1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alpträume und ein langer Spaziergang

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Schamanin73, 13. Juni 2012.

  1. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Ich habe das Gefühl, dass ich etwas ganz scheussliches lösen muss. Nur weiss ich nicht wie.
    Ich bin in einer neuen Beziehung. Nur traf ich diesen sehr süssen, aber gefühlskalten Ex vor einiger Zeit und er kam mir doch tatsächlich aufs Bett:

    TRAUM 1:
    Ich machte einen langen, verliebten Spaziergang mit diesem Exfreund. Wir küssten uns und plauderten lange. Es war mir egal, ob mein neuer Freund davon Wind bekommt oder nicht.

    Ich glaube kaum, dass wir je wieder zusammenkommen werden. Er hat sehr viel bei mir bewegt, aber auch Schmerz aktiviert. Ein sehr interessanter Mensch. Ich bin dankbar, dass ich ihn kennenlernen durfte.

    TRAUM 2:
    Ich laufe durch Gassen, mein Exmann ist irgendwo in der Nähe. Seine Präsenz ist mir unangenehm. Dann wate ich durch eine schmale Gasse, in der tote Krähen liegen. Ihr Blut benetzt meine Hosenbeine.

    TRAUM 3:
    Sex mit dem Vater. Ich weise ihn ab, mache einen Bogen. Er nervt.

    Halte es nicht aus. Werde mir jetzt wirklich Hilfe suchen müssen. IRgendwas brodelt. Ich muss einigen Menschen endgültig vergeben. Weiss noch nicht wie.

    Für eine Deutung oder einen anderen Schubs bin ich sehr dankbar.
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Schamanin

    Alle drei Männer haben etwas gemeinsames an sich, eine Art, die dich immer wieder in Beziehungen scheitern lassen wird, bis du es dir bewußt machst.

    Deswegen träumen viele vom Ex, oft ausgesprochen schöne Träume, damit will der Traum, den Finger sozusagen in die "Wunde" legen, die unbewusst in dir lebt.
    Dasselbe "Spiel" nur immer wieder ein anderer Partner. Und natürlich auch dieselben Schmerzen.

    Deswegen finden viele Frauen zum Beispiel Partner, die an sich Traumpartner wären, wenn sie nicht fremd gingen.
    Das läßt sich aber noch auf mehr Beispiele ausweiten, wie Brutalität usw.

    Im übrigen erscheinen diese Hinweise mit dem Expartner lange bevor das Problem auftaucht, du wirst "vorgewarnt, von deiner Seele.

    Liebe Grüße catwomen
     
  3. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Zur Sicherheit nachgefragt: Meinst du also, dass ich wieder in einer beschissenen Beziehung stecke? Bis jetzt trägt mich dieser Mann auf Händen. Das hat noch keiner gemacht. Echt. Meinst du, die Träume kündigen eine Wiederholung an und wenn ja: Warum sollten sie sich auf die Zukunft beziehen? Vielleicht verarbeite ich alten Schrott...
     
  4. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Schamanin

    Ich sage nicht, dass du in einer schlechten Beziehung steckst, aber das auf den Händen tragen, wird zwangsläufig in eine gewisse Normalität übergehen. Dann treten meist bei den Frauen Frustrationsgefühle auf, die sich durch Äußerungen oder ähnlichem Luft machen.

    Natürlich wird dir durch die Rolle deines Vaters im Traum „alter Schrott“ nahe gebracht.
    Die Träume beziehen sich vor allen wenn es sich um notwendige Veränderungen in der Persönlichkeit des Träumenden handelt, auf die kindliche Vergangenheit (Vater).
    Also erlebtes das verdrängt ist. Erfahrungen, die du schon gemacht hast (Expartner).
    Und nun das wichtigste die Zukunft.
    Um vor Wiederholungen deiner Erfahrungen geschützt zu sein, erinnert dich dein Traum an das was war. So wie jetzt fing alles wunderbar an, endete aber weil dir nicht bewusst war, dass „keine Beziehung“ nur wundervoll bleiben wird.
    Du bist mit einem „Mann“ zusammen, Männer sind aber im Gegensatz zu Frauen ganz anders gepolt.
    Das wiederum schafft Leiden bei den Frauen. Sie wollen, dass es so bleibt, funktioniert aber nicht!

    Ich denke mal, dass du es steuern kannst, indem du dir Veränderungen am Partner bewusst machst.
    Das hat nichts mit vergänglicher Liebe zu tun.
    Durch deine Haltung gibst du euch beiden die Freiheit, in eine weitere oft noch intensivere Phase der Gemeinschaft einzutreten, die von tiefer Liebe geprägt sein kann.
    Wenn du es zulässt, dass der Anspruch an deinen Partner nicht zu hoch wird, oder auch gleich bleibend sein muss.

    Meist sind es die Frauen, die sich verändern müssen, sich selbst die Freiheit geben, denn nur dadurch ist eine langjährige Partnerschaft, die beide Teile befriedigt möglich!

    Liebe Grüße catwomen
     
  5. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    ich wurde noch nie auf händen getragen. habe am anfang unserer liebe oft gesagt "das bin ich nicht gewohnt". es ist genau so, wie ich es mir wünsche. sehr lebendig. dass sich die dinge verändern, ist mir bewusst. aber ich gehe eben lieber, als dass man sich anschweigt.

    diese träume waren durchaus eine warnung, da hast du schon recht. ich löse auf diese weise die alten muster. weisst du, ich hatte neulich geburtstag. 2 tage nach mir hat mein sohn geburtstag. ich habe mein kind seit 5 jahren nicht mehr bei mir. und da kommt einiges hoch. meine exmänner haben mich bei dem jungen schlechtgemacht und ihn instrumentalisiert gegen mich. das tut weh. diesen männern zu vergeben, obwohl sie die seele meines kindes auf dem gewissen haben, ist schwer. aber ich sehe, dass ich es immer mehr kann.

    meine neue beziehung ist eine neue chance. ich habe vor einigen jahren ein neues leben angefangen. erst musste ich mich erholen, mich heilen. und jetzt darf ich einen anderen lieben. und ich kann es immer besser. das vertrauen ist wieder da. die letzten zuckungen der schlechten energien… sind diese träume.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen