1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

allgemein astrologisch gefragt: krankheiten

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von pisces, 24. August 2006.

  1. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    der asthma-thread hat mich sehr beeindruckt, da auch ich an dieser krankheit leide, ein allergisches asthma, hervorgerufen durch eine tierhaarallergie.

    meine frage gelten den
    zähnen - ich habe entsetzlich schlechte zähne, laufe von einer wurzelbehandlung zur nächsten und abgesehen davon, dass es teuer wird, frage ich mich, was das zu bedeuten hat.

    bluthochdruck - zuweilen schiesst er über das ziel hinaus.

    füsse - fangen an, weh zu tun. ich muss ihnen mehr aufmerksamkeit schenken.

    woran sieht man das? und wofür ist das ein zeichen? oder einfach nur das alter???

    lg
    pisces
     
  2. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    hallo pices..

    Zähne sind eine Mischung.. da kommt es drauf an, was es genau ist.. Grundsätzlich ordne ich sie mal dem 1. Haus zu und Widder, da ja Zähne auch was mit Aggression zu tun hat und eben im Kopfbereich liegen.

    Zahnfäule frisst eine alte Struktur (Steinbock) auf, die längst verbraucht und ausgesaugt (durch Karies) ist. An Karies sieht man schon, dass es bakteriell sein kann und somit eine Abwehrschwäche der ganz besonderen Art. Neptun in 1 macht schlächte Zähne, Jupiter grosse und starke, Saturn erstmal schnell schlechte und dann aber auf ewig gute, Pluto glaube ich macht auch gute Zähne (also alles als eingene Planeten). Im Transit wirken sie entsprechend ihrer Planetenwirkung.

    Bluthochdruck..
    da bin ich auch noch nicht dahintergekommen...

    Füsse .. das ist eindeutig Fische oder 12. Haus.. da hab ich Saturn und Lilith und Chiron drin und schon so viele Verletzungen und Operationen dran, dass ich es nicht mehr zählen kann.



    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  3. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Pisces,

    allen Tierkreiszeichen werden bestimmte Krankheitsveranlagungen zugeordnet, zu den Fischen gehören alle Arten von Fußleiden, das Drüsensystem, Lymphsystem, der Stoffwechsel, Nervenkrankheiten, Allergien.

    Die Zuordnungen der Zähne zu den Organen hängen mit den Meridian-Energiebahnen zusammen.
    So bedeuten die Zähne:
    1 (Schneidezahn) - Venus - Niere/Genitalbereich - Harmonie bis Unentschlossenheit
    2 - Merkur - Blase/Genitalbereich - Beweglichkeit bis Hektik; Kommunikation
    3 (Eckzahn) Mars - Gallenblase, Auge, Hüfte - Dynamik bis Aggression
    4 - Jupiter - Leber, Auge - Großzügigkeit bis Großspurigkeit
    5 - Uranus - Nervensystem - Kreativität bis Unruhe
    6 - Saturn - Rückgrat/Schilddrüse - Stabiliät bis Starre
    7 - Neptun - Nebenschilddrüsen - Erkenntnis bis Illusion
    8 - Pluto - Herz, Dünndarm, Innenohr - Wandlung bis Besessenheit


    Bluthochdruck:
    Der Blutdruck spiegelt die Harmonie zwischen Mensch und Welt wider, er ist Anzeiger des seelischen Spannungszustandes.

    Der Sonnenstand gibt Auskunft über den Blutdruck, d.h. die Sonne in Wasserzeichen (Krebs, Skorpion, Fische) neigt eher zu niedrigerem Blutdruck und Sonne in Feuerzeichen (Widder, Löwe, Schütze) eher zu höherem Blutdruck. Aber diese Norm gilt nicht für jeden, dann andere Details spielen eine Rolle mit.

    Dann hat der Mars eine wichtige Rolle beim Blutdruck, er ist derjenige, der oftmals ein Zuviel verursacht. Man erkennt es an einer Konjunktion oder Aspektierung von Sonne/Mars, es steht psychosomatisch für eine erhöhte Reizbarkeit.

    Faktoren wie Übergewicht und Arteriosklerose spielen eine Rolle bei zu hohem Blutdruck. Infolge davon kann es zu einer koronaren Herzerkrankung kommen, da die Gefäße geschädigt werden.

    Im höherem Alter spielen die Aspekte Sonne/Pluto zum Bluthochdruck auf arteriosklerotischer Basis mit der Folge einer Herzinsuffizienz eine Rolle.

    In vielen Fällen ist ein zu hoher Blutdruck psychosomatisch, also "seelischer Druck", Stress. Man steht unter Dauerdruck und Dauererregung, ständige innere Prüfungssituation und Verteidigungsbereitschaft, innere Aufregung, unbewältigte Autoritätskonflikte, unterdrückte Feindseligkeit, Flucht in äußere Betriebsamkeit, Ablenkung, körperliche Selbstbeherrschung. Oft sind es „Herzensangelegenheiten“, die belasten.

    Entspannungsmaßnahmen und Verarbeitung des Problems, was die Seele belastet, kann Abhilfe schaffen. Es hat viel mit Vergeben-Können und Loslassen eines Problems zu tun. Am Anfang sollte zuerst einmal der Wunsch stehen, ruhiger und gelassener zu werden, was man üben muß. Darüber nachdenken, ob das, was einem innerlich bewegt, es wirklich wert ist, daß man seine eigene Gesundheit riskiert. Was mich bei anderen ärgert, hat mit den eigenen Schwächen zu tun.

    Liebe Grüße
    Biggi
     
  4. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    Hallo Biggi..

    demnach müsste mein Mann Bluthochdruck haben.. er hat aber immer zu niedrigen. Ich grüble schon seit Jahren darüber nach..

    Druck ist ja Pluto.. herrscht also über Skorpion
    Blut gehört in Löwe.. da sind wir uns einig.

    Nun sind sich Löwe uns Skorpion schattig (beides Mittelhäuser nebeneinanderstehender Quadranten) und ich frag mich also, ob es da nicht einen Zusammenhang gibt.

    Letztens hatte ich eine Klientin, deren Blutdruck sank rapide auf "Lachesis", in dem Zusammenhang, dass die Kinder einfach nicht ausziehen wollten (und sie also nicht losliess). Eine Gabe, die Kinder zogen kurz danach aus, sie um und der Blutdruck ist stabil normal.

    Behält man also den Druck, der vielleicht nach aussen gehört, im Inneren???

    Mein Mann verstreut gerne Stress, wenn er seelischen Druck hat - ist er deswegen vielleicht so niedrig??? weil der Druck nach aussen weicht, den er vielleicht für sich nutzen könnte (sollte), um zu ändern, was zu ändern ist??

    das sind ein paar Gedanken von mir dazu..

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  5. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Werbung:
    Hallo Gaby,

    da ist wohl der niedrige Blutdruck gesünder anzuschauen als ein hoher Blutdruck. Dein Mann gibt seinen inneren Druck nach außen ab, er selbst „entspannt“ dadurch, vielleicht ein wenig zu viel.
    Dr. Rüdiger Dahlke schreibt zum Blutdruck: ist Anzeiger des seelischen Spannungszustandes, hoher Druck = Kampf, Hochspannung
    niedriger Druck = Entspannung bis zur Ohnmacht.
    Vielleicht ist das Feuerelement zu schwach bei Deinem Mann.

    Lachesis passt ja zu Menschen, die sich „unter Druck“ fühlen und Deine Klientin hat den Druck innen gelebt, sich nicht erlaubt, ihn rauszulassen.

    Liebe Grüße
    Biggi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen