe hat. Wie sagten schon die alten Chinesen: „Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden als über die Dunkelheit zu klagen!“

    Hier im Forum gibt es sicher noch viele unterschiedliche, ergänzende Ideen! Ich bin gespannt!

    „freelight“ / Wuppertal
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Ich benutze Energiesparlampen...ich lass mein Licht an
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    wie währs anstatt eines solchen Sinnentlehrten Akitonismus, der mehr zudem noch Umweltschädlich ist, weil a: Lampen die man oft an und aus macht schneller kaput gehen und b: die zu erwartende Strohmspitze in der Einschaltzeit auf Kosten fossiler Brennstoffe geht, ein Jahresabonement des ÖV zu kaufen und wenn möglich auf das Auto zu verzichten? denn wirklich Umweltschädlich ist unsere Faulheit und Bequemlichkeit, die sogar 100 Meter mit dem Auto zurücklegen muss..

    Wie währs mit konsequentem Umstieg auf Sparlampen, wenn möglich mit Sonnenlicht heizen, den Computer, den Fernseher, die Stereoanlage nicht auf Standby lassen, nicht gebrauchte Verlängerungskabel aus der Steckdose rausziehen, bzw eine Schaltbare Steckdose einzubauen? Auf die Badewanne zugunsten der Dusche verzichten usw.?

    lG

    FIST
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    und in dem Moment wo für 5 minuten woanders das Licht aus ist, sitzt ein Bildredakteur bei Neonlicht und schreibt einen Artikel über die Aktion auf seinem Rechner
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Das fettgedruckte mach ich ja schon....bin fast vorbildlich...ja gut, mein großer Flachbildfernseher ist ein Stromfresser...aber na ja, deswegen spar ich ja woanders :D
     
  6. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Werbung:
    .....erstaunlich wie wenig hier von esoterischen Gesichtspunkten aus diskutiert wird ;)

    dass das Stromausmachen für 5 min. allein vom Strom her gesehen nicht viel bringt ist ja klar

    bei der Aktion geht es ja auch um mehr

    ...und das "mehr" :)das Wesentliche) kann man, meiner Ansicht nach, mit guten Gedanken, Meditationen und Gebeten besser unterstützen als mit 5 min. Licht aus. Besonders dann, wenn es mehrere zur selben Zeit tun.
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    hm...innerliches Licht fließt immer....nur wo sind die Empfänger.....vielleicht weil keiner bereit ist es zu empfangen?

    LG:)
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    ... man kann nicht die Welt retten, wenn man fünf Minuten im Dunklen rumsitzt. Was die Welt rettet ist wenn man anpackt, wenn man irgendwo Schwierigkeiten sieht und seine Ideale in die Tat umsetzt.

    lg

    FIST
     
  9. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    der 8.12. ist in österreich eigentlich ein feiertag. aber seit jahren sind an diesem tag die geschäfte geöffnet, weil die wirtschaft lange darum gekämpft hat, um angebliche geldabflüsse ins benachbarte ausland zu verhindern. es ist ja schließlich vorweihnachtszeit.....

    ich habe KEIN auto. ich fahre trotz unzumutbarer verbindungen mit öffentlichen verkehrsmitteln zur arbeit (da hab ich viel zeit für innere einkehr und inneres licht :clown:), werde allerdings deswegen fast wie ein ufo bestaunt und irgendwie für meschugge gehalten :D
     
  10. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    ganz ehrlich? 5 minuten licht aus ist in meinen augen tatsächlich BILD schwachsinn.
    als würde das die erde verbessern, sorry da gehören weitaus andere dinge dazu.

    aber den ansatz mit der meditation finde ich gut, kollektiv kann man durchaus wenigstens ein bisschen was verändern.
    mit 5 minuten licht ausknipsen zur erdrettung funktioniert es mE nicht, sondern indem man wirklich mehr als 5minuten seines lebens bewusst mit/in ihr umgeht.

    alles liebe
    hamied :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen