1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alternative zur OP bei chron. Nasennebenhöhlenentzündung?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Fedelta, 1. Oktober 2007.

  1. Fedelta

    Fedelta Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    Hallo,

    ich schlage mich jetzt seit einiger Zeit damit rum und habe gehofft, dass es mit Inhalationen etc. weggeht. Geht es aber nicht.

    Die HNO hat schon eine OP vorgeschlagen, was ich aber nicht so gerne möchte, wäre der allerletzte Ausweg.

    Vor einiger Zeit habe ich im TV gesehen, dass es da eine neue Behandlungsmethode gibt, bei der man Spritzen (ich glaube in den Nacken) bekommt - die Beispielpatientin war genauso beschwerdefrei wie die Operierte.

    Leider habe ich den Zettel verloren, auf dem ich mir notiert hatte, wie die Behandlungsmethode heißt, :dontknow:und die Ärzte die ich gefragt habe, wissen nichts davon. Kennt jemand diese Methode oder hat andere Vorschläge?

    LG Fedelta
     
  2. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Sag mal gibt es in deinem Umfeld eine Person, die dir nahesteht, und über die du dich permanent ä, auf die du ständig gereizt reagierst ?
    wenn ja, solltest du den Konflikt lösen, dann Hört das Problem auch auf.

    Ifunanya
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    @ Fedelta

    Ich habe über 10 Jahre lang nach Alternativen gesucht, weil ich nicht operieren gehen wollte.
    Half alles nichts...

    Die Op übrigens auch nicht. :clown:
    Eventuell aber hätte sie geholfen, wenn ich früher gegangen wäre, bevor durch die ständigen Entzündungen die ganzen Nebenhöhlen total kaputt wurden, weiß ich nicht...


    Als Alternative hat mir eine Ärztin mal von der Bioresonanztherapie erzählt, da die aber so teuer war, und auch ist, und auch nichts verspricht, habe ich es nie probiert.
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    psychologisch hat das mit Missbrauch zu tun - muss kein sexueller gewesen sein.
    Kannst du damit etwas anfangen?

    Würde dir zu einer Lichtpunktur - Esogetische Medizin nach Dr. Peter Mandel - raten.
     
  5. Fedelta

    Fedelta Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    143
    Du meinst im Sinne von "Nase voll haben?" Darüber hab ich auch schon nachgedacht und kann mir vorstellen, dass da Zusammenhänge bestehen. Eine spezielle Person ist es allerdings nicht, eher so ständig wiederkehrende anstrengende Situationen. Und das zu bearbeiten, braucht wieder Zeit und Geduld und Geld ...

    LG Fedelta
     
  6. Fedelta

    Fedelta Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    Hallo JoyeuX, tut mir leid, dass bei dir nichts geholfen hat. Bei mir ist es seit ca. einer Woche (von alleine) etwas besser, daher habe ich noch Hoffnung. Ich geb gern Bescheid, wenn mir etwas geholfen hat.

    LG Fedelta
     
  7. Fedelta

    Fedelta Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    143
    Hallo Indigomädchen,

    ich wollte dir auch etwas ausführlicher antworten, leider fliege ich immer raus, wenn ich einen nur etwas längeren Beitrag abschicken will, werd mich aber gern später noch mal melden.

    Danke für den Tipp einstweilen

    LG Fedelta
     
  8. Germaine

    Germaine Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Im Irgendwo
    Hallole? was soll denn operiert werden? Die Nasennebenhöhle ausgeräumt oder eine schiefe Nasenscheidewand gerichtet werden?
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    ich hab mich ja auch mal operieren lassen, das hat dann einen Sommer lang etwas genützt und dann ging die Sache im Wesentlichen von vorne los. Und das ist so bei den meisten Patienten, diese Operation macht eigentlich nur dann Sinn,wenn wirklich die Atmung auch bei nichtgeschwollenen Schleimhäuten nicht ausreichend gelingt. Ansonsten, tja: atmen lernen. Wenn man atmen kann, ist die Nase frei. Ist die Nase zu, kann man nicht atmen. Daher ist die Nase frei, wenn man atmen kann. Daher sollte man lernen zu atmen, denn mit freier Nase kann man atmen. :) (ich weiß, es ist kaum zu glauben :o)
     
  10. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Fedelta,

    es gibt homöopathische Mittel, die helfen können.

    Meine Tochter hatte das jahrelang gehabt, zusammen mit grausamen Mundgeruch. Als kleines Kind hatte sie mehrfach Mandelentzündung gehabt, die dann mit Penicillin behandelt worden waren.

    Ich gab ihr ein paarmal Globuli und nun ist sie zufrieden.

    Liebe Grüße Pluto
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen