1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alltag und Spiritualität

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sansara, 12. Oktober 2005.

  1. Sansara

    Sansara Guest

    Werbung:
    Huhu!

    Bis vor kurzem hatte ich häufig Momente, in denen ich gespürt habe, dass das Leben einen tieferen Sinn hat, fast wie eine göttliche Offenbahrung. Nur, dass ich keinen übermächtigen Gott, sondern eine alles-umfassende Energie gespürt habe.

    Jetzt - mit wesentlich mehr Alltagsstress belastet - ist das wieder weg und prompt taucht das Schreckgespenst Nihilismus vor mir auf, ich empfinde das Leben wieder als unbedeutsamen, zynischen Witz.

    Kennt ihr das? Kann man sich diese Momente retten?

    LG von Sansara
     
  2. Achilleus

    Achilleus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Beautiful Switzerland
    Hi Sansara! :)

    Gott als reine Personifikation hat für mich schon lange keine Geltung mehr. Diese Energie ist für mich Gott vereint in sich selbst.

    Je nach dem, wie die Lebensumstände sind, wie gut der psychische Zustand ist, in welchem sozialen Umfeld sich der Mensch gerade befindet usw., betrachtet man das Leben an sich.


    Durch bewusste Lebensführung, zumindest bis soweit die Steuerbarkeit des Lebens möglich ist.

    Lg

    Achilleus
     
  3. Ceridwen

    Ceridwen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    595
    Ort:
    goa, india
    naja kennen tut das glaub ich jeder. Wenn man glücklich ist steigt die Energie und eine gewisse verbindung ereignet sich dabei zu anderen menschen oder der umgebung. Es ist ja so wenn man lacht und glücklich ist steckt man die leute in seiner umgebung auch an und sie fangen auch lachen an. Das gleiche passiert auch wenn man traurig ist oder überlastet ist.

    Glücklich sein ist schwer. Man fühlt diese all-umfassende Energie meistens wenn man zufrieden ist und man sich keine gedanken um die umwelt macht bzw wenn probleme einen nicht stören.

    Ich fühl mich im moment auch nicht gerade besser. Der Distress behählt wohl leider doch die ober hand.
    Wenn ich diese momente erhalten will denke ich an schöne Sachen oder Ereignisse in naher zukunft und dabei entspanne ich mich. funktioniert! einfach abschalten für ein paar min. / stunden!

    Ceridwen
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Ja kenn ich - da hilft nur Geduld und ne nette Umgebung - schaff dir kleine Freiräume und sei es nur der intensive Blick aus dem Fenster auf den goldenen Herbst *blinkblinksonnestrahl*

    Liebe Grüße Inti
     
  5. Ceridwen

    Ceridwen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    595
    Ort:
    goa, india
    wir haben alle die göttliche energie in uns. :move1:
     
  6. Achilleus

    Achilleus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Beautiful Switzerland
    Werbung:
    Hi Ceridwen! :)

    Das ist dann die automatische Schlussfolgerung. :D

    Lg

    Achilleus
     
  7. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Wenn der Alltagsstress nagt, kannst Du nur Eins machen. Den Geist wieder in den klaren Hier und Jetzt "Zustand" zurückführen und rein halten. That's all. Die Kraft fliesst Dir nur aus der Gegenwart zu :)
     
  8. Sansara

    Sansara Guest

    Also, bis vor gar nicht allzulanger Zeit war ich eine verzweifelte Agnostikerin, die Phase mit dem Glauben an den lieben Gott mir grauem Vollbart hab ich natürlich schon lange abgelegt.

    Und die Vorstellung, dass das Leben nur ein Zufall ist und eigentlich total sinnlos, find ich total fürchterlich.

    Und dann hatte ich immer mal wieder so "besondere" Momente, die mich überzugt haben, dass da doch etwas ist.

    Die sich nicht naturwissenschaftlich beweisen lassen aber auch nicht als persönlicher Glaube abgetan werden können.

    Ich will ja gar nicht permanent glücklich sein, ich will nur dieses wundervolle Fundament nicht verlieren...

    Aber ihr habt schon recht - ich versuch heut abend mal wieder zu meditieren.

    Und dann ist mir noch eingefallen, dass ich heute (oder gestern? weiß nicht so genau) an einem Apfelbaum vorbeiging und es roch süßlich nach reifem Apfel und da war es ganz ganz kurz wieder da!

    Aber schön, dass es anderen auch so geht! Und die Natur scheint vielen dabei zu helfen, inneren Frieden zu spüren!

    LG von Sansara
     
  9. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Jep. Geh erneut zu diesem Apfelbaum. Setz Dich entspannt nieder und .... ;) aber keine Äpfel klauen, gell ! :lachen:
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Niemand
    aberaber - wenn gott das will fallen die einem in den Schoß - du weist doch wies dem Sterntalerkind ging
    Liebe Grüße Inti
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen