1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alpträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Motorradkraut, 13. Februar 2006.

  1. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Guten abend,

    ich hatte heute und gestern Nacht grässliche Alpträume (könnt ich malwieder en horrorfilm von machen).

    Heute Morgen war es so schlimm, das ich aufgewacht bin und erstmal ne halbe stunde fix und fertig war und nur geheult hab. Dann war ich total fertig und bin wieder ins Bett gegangen. Ich hätte heute Schule gehabt, hab aber einfach nicht geschafft hinzugehen.

    Wisst ihr vielleicht ein "soforthilfemittel" gegen diesen zustand? Ich kann mir das nichtmehr leisten.

    Liebe Grüsse
     
    DEEP_CORAL gefällt das.
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Motorradkraut,

    magst Du nicht ein wenig von diesen Alpträumen erzählen ? Ist es eher etwas, wo Du Angst hast und "geplagt" wirst oder tust Du irgendetwas "Schlimmes" ?

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Im ersten Traum hab ich einem serienkiller geholfen leute abzuschlachten... ich war sein williger köder... konnte dann aber nicht mitansehen wie er sie auseinandernimmt (hab leider im traum trotzdem reingelunst und doch was gesehn *burp*) Im Traum heute Morgen hab ich von meinem Hund geträumt. Er ist mir der liebst inzwischen schon 9 jahre an meiner seite. Im traum sind maden aus seiner nase und den ohren gekommen (fingerlange weisschwarze) ich hab sie dann von ihm runtergepult. Die Tierärztin meinte das wir das wieder hinkriegen würden. Ich hab ihm nasentropfen gegeben und plötzlich hat er angefangen zu würgen und zu kotzen. Aus seinem mund kamen hunderte maden und würmer und er hat keine luft mehr gekriegt und ich wollte nicht das er stirbt und hab die maden mit meinen händen aus seinem Mund "geräumt" damit er wieder luft bekommt. Und ich wusste irgendwie das er das nicht überleben kann, egal was die tierärztin sagt.

    Gruss
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Motorradkraut,

    also, für mich sieht es so aus, als wären das Träume, die Dir die weniger liebevollen Wesenheiten schicken, um Dich zu "ärgern", naja, in diesem Fall kann man schon eher sagen: fertig zu machen. D.h. ich würde ihnen keinerlei Bedeutung zumessen. Denke also bitte nicht, daß Dein Hund stirbt oder sowas.

    Sei Dir bewußt, daß Du diese Träume abstellen kannst, indem Du beschließt, sie nicht mehr zu haben ! D.h. Du sagst Dir vor dem schlafen gehen, daß Du - wenn Du überhaupt träumst - einen wundervollen Traum haben willst und alles andere wirst Du einfach nicht wahrnehmen. Hört sich einfach an, ist es im Grunde auch, denn DU bestimmst, niemand sonst !

    Was vielleicht nicht so einfach ist ... wenn Du Angst hast vor neuen bösen Träumen. Die Angst zieht diese Wesenheiten erst recht an und sie lassen sich wieder was "Ekliges" für Dich einfallen. Aber ein STOP ! genügt. Durch die Gewißheit, daß Dir nichts "aufgedrückt" werden kann, was Du nicht willst, löst sich Deine Angst auf.

    Ich wünsche Dir von Herzen, daß Du Dir dieser Gewißheit bewußt wirst !

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Mh.

    Ich benutze die Träume um meine aktuellen Probleme zu analysieren. Häufig kommen sie so heftig wenn ich irgendetwas nicht "wahrhaben will" oder so. Ich hab alpträume seit ich ein kleines Kind bin. Bei den Alpträumen die ich hatte wäre sogar ein Erwachsener erbleicht...

    Naja jedenfalls weiss ich in etwa warum ich diese Träume hatte. Ich hab übrigens nie angst vor dem Einschlafen. Das lohnt sich nicht.....

    Es geht auch nicht um die Analyse oder wie ich so Träume loswerde (häufig weisen sie ja dann auch auf misstände hin). Ich weiss nur nicht wie ich mich wieder "fit für den Tag" kriege wenn ich solche träume hatte.

    Im übrigen wird mein Hund bald sterben. Er ist alt für einen Hund. Ich weiss das auch. Ich wills nur nich wahrhaben. Allerdings hast du wohl recht... diese träume bringen mir nichts... besonders unter dem heute nacht leide ich schlicht nur...

    Liebe Grüsse
     
  6. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Wie Du Dich "fit für den Tag" kriegst, das kann ich Dir leider auch nicht sagen. Ich würde versuchen, den Traum anzunehmen, so wie er ist und ihn mir nicht so zu Herzen nehmen. Ja, ich weiß, leichter gesagt als getan. Die Frage ist da allerdings, warum Du immer solche Träume hast. Denn wenn Du sie schon seit der Kindheit hattest, dann steckt da ja was dahinter ... Es hat ja alles einen Sinn ... wenn auch nur der - vielleicht ! - daß Du Dich davon losmachen sollst, d.h. Dich nicht mehr "fremdbestimmen" lassen. Denn so bist Du in einer Opferhaltung und eduldest und leidest. Hau mit der Faust auf den Tisch und laß Dir das nicht mehr gefallen. Wie schon gesagt: DU bist es der bestimmt was sein soll !

    Ich wünsche Dir viel Kraft !
    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    hi,

    ich würde dir empfehlen , Schattenarbeit zu machen, d.h., dich mit dem auseinanderzusetzen, was verdrängt ist und ans Licht will. Da gibt es ein Buch: Die dunkle Seite der Lichtjäger, wo es darum geht, den eigenen Schatten zu erlösen. Mir hat es gut geholfen.

    Wie duch dich fit kriegst für den Tag: Ich würde mir ein Notizbuch ans Bett legen und sofort nach dem Aufwachen den ganzen Sch...... aufschreiben, den du geträumt hast, dann bist du ihn los für den Tag.

    Wenn das Thema bearbeitet ist, werden die Träume eine ganz andere Qualität bekommen.

    Gute Nacht und schöne Träume

    Morgenwind
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen