1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alles nur Zufall (???)

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Elb Krieger, 30. Dezember 2005.

  1. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Abraham Lincoln
    12.12.1809 - 14.04.1865


    John F. Kennedy
    29.05.1917 - 22.11.1963






    Erstmalige Wahl in den Kongress:1846


    Erstmalige Wahl in den Kongress:1946









    Wurde zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt:
    6. November 1860


    Wurde zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt:
    8. November 1960









    Nach seinem Tod folgte ein Südstaatler als neuer Präsident:
    Andrew Johnson, geb. 1808


    Nach seinem Tod folgte ein Südstaatler als neuer Präsident:
    Lyndon B. Johnson, geb. 1908









    Both, der Mörder Lincolns wurde 1839 geboren


    Oswald, der Mörder Kennedys wurde 1939 geboren









    Both war ein Südstaatler


    Oswald war ein Südstaatler









    Both wurde erschossen bevor man ihn vor Gericht stellen konnte.


    Oswald wurde erschossen bevor man ihn vor Gericht stellen konnte.









    Both beging das Verbrechen in einem Theater und floh in ein Lagerhaus.


    Oswald beging das Verbrechen in einem Lagerhaus und floh in ein (Film-)Theater.









    Am Tag seiner Ermordung sagte Lincoln zu seinem Leibwächter:
    " Ich glaube es gibt Menschen, die mir das Leben nehmen möchten... und ich hege keinen Zweifel, dass sie es tun werden. Wenn es geschehen soll, dann ist es unmöglich, das zu verhindern."


    Am Tag seiner Ermordung sagte Kennedy zu Ken O´Donald, seinem persönlichem Berater:
    "Wenn einer wirklich den Präsidenten der USA erschießen wollte... schwer ist das nicht. Alles was er tun muß, ist: irgendwann mit einem Gewehr in ein hohes Gebäude gehen; und niemand kann etwas dagegen tun."









    Lincoln wurde an ein einem Freitag im Beisein seiner Frau durch Schüsse in den Hinterkopf getötet.


    Kennedy wurde an ein einem Freitag im Beisein seiner Frau durch Schüsse in den Hinterkopf getötet.









    Lincoln wurde im "Ford"-Theater erschossen.


    Kennedy in einem Auto der Marke "Ford", Typ "Lincoln".









    Lincoln hatte einen Sekretär namens Kennedy, der ihm nahe legte, nicht ins Theater zu gehen.


    Kennedy hatte eine Sekretärin namens Lincoln, die ihm abriet, nach Dallas zu fahren.
     
  2. mace

    mace Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    58
    Wären schon viele Zufälle, allerdings ist es so, dass Wahlen immer um die gleiche Zeit veranstaltet werden, in gleichen Abständen - das könnte man so oder so sehen. Das beide Mörder Südstaatler sind - Gegner der Partei des Präsidenten? - das Geburtsjahr ist eventuell mehr als nur Zufall! Das beide Mörder vor dem Prozess getötet wurden, weist mir eher auf einen Komplott hin ;) Die gegnerische Partei kommt anschließend zur Präsidentschaft (Teil des Komplotts, da ja der Spitzenkandidat der regierenden Partei nicht mehr da ist und Verwirrung in der Partei herrscht, was den Sieg für die anderen ebnet?) - dafür kenn ich mich in der Geschichte zu wenig aus :confused:
    Das die Präsidenten jeweils die "Vorahnung" auf das Attentat hatten und von ihren Sekretären gewarnt wurden, könnte auch selektive Wahrnehmung sein. Wie oft sie zu anderen Auftritten unsicher waren und auch gewarnt wurden, wird nicht angeführt, und ist auch irrelevant, da ihnen ja nichts zugestoßen ist!
    Bis dahin könnte man alles einigermaßen logisch erklären - beeindruckt bin ich von dem Tatort und Fluchtort Zusammenhang und den Namen der Sekretäre!
    lg mace
     
  3. merry

    merry Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    218
    Ort:
    an der schööönen mosel
    Hallo Elbkrieger,
    Davon weiß ich so aber nix.
    Auf den Filmausschnitten ist ziemlich deutlich zu erkennen, dass Kennedy von vorne getroffen wurde, weshalb Oswald, von seinem Aufenthaltsort in diesem Hochhaus nicht als Mörder in Frage kommt.
    Mehr weiss ich auch nicht.
    m
    liebgrüß
    merry
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hi ihr,
    Zufall ist so ein wort...etwas geschichte gefällig?

    erst im 14. Jahundert erfand man das wort, um dem unberechenbaren einen namen zu geben. In alten sprachen wurde dieses wort mit anderem sinn benutzt als wir ihn heute kennen. Im 17.jahundert bekam das wort einen eher negativen Ruf, weil es halt für etwas stand worauf man keinen einfluss hatte. Von da an galt der zufall als unberechenbarer störenfried, aber auch als eine eher zu verachtende ausnahme.
    Davor galt das unvorhergesehene als botschafft und willen des Schöpfers, die menschen dachten in der entsprechung, das wenn Menschen vorhersehbar sind, dann musste das göttliche das unvorhergesehene sein.

    tja, solangsam kommt die besinnunng zurück es könnte erwas bedeutsammes sein...(geschichte ende)

    Ich glaube das es keine zufäle gibt, denn alles ist irgendwo irgendwann geplant worden. Kosmos ist Ordnung, und wenn man sich näher damit beschäftigt (z.B. geistige Gesetze) kommt man auch bald hinter die geheimnisse, welche das wort "Zufall" vor uns versteckt. im alltäglichen würd ich das wort als solches sehen, das einem etwas ZU - FÄLLT, oft mag man die ursachen zunächst nicht erkennen, aber nach einiger zeit und mit ein wenig abstand, kann man dann die planung erkenen welche diesen zugrunde liegt.

    ...Was diese oben aufgeführten zusammenhänge zu bedeuten haben weiß ich nicht, aber es interressiert mich auch nicht, das ist vergangenheit und die sollte man besser ruhen lassen, wenn da nichts ist, welches als ursache für heutige störungen (also Krankheiten, ängste ungeklärter ursache, oder ähnliches) in frage käme.

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  5. Chaos-Angel

    Chaos-Angel Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Mond
    Ich glaube:
    Es gibt den gesagten Zufall, ich nenn das Chaos, aber es ist Richtig das das Chaos sein eigenen Humor hat und genau das klingt schon komisch genug um das chaos zu lieben!Jeder Mensch hat ein Plan den er folgt den er jederzeit ändern kann.Schwer ist es den Plan nur zu ändern wenn man nicht das Ziel kennt :lachen:
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    So so, Chaos-Angel liebt also das Chaos, welch überraschung:rolleyes:

    Du ich glaub wenn du den plan kennst und weißt wie er funktioniert, dann sollte ein ziel für die änderung kein problem sein


    ...Wissen ist Macht, aber Übermut tut selten gut....:roll::lachen:
     
  7. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    @all nun ich hab den bericht gefunden bzw die analyse..
    soweit ich weiss wurde kennedy von hinten erschossen..
    war das nicht die szene im auto?


    @Chaos :D
    neues Avatar? ;) das andere war besser

    @ all schon mal was von der Chaos theorie gehört?

    Daher kommt der Zufall.. und den gibts in irgend einer art udn weisse schon ;)
    kann ich ja eibn bischen erläutern
     
  8. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Es gibt ganz sicher keine Zufälle...
    Alles geschieht aus Ursache und Wirkung.
    Die Ursache für ein Ereignis ist ein fühereres Geschehen und so weiter.
    Nichts geschieht rein zufällig.
    man muss sich vorstellen das jedes Elementarteichen Bewusstsein hat in einer gewissen Art die wir Menschen nicht erahnen können.
    Könnten wir jedem Teilchen Bewusstsein zusprechen,und davon ausgehen das es einen intelligenten Schöpfer gibt der dies alles beobachtet,so gibt es keine Zufälle in dem Sinne und man kann es leichter verstehen.
    Das System Universum ist nach ganz bestimten Naturgesetzen aufgebaut so das Leben entstehen konnte.
    Wäre nur eine winzige Kleinigkeit anders verlaufen würde es keinen Urknall und keine Sterne gegeben haben.
    Steven Hawking und Einstein und viele andere mehr glauben nicht an Zufäle..
    ich auch nicht...
    Meine Meinung
    LG
     
  9. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Nehmen wir an ich lasse einen _Tropfen aus einer höhencon 10 cm auf den hand rücken fallen.
    Meinst du es ist schicksal das er auf der handfläche bleibt oder ist es zufall wenn er sich irgend einen weg nach unten sucht?
    DAs nennt man die Chaos theorie weil du nichts bestimmen kannst.
    Du kannst keiner Wolke sagen du ziehst nun nach da hin weil es dein Schicksal ist.
    Hackst du dir mit dem Beil die Finger ab.. bezeichnest du es dann auch als schicksal?
    (Eher eine riesen große Dummheit)
    :D
    Aber darüber kann man spekulieren:D
    Lg
    Daniel
     
  10. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Schiksal, zufall..alles nur worte für das undursichtitige, für dinge welche unser verstand oft nicht fassen kann

    ...also wozu die ganze aufregung?

    ... tu nicht immer so unwissend Elb Krieger, du weißt ja doch mehr als du zugeben willst...mach dich doch nicht kleiner als du bist, wir haben dich doch alle lieb;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen