1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Als sie einander 8 Jahre kannten...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von paula marx, 16. November 2008.

  1. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    erleben im Freundeskreis gerade einen Bruch nach dem anderen. Vor 5 Wochen ein Freund, gestern eine Freundin. Ihre Geschichte hört sich wie das Gedicht von Kästner an.


    Erich Kästner, Sachliche Romanze

    Als sie einander 8 Jahre kannten
    (und man darf sagen: sie kannten sich gut)
    kam ihre Liebe Plötzlich abhanden.
    Wie andern Leuten ein Stock oder Hut.

    Sie waren traurig, betrugen sich heiter,
    versuchten Küsse, als ob nichts sei,
    und sahen sich an und wußten nicht weiter.
    Da weinte sie schliesslich. Und er stand dabei.

    Vom Fenster aus konnte man Schiffen winken.
    Er sagte, es wäre schon viertel nach vier
    und Zeit, irgendwo Kaffee zu trinken.
    Nebenan übte ein Mensch Klavier.

    Sie gingen ins kleinste Cafe am Ort
    und rührten in ihren Tassen.
    Am Abend saßen sie immer noch dort.
    Sie saßen allein, und sie sprachen kein Wort
    und konnten es einfach nicht fassen.


    Heute weiß sie nicht, wie es weitergehen soll. Sie schweigen.
    Und gehen zu Freunden, getrennt voneinander und hoffen auf ...?
     
  2. usagi

    usagi Guest

    Wenn zwei Menschen ihre Liebe füreinander entdecken, schlagen sie einen gemeinsamen Weg ein. Die Liebe ist der Antrieb nach vorne, die Sprungfeder unter den Füßen. Und irgendwo auf dem Weg kann sich die Liebe in etwas anderes verwandeln. Dann fällt jeder Schritt schwer, macht müde und sehnsüchtig. Stolpersteine und Schlaglöcher werden unüberwindlich.

    Dann wird es Zeit, Rast zu halten und sich umzublicken. Wohin geht es? Sind wir schon so lange miteinander gereist, dass wir von unserem Reisegefährten abhängig geworden sind? Wollen wir ihn nicht alleine weiterziehen lassen? Oder haben wir die Kraft, neue Wege zu beschreiten, auch wenn es bedeutet, nur uns selbst als Begleiter zu haben? Und uns selbst als Antrieb und Sprungfeder?

    Auch wenn es keinen gemeinsamen Weg mehr gibt, es gibt Wege, die verlaufen nebeneinander... und welche, die sich wieder kreuzen. Wenn es an der Zeit ist.

    Lg, Mala
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Liebe ist ein großes Wort
    doch nach 8 Jahren muß jeder mal fort.
    Manche meinen auch sie müssen das früher
    dann klopften eben andere an die Türe
    doch egal wie fest man hat gerammelt
    wir haben genug herum gegammelt.
    Ich kann dich so langsam nicht mehr sehn
    du läßt dich gehn - du läßt dich gehn
    ich werde gehen.
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Wer nie fort war,
    kann auch nicht wiederkommen.
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Vorankommen durch Fortkommen wird die
    Zurückgeblieben erinnern an die schönen Zeiten.
     
  6. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Ich hab noch einen Tag vorm Zusperren Perlmutt-Knöpfe bei ihr gekauft.

    Danach hat Fee Frimmel, Knopfkönig-Besitzerin ihn, Bud, einen Witwer aus den USA getroffen. Mit 73 Jahren, nach einer unglücklichen Ehe, einem unbefriedigenden Berufsleben (das Knopfgeschäft erbte sie von ihrem Mann, eigentlich wollte Fee Bühnenbildnerin werden, Bühnenkostüme entwerfen).
    Verliebt, mit Schmetterlingen im Bauch, sie strahlt, wirkt wie eine Fünfzigjährige, elegant, weiblich, schöööööööööööön, dabei ist Fee heute 77, der sehr gut aussehende Bud 78, beide alles, aber keine Spur alt.

    Schauts Euch die Beiden bei Thema Wiederholung Morgen an, ORF 2, 9.30, letzter Beitrag.

    Paßt gut zu "Wolke 9", dem Film, der mit Tabu von Sex im Alter bricht. Fee Frimmel spricht von Freude, von Ruhe und Zufriedenheit und ihr Freund vom Gefühl der Einigkeit. Den Satz "Sex ist auch nicht schlecht, aber was uns zusammengebracht hat, ist die seelische Liebe." glaub` ich ihr. Vor allem, daß Sex auch nicht schlecht ist. Es ist nie zu spät für große Liebe.
     
  7. Habs grad gesehen...schöööön....und gibt wieder Hoffnung....auch für Menschen mit 50+ :D
     
  8. paula marx

    paula marx Guest

    Nach der ermutenden Geschichte von Fee zurück zu... als sie 8 Jahre einander kannten..

    Es ist alles nicht so einfach und klar.

    Bei einem Gespräch mit dem Mann meiner Freundin (er kam einfach gestern vorbei) hat sich ein anderes, grundsätzliches Problem offenbart. Er kam, um sich zu beraten, wohin er sich um Hilfe wenden soll. Sein Problem in einer länger andauernden Partnerschaft ist schlicht die physiologische Tatsache, daß seine Testosteron-Produktion dermassen floriert und blüht, daß er mehrmals am Tag kann, muß, seine bisherigen Langzeitpartnerinnen aber konnten kaum Schritt mit ihm halten. Die letzte, noch auf dem Papier bestehende, Beziehung ist ihm so wichtig, daß er alles unternehmen möchte, um sie noch zu retten.
    Diese "Ausrede" hörte ich zum zweiten Mal. Das erste Mal von einem Mann, der mit seiner Frau nur - von vornhinein - wegen gemeinsamen Kindern zusammen gewesen ist, eine - beiderseitig so gesehene - Vernunftehe, die nur Kinder zum Zweck hatte, beide sind kinderlieb, sie hatte Schwierigkeiten, einen Partner zu finden, er wußte Bescheid um seinen pathologischen UntreueGen. Beide Männer sind außerordentlich sympathisch, intelligent, witzig, einsichtig, der zweite leidet in Moment sichtlich und höchst glaubwürdig.
     
  9. paula marx

    paula marx Guest

    So, jetzt die zweite Gruppe derer, die als Schwerenöter bekannt sind.
    Zuerst in einem Film gesehen, schlagwortartig Widder Sternzeichen zugeordnet.

    L'Homme qui aimait les femmes (französich klingt so schön)
    Regie: Francoise Truffaut

    Inhalt aus der Wiki:

    "Bertrand Morane wird im Beisein zahlreicher Frauen bestattet. Zu den Frauen gehört auch Geneviève Bigey, die später über den Mann und seine Affären erzählen wird. Die Handlung beginnt damit, dass Morane sich in die Beine einer unbekannten Frau verliebt, von der er sich nur ihr Autokennzeichen merken kann. Mit viel Mühe schafft er es, ihre Identität herauszufinden und ein Treffen zu arrangieren, nur um feststellen zu müssen, dass sie mit Hosen ihre Beine verhüllt und das es sich keineswegs um die gesuchte Frau handelt, sondern nur um deren Cousine.

    Beine sind Moranes Leidenschaft. Bereits seit seiner Jugend interessiert er sich für Frauenbeine. Er beginnt, einen autobiographischen Roman zu schreiben, und lässt seine Frauenerlebnisse von Jugend an Revue passieren. Nach der Fertigstellung seines Buches bietet er es vier großen Verlagen an. Auf Grund des persönlichen Einsatzes der Lektorin Geneviève Bigey wird es angenommen, und er beginnt eine Affäre mit ihr, als sie ihn in Montpellier besucht. Nachdem sie wieder nach Paris zurückgekehrt ist, wird Morane vom Auto angefahren, als er auf der Straße den Beinen einer anderen Frau nachschaut. Er stirbt schließlich im Krankenhaus, als er versucht, mehr von den Beinen einer Krankenschwester zu sehen, und dabei seine Infusionsschläuche herausreißt."

    Ein Mann, der Frauen liebte; kein Bel Ami, den lieben die Frauen, er läßt sich auf Händen tragen ;)
    Der Typ aus dem Truffaut-Film kommt glaubwürdig, authentisch rüber. Später lernte ich Mann, der Frauen liebte (nur ein Kumpel für mich) real kennen. Er hatte nahezu keine männlichen engen Freunde. Nur Frauen, inclusive der Verflossenen, die kein böses Wort über ihn sagen konnten. Waren eh schon in neuen Beziehungssträngen. Er liebt allerdings nicht Beine, sondern Busen, ist unverheiratet und noch immer seiner Leidenschaft ausgeliefert :)
     
  10. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    warum warst du gesperrt cultbuster?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen