1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alte Wohnung - Kinderzimmer - Dieb

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ElaMiNaTo, 18. April 2012.

  1. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich befinde mich mit meiner jetzigen Freundin in meiner alten wunderbaren, schönen Wohnung. Ich kann nicht in meinem Kinderzimmer schlafen, da anscheinend ein Dieb immer wieder in mein Kinderzimmer kommt und Sachen aus meinem Kinderzimmer stiehlt. Der Dieb gelangt direkt über den Balkon in mein Kinderzimmer (vom Balkon kommt man direkt in das Kinderzimmer).
    Ich schlafe aus Angst vor dem Dieb deshalb mit meiner Freundin angekuschelt auf einer kleinen Ledercouch im Wohnzimmer.

    Eines Nachts bemerkte ich den Dieb, da er komischerweise in das Wohnzimmer hineinkam, was ich nicht gedacht hätte (ich habe gedacht er würde, wenn er die Sachen aus meinem Kinderzimmer gestohlen hat, wieder zum Balkon hin und so die Wohnung verlassen). Daraufhin lief ich zum Esstisch und nahm einen robusten Wohnzimmerstuhl und schlug auf den Dieb mit dem Stuhl ein.

    Der Dieb ergab sich daraufhin. Ich wollte daraufhin die Polizei rufen, aber der Dieb versuchte mir ein Angebot zu machen, nämlich: Wenn ich den Dieb nicht verraten würde, dann würde er mir das Geheimnis erzählen, wie er es geschafft habe immer unbemerkt in mein Kinderzimmer zu gehen, um dort Sachen zu klauen.

    Traum Ende.
     
  2. greenblue

    greenblue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    25
    Hi ;)

    Bei vielen Methoden ist das Haus oft DU selbst.
    Bestimmte Zimmer können Eigenschaften von Dir sein wie Persönlichkeitsanteile. Beispielswieise wäre ein Keller Dein Unterbewusst sein usw.

    Es könnte daher sein, dass die alte Wohnung evtl. ein früherer Lebensabschnitt von Dir ist. Das Kinderzimmer kann evtl. das Innere Kind sein, das mehr ausgelebt werden möchte oder - wenn man es mal ganz auf die Spitze treiben möchte :rolleyes: ein Kinderwunsch. (in vielen Fällen ist der Kinderwunsch oft übertrieben - da gibt es viele Auslegungen, doch es bezieht sich immer auf ein Kind-Thema...)

    Das Wohnzimmer steht oft für einen Lebensstil, Kommunikation oder gar Erholung. Vielleicht hast Du im Traum deswegen das Wohnzimmer aufgesucht, weil es für Dich in dieser Situation erholsam oder schutzbietend war.

    Da ich Dich nicht kenne und keine Grenzen übschreiten möchte, möchte ich nun auch nicht direkt in Deinen Traum blind "hineindeuten". :rolleyes:
    Das wäre etwas respektlos. Aber vielleicht helfen Dir ja die oben genannten allgemeinen Begriffe wie: Kindheit, Inneres-Kind, Schutz, Erholung?

    Doch sicherlicht werden Dir noch andere Foren-User Antworten geben können.
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Den Gedanken von Greenblue finde ich nicht schlecht, wenn ich da noch etwas zu dem Dieb anfügen darf. Mit ihm werden im Zusammenhang mit dem Traumgeschehen äußere Einflüsse beschrieben, welche anscheinend das Innere Kind bedrohen (über den Balkon). Deshalb findet diese Sequenz ja auch im Wohnzimmer statt (Ruhe, innerer Friede usw.).

    Die Polizei symbolisiert dabei die innere Ordnung, mit deren Hilfe man der Entwicklung in jedem Fall unterbinden möchte. Es scheint hier eine schleichende Entwicklung gegeben zu haben, die zum Verlust dieser Dinge um das Innere Kind geführt hatte, deshalb auch dieser bildliche Deal mit dem Dieb, um der Frage nach dem Wie auf die Spur kommen zu können.

    In der Sequenz mit dem Tisch und dem Stuhl wird allegorisch, die Erkenntnis zu dem Verlust umschrieben und dem Willen, diese negative Entwicklung um das Innere Kind unter allen Umständen beenden zu wollen.

    Warum das Traumgeschehen in der Wohnung der Freundin angesiedelt wurde, kann zwei Ursachen haben:
    Zunächst kann damit das Verhältnis zur realen Freundin gemeint sein, indem eigentlich alles wunderschön ist, nur eben in dem Punkt um das eigene Innere Kind eben nicht.

    Anderseits verkörpern Freundinnen auch die Intuition - also ginge es in dieser Konstellation um das Gefühl, daß es eigentlich mit dem eigenen Seeleheil zum Besten steht, bis auf die Sache um das Inneren Kind halt nicht.


    Merlin
     
  4. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo :)

    Also meine eigene Assoziation war erstmal, dass mir meine Kindheit geklaut wurde. Es ist so, dass ich relativ wenig bis gar keine Erinnerungen an meine Kindheit habe und wenn ich welche habe, dann sind es glaube ich auch nur schlechte Erfahrungen.

    Meine allererste Erinnerung ist diese: Ich daran, dass ich Hodenhochstand hatte und nun beim Arzt war und der mir die Spritze gegeben hat und ich fürchterliche Angst davor hatte. Wenn diese Spritze nicht geholfen hätte, hätte ich operiert werden müssen. Ich weiß nicht wie alt ich hier war vermutlich 3 oder 4 Jahre (diese Spritze hat übrigens geholfen).

    Ich glaube das ist meine einzige Erinnerung an meine Kindheit. Alles andere weiß ich nur durch Erzählungen. Ich kann mich an nichts konkretes erinnern. Meine Erinnerungen fangen mit 12 oder so erst richtig an. Wobei diese Zeit auch alles andere als toll war. Deshalb würde es schon Sinn machen, wenn das Wohnzimmer für Ruhe steht. Ruhe ist mir nämlich sehr wichtig.

    Und ja eigentlich wurde ich auch meiner Jugendzeit beraubt. Was ich glaube hier abgeht ist sehr subitl: Ich glaube dass der Traum mich darauf aufmerksam machen wollte, wie langsam aber sicher meine Eltern mich so manipuliert haben, dass mein eigenes inneres Kind dabei "abgestorben" ist bzw sehr in den Hintergrund gerückt ist. Zu verstehen wie dies passiert ist, wie das innere Kind abgestorben ist, dürfte wohl die erste Annäherung wiederum an mein eigenes inneres Kind sein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen