1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alte Schriften!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sternenlicht333, 18. Januar 2015.

  1. Werbung:
    Das war wieder ein ziemlich kurzer Traum.
    Es wirkte wieder so real und am Anfang Transparent, wurde sofort danach Blickdicht.
    Es war wie eine alte vergilbte Seite, mit alten Schriften.
    Goldgelb wie Goldgelb bestäubt.
    Es waren keine richtigen Sätze oder Wörter.
    Erst waren da Zahlen dann Buchstaben, also ganz durcheinander.
    Es ist sehr schnell von unten nach oben gelaufen, wie auf einer Spule aufgespannt.
    Und ich reagierte darauf mit einem aha okay, dann ist das halt so, dann war der Traum auch schon aus, und ich schlief Traumlos weiter.
     
  2. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Weißt du noch welche Zahlen?
     
  3. Das spielte keine Rolle es waren die Zahlen extra und die Buchstaben extra, und es wirkte wie lange Codes, ich konnte es nicht entziffern.
    Es war so als würde es mir direkt wie eine Schablone vor Augen gehalten, damit ich es eben als Aha das ist so erkenne, und dann es einfach sein lasse.
     
  4. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Die Entschlüsselung des Traumes hängt aber auch von den Zahlen ab, da jede Zahl eine spezielle Bedeutung hat.
     
  5. Ich hab mir leider noch nie Zahlen merken können, immer bevor ich es mir einprägen wollte wachte ich auf, das ist meistens nervig.
    Vielleicht ein Hinweis das ich gegen meine Rechenschwäche ankämpfe, und es mir egal sein kann das ich unter Dyskalkulie leide, weil es unwichtig ist?
     
  6. Fuchur

    Fuchur Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Chiemgau (Oberbayern)
    Werbung:
    Zahlen können für sich eine Bedeutung und Hilfe haben bei der Interpretation das ja - aber in dem Fall denke ich das eher weniger. Wenn einem Traum eine Zahl besonders wichtig ist dann wird die auch im Traum explizit herausgearbeitet und nicht zusammen mit Buchstaben "durchgespult".

    Nun aber zurück zum Traum:
    Für mich ist mehr die "alte" Schrift von Bedeutung - Hinweis auf altes (tieferes) Wissen was du vor deinem geistigen Auge vorbeilaufen siehst - nur du verstehst es nicht. Noch nicht.
    Interessant finde ich auch deine Haltung im Traum dazu mit dem "ah okay, dann ist das halt so"... also diese nüchterne Objektivität? Gar kein Interesse was da steht? Vielleicht eine Aufforderung dich bitte nicht damit abzutun dass du weißt dass es was gibt was sich zu lernen lohnt.
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ich glaube es ist schon auch ne aussage
    was man in erinnerung behält
    nur das kann ja eh für eine deutung dann auch herangezogen werden...
     
  8. Danke für eure verschiedenen Deutungen, vielleicht ist ja von überall etwas dabei:)
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    goldgelb als farbe erinnert mich an die sonne
    ans licht
    in dem w-or-t...was am anfang ist...ist das -or-....enthalten
    dieses or bedeutet licht
    in dem wort th-or-a ist es auch enthalten
    die thora wird als lehre vom empfangen des lichtes gesehen
    das licht wiederum meint quasi den mittler gottes..
    der traum besteht aus licht
    insofern ist der traum im allgemeinen ein mittler gottes

    manche nennen träume auch geschenke gottes...
    und sie weisen allgemein auf eine andere dimension in deinem innerem in
    zu erinnern sei da auch...an die alten traumdeuter im alten ägypten
    der herkunft wohl vieler alter schriften
    die uns wohl zum teil in der bibel denn auch erhalten sind...
     
    Sternenlicht333 gefällt das.
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    meine hab ich noch nachgereicht:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen