1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Als was kann ich das einordnen?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von 7xela6, 22. Juni 2008.

  1. 7xela6

    7xela6 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallo.

    Hab vor ein paar Monaten angefangen, mich mit dem Thema Esoterik (Meditation, Engel etc.) zu beschäftigen. Seit einiger Zeit passiert was, wo ich nicht weiß, WIE es geschieht und als WAS ich es einordnen soll:

    Wenn ich mein Kind mittags von der Schule abhole, habe ich meistens noch Zeit bis sie kommt und lese oft noch im Auto ein Buch. Es passierte dann ein paar Mal, dass ich nicht mit bekam, wenn mein Kind bereits da stand und unser Auto suchte.

    Irgendwann schickte ich eine Bitte nach "oben", man solle es mich wissen lassen, wenn mein Kind kommt. Gesagt, getan. Sobald mein Kind kam, löste sich mein Blick vom Buch, mein Kopf ging hoch und drehte sich in die Richtung wo mein Kind herkam. Das eine Mal war es sogar so, dass mein Auto von einem großen Bus verdeckt wurde. Mein Kopf beweckte sich wieder und blieb stehen und rührte sich nicht, bis ich das Gefühl hatte, mein Auto ein Stück vorfahren zu müssen. Und siehe da, mein Kind stand bereits da und hielt Ausschau nach mir!

    Nun meine Frage: Kann mir jemand sagen, was das ist? Telepathie oder was oder wer bewegt meinen Kopf?

    Hoffe mir kann vielleicht jemand weiterhelfen!!!

    LG
    7xela6
     
  2. DPM2010

    DPM2010 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    344
    Ort:
    Neustadt an der Weinstrasse
    Hi!

    Also das funktioniert so:

    Dein Kind denkt an dich.
    Du spürst diesen, nennen wir diesen Energieschlauch von dir zu ihm mal: Tentakel.
    Vorher warst du zu unempfindlich um den zu spüren.
    Jetzt nach dem Gebet bist du dafür offener (sensibler) geworden.

    Die Notwendigkeit dein Kind zu spüren hat dich dazu gebracht ein Gebet zu sprechen das die Fähigkeit in deinem Gehirn aktiviert hat. Wenn weitere Notwendigkeiten bestehen, kannst du auch Telepathie, Biokinese, Empathie oder was weiß ich aktivieren. So einfach ist das.

    LG DPM2010
     
  3. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Du hast gebeten und Du hast Antwort erhalten.
    Alles hängt zusammen. Das Band zu Deinem Kind genauso wie Deine Gebete.
    Es könnte Dir sagen: "Hör auf zu zweifeln, erkenne und vertraue..."
    Vielleicht, vielleicht...
    Vertraue Deinem Herzen und Deinem Instinkt, denn beide werden in dieser Sache das gleiche sagen. (vermute ich mal)

    Licht und Liebe für Dich und Dein Kind
    Orion7
     
  4. 7xela6

    7xela6 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    16
    Danke DPM2010 und orion7 für Eure Antworten! Dann werd ich mal vertrauen!!! Bin halt noch auf der Suche....Deshalb ist es noch schwierig für mich anzunehmen, aber ich bin auf einem guten Weg :)

    LG
    7xela6
     
  5. Zoriath

    Zoriath Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    99
    Werbung:
    diese Fähigkeit kann man trainieren.

    10 Minuten bevor du schlafen gehst, immer wieder tief durchatmen und an etwas denken, oder dir zureden. So kann man sich selbst programmieren.

    Man kann sich durch diese Methode durch alles wieder ausarbeiten, was man durch die Medien eingearbeitet bekommt.

    Eigene Gehirnwäsche :D
     

Diese Seite empfehlen