1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

also meine träume sind soooo schräg...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lamizo, 28. September 2005.

  1. lamizo

    lamizo Guest

    Werbung:
    ... ich war auf urlaub... ich lag in einem zimmer, mit einem buch und wusste, ich muss es schaffen, ich werde es schaffen, eine woche urlaub ALLEINE zu überstehen... irgendwie wollte ich mir beweisen, dass ich alleine verreisen kann.
    ich blickte auf die uhr und sah, dass es bereits 19.10 uhr war und spürte ERLEICHTERUNG... ich sagte mir, dass ich noch bis 20 uhr lese, dann würde ich schlafen gehen, blickte zur zimmertür hinaus, die offenstand und blickte direkt zum strand, meer, wo gerade ein glühend roter sonnenuntergang war.
    Ich wusste, wenn ich diese Nacht "rumbringe, dann ist nur noch der morgige Tag zu überstehen und ich kann zu meiner Tochter heim.
    Witzigerweise war auf einmal meine Mutter da... wir bezogen das Zimmer gegenüber... ich fragte sie noch, wo sie mein Töchterchen hätte und sie meinte, sie hätte sie bei Opa gelassen und dass sie hofft, dass das gut geht.
    Das Zimmer, das ich nun mit meiner Mom bezog wurde gerade von der letzten Gästin geräumt...
    Sie übergab mir den Schlüssel dafür... und jetzt wird es schräg... Der Schlüssel war ein Ring, den sie mir an den kleinen Finger steckte... dieser musste aber festgeschraubt werden.
    Ich sah wie selbstverständlich auf meinen kleinen Finger, der ein Loch hatte... durchgebohrt... als wäre das schon immer so gewesen... tat nicht weh und gar nix... ich sagte ihr nur, dass ich glaube, ihre Schraube wäre zu dick, weil mein Loch nicht so groß wäre... sie versuchte den Ring folglich mit einer kleineren Schraube an meinem Finger festzumachen, indem sie von der Unterseite meines Fingers die Schraube mit einer Mutter fixierte... das war also mein Zimmerschlüssel!
    Als das erldigt war, sah meine Mutter sich im Zimmer um, und war auf einmal "entsetzt", warum da noch eine Türe wäre, eine Hintertüre, wo die hinführen würde... ich sagte, sie soll sich nicht sorgen, die Tür füre hinaus ins Freie wäre aber versperrt... sie wurde ängstlich, weigerte sich in dem Zimmer zu bleiben... da können ja Leute einbrechen...
    ich versicherte ihr, dass dem nicht so wäre, die Tür wäre abesperrt, wollte ihr das zeigen... aber die Tür ging mit einer Leichtigkeit auf... wieder sah ich die Szenerie mit dem Strand, dem Meer, dem feuerroten Sonnenuntergang... meine Mom war beunruhigt, ich fand es wunderschön... ich wollte die Türe für sie schließen und absperren, bemerkte aber, es ging nicht... ich zog und zerrte... immer wieder ging die Tür auf... bis ich sie mit einem ganz festen Ruck zu mir herzog und sie wirklich einschnappte und verschlossen war.
    Dann merkte ich auf einmal, dass ich nicht mehr richtig reden konnte... jener Schlüssel, der zuvor als Ring auf meinen Finger geschraubt worden war, war auf einmal in Form einer großen Münze vor meine Zähne "gepierct"... ich fühlte mich dadurch irgendwie total gestört und meinte, so könne das auch nicht funktionieren, denn ich würde ja einen offenen Biss bekommen und eine Zahnfehlstellung und könne meinen Mund gar nicht schließen...
    Wie selbstverständlich nahm ich die Münze heraus... ging mit Mom bei der normalen Zimmertür hinaus, wissend, wir werden jetzt essen gehen... verschloss die Tür hinter mir auf einmal mit einer Chipkarte (wie so ne Bankomatkarte, die man durchzieht) und wusste, nun ist die Tür fix verschlossen!

    ... ging mit meiner Mom hinaus in den Abend, Richtung Meer, Sand, Sonnenuntergang... wissend, wir gehen jetzt gemütlich Abendessen...

    ... und dann war der Traum aus...


    So ich bin gespannt, was ihr dazu meint.

    Solche schrägen Träume könnt ich euch jeden Tag bieten... bin Meisterin darin, solche Dinge zu träumen... *gg*


    lamizo
     
  2. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    Hallo Lamizo

    Meer; die Sehnsucht nach dem geheimnisvollen unbekannten, wo du man einen Zugang hättest. Sonnenuntergang ist die Beendigung eines Abschnittes in deinem Leben.
    Doch etwas (mütterliches, vorsorgliches) verhindert dich daran, dass du dein Leben führst, wie deine Sehnsüchte es vorschreiben. Es ist ein Versprechen, das du an deinem kleinen Finger (Vielleicht zum kleinsten Mitglied deiner Familie) verschraubtes (fest in dir verankerst), um nicht zu vergessen, dass du für immer treu bleiben solltest. (Ring Symbol der Unendlichkeit)
    Anscheinend hattest du noch deine Schwierigkeiten, diesen Zugang zu verschließen.
    Doch aus Angst, deine Freiheit durch das Versprechen zu verlieren, hast du die ganze Geschichte erstmals hinter dir ruhen lassen, und gingst du deinen Weg zu ergründen, wo du etwas genüssliches zu dir nehmen könntest.

    Friede
     
  3. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hallo hanif,

    eine frage außerhalb des thema traum: wie siehst du das mit der reinkarnation?(richtig geschrieben?) würdest du dazu etwas sagen?
    in deinem profil gibst du den koran als dein lieblingsbuch an.das gab mir den einfall dich zu fragen.

    mfg ali
    ps.:schöner name,das tue ich.
     
  4. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    Hallo ahkamelie

    :D Ich denke, dass es hier nicht der geeignete Platz für solche Themen, vor allem das würde Lamizo nicht weiter hilfen.
    In meinem Profil steht auch die Adresse meiner Seite. Dort habe ich ein Forum, das speziel solche Themen behandelt, wenn es dich interessiert.

    Friede
     
  5. lamizo

    lamizo Guest

    ... ich selbst habe einfach so unter www.draumteudung.de nachgeguckt...

    ... aber wenn ich da wort für wort eingebe (meer, strand, sonne, schloss, ...) dann merke ich dass sehr vieles einfach im widerspruch steht...


    also das wort für wort zu verpflücken bringt folglich gar nix... kommt nur quatsch dabei heraus...

    WIE habt ihr das gelernt... gar nicht? nur ein bauchgefühl und intuition oder wie kann man träume wirklich erkennen, dass sie einem etwas mitteilen???


    glaubt ihr überhaupt an die botschaften durch träume oder ist das nur ein aufarbeiten des hirnes... was völliger nonsense ist??? diese diskussion hatte ich vorgestern mit einem freund...


    lamizo
     
  6. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    Werbung:
    Hallo Leute

    Also ohne Glaube, passiert nichts
    Bei mir hatte ich seit meiner Kindheit mit Träumen zu tun
    später hatte ich einen Lehrer, der mir einiges beibrachte

    Das meiste hatte ich durch Gottesschriften (Koran, Bibel) gelernt
    dazu habe auch Wörterbücher, die mir helfen, meine Ausdrücke präziser widerzugeben.

    Träume sind auf jeden Fall Botschaften, die ich sehr ernst nehme
    Doch sie zu deuten, bedarf es erst an Ehrlickeit und Treue und vor allem darf das Ego nicht beteiligt sein, sonst kommt nur Eitelkeit heraus.

    Friede
     
  7. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Es geht um etwas, was du als ganz kleines Kind gelernt hast und was du heute in Frage stellst. Etwas, das du jetzt wieder fest weggeschlossen hast, aber versucht warst, es zu erkunden.
    Was das ist, liegt wahrscheinlich auf der Gefühlsebene, aber was es ist, ist unmöglich zu sagen.

    Du hast noch Glück mit dem Meer. Ich war mal lange Zeit im Keller eingesperrt. Ähnliche Träume kenne ich von Frauen, der Lebenssituation sich ändern sollte (wollte) und gegen die Erziehung stand.
     
  8. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hallo hanif,

    danke und hätte gerne hier eine antwort.

    wie wäre es mit pm?

    mfg ali

    ps.:allkoran sei für sich eine andere ebene der kommunikation.(neues forum)
     
  9. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    Hallo ahkamelie

    Im Koran wird nicht so direkt von Reinkarnation geredet. Doch gibt es mehrere Hinweise, dass bestimmte Leute, die es im Leben nicht geschafft haben, doch auf der Erde kommen würden.
    Wie dieses Beispiel:

    Wie gesagt, es ist nicht ganz so wie die indische Mythology es beschreibt. Doch die Seele die es nicht schafft gegen alle ihrer Schwächen standhaft zu sein, würde (so Gott will) noch mal auf der Erde kommen.

    Im Tibetanischen Todenbuch wird auch einiges erklärt, was sehr sinnvoll und übereinstimmend mit allen Religionen zu vergleichen ist.

    Es ist auch nicht ganz wichtig, die Reinkarnation mit vollen Zügen zu beschreiben. Entscheidend ist letztendlich das, was wir unsere Seele all diese Jahre beibrachten

    Friede
     
  10. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    Werbung:
    hallo hanif,

    ich danke dir.

    sei gott befohlen ali
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen