1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alte Sexualmoral im esoterischen Gewand - Was ist davon zu halten??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MorgainelaFay, 6. März 2007.

  1. Werbung:
    In der Esoterik-Szene, wenn man die Tantra-Szene mal außen vor läßt, begegnet mir seid vielen Jahren immer wieder eine sehr rigide Moralvorstellung, die esoterisch begründet wird:

    Z. B. wird in dem Buch "Sai Baba spricht über Beziehungen" die Meinung vertreten, dass das Wurzelchakra sich verfärben würde, sobald man Geschlechtsverkehr hat ohne mit der Person verheiratet zu sein. Angeblich würde es dadurch braun, durch Fremdgehen in der Ehe sogar schwarz.
    Aus diesem Grunde sei vor- und außerehelicher Geschlechtsverkehr nicht gut.

    Eine weitere Meinung, die mir immer wieder begegnet, ist die, dass durch Sex energetische Verbindungen entstehen würden, die mindestens 7 Jahre lang bestand hätten und über die die Frau Energie verlieren würde, sobald sie mit mehreren Männer Sex hätte in dieser Zeit.

    Ich frage mich manchmal, was von diesen Dingen zu halten ist, ob da einfach Angst gemacht wird um eine alte Moral neu zu verkaufen, oder ob etwas dran ist.
    Mich würde interessieren, was Ihr dazu denkt.

    :)
     
  2. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hallo,
    die Sexualenergie ist einfach unsere Lebensfreude schlechthin und unser größtes Potential steckt darin und hier kann damit schon sehr viel manipuliert werden.

    Das mit den 7 Jahren kenne ich auch. Hier gehts vermehrt um das Thema der heiligen Sexualität, also wird das Sexualchakra auch Sakralchakra genannt.

    Aber mich fasziniert eher dies wie Stars mit dem Sexualchakra Fans lukrieren, oder auch Gurus usw. - wahrscheinlich auch Politiker.

    :liebe1:
     
  3. Reinfried

    Reinfried Guest

    Das kenne ich eher von Castaneda, der beschreibt, dass nach dem Verkehr Energiefäden zwischen Männlein und Weiblein bestehen blieben....

    Zumindest ein wenig nachvollziehen kann ich das, denn man könnte das ja auch "Vertrautheit" nennen, was da als Verbindung bestehen bleibt.

    Sonst wehre ich mich gerne gegen alles, was in irgendeiner Weise Angst machen möchte. :)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ein Universitätsprofessor erzähllte, dass er nach seiner Hochzeit (vor dem 2. Weltkrieg) nach der Hochzeit Broschüren von der Stadt Wien und von der Kirche bekommen hat. Die Stadt Wien warnte, dass das Rückenmark austrocknen würde, wenn Ehepaare zu selten miteinander schlafen. Die Kirche warnte vor der Austrocknung des Rückenmarks bei zu häufigem Geschlechtsverkehr. Er sagte lächelnd, "Da das Rückenmark sowieso austrocknet, wählte ich die vergnüglichere Variante."

    Wenn jemand sich sowenig spürt (bzw. dem eigenen Spüren so wenig traut), dass er in derart persönlichen Fragen Vorschriften und Regeln von anderen Menschen braucht, zahlt er halt seinen Preis.

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  5. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    zu den energetischen verbindungen diesbezüglich:

    ich hab die verbindung mal ca. 5 stunden nach dem ersten verkehr mit einer "verkehrspartnerin" getrennt.
    ich hab ihr davon nix erzählt ... ist ja auch meine energie ... und es steht mir
    frei wehm ich mitnaschen lasse und wehm nicht ...
    auf alle fälle hats mir erzählt das es sie in diesem zeitpunkt der energetischen trennung fast umgehauen hat weil der verlust so stark war.
    plötzlich eintretende anzeicchen bei ihr waren:
    akut kraftlos / erschöpft / schwindel

    und mir war danach leichter
    (ich trennte ja weil ich merkte es nährt sich jemand an meiner energie)

    lg vom
    liber
     
  6. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Energetische Verbindungen können übrigens bei JEDER Form von Kontakt entstehen - völlig unabhängig von körperlicher Sexualität.
     
  7. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    stimmt @walter
     
  8. Was meinst Du damit??


    Was schreibt denn Castaneda zu dem Thema?



    Da hast Du auf jeden Fall recht.


    Ist irgendwie logisch.


    Liebe Grüße
    MorgainelaFay
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Reinhard,

    ich liebe deine Beiträge!
     
  10. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Salve MorgainelaFay
    Ich verbitte mir, dass sich Sai Baba in meine Beziehungen einmischt
    und wenn ich meine Beziehungen nicht in die Reihe bekomme,
    kann mir Sai Baba auch nicht helfen.

    Auch wieder so eine Behauptung die einem den eigenen Kopf wegnehmen will.
    Energieaustausch findet auf so viel Ebenen statt,
    haben die nichts anderes zu tun, als einer Frau zwischen die Beine zu sehen.
    Sex kann wunderschön sein, wenn man aufeinander eingeht,
    aber das war es schon.
    Wie man sich löst, kommt auf das Besitzdenken an,
    wie mit allem, nicht nur mit Sex.


    Ich denke, wenn ich das glaube, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass dies zu einem inneren Gesetz von mir wird.

    LG
    v
    Himmelblau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen