1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alles kommt so wie es soll??

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Jaecline, 21. März 2011.

  1. Jaecline

    Jaecline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    heute brauche ich mal eure Hilfe.Bin ganz neu hier....und sooooooooo durcheinander......
    Alles fing damit an,dass ich IHN getroffen habe.Es gab eine Zeit in der ich sehr unglücklich war,habe früh geheiratet,ein Kind bekommen...aber eine sehr schlechte Ehe geführt.Sie endete tragisch.In dieser Zeit,habe ich mir immer gewünscht einen Partner zu haben der optimal und in jeder Lebenslage zu mir passt.Er sollte mir zuhören können,mich auffangen,stark sein,humorvoll,
    in meinem Alter,gut aussehen...usw.Nach meiner Ehe habe ich nun eine Beziehung seit 5 Jahren.
    Am Anfang war alles gut wie es war,aber mit der Zeit merkte ich,dass mir auf emotionaler Ebene etwas fehlt.Ich dachte immer öfter genau an meinen Wunsch von damals,habe aber akzeptiert was ist und gehofft das es irgendwann anders wird mit uns.Ist es nie!!....bis eines Tages....ER in mein Leben trat.Völlig unerwartet!!....unsere erste Begegnung war der Hammer!!....das war wirklich Magie.Wir schauten uns in die Augen,gaben uns die Hand....und ich wusste sofort....es ist was besonderes passiert gerade.Und so nahm die Geschichte ihren Lauf....ich möchte hier jetzt nicht alles aufschreiben....wer mehr lesen möchte...ich habe dazu in einem Tread von Lolita ausführlicher geschrieben.Meine Frage ist ......warum und wieso .....und wenn es sowas gibt...das zwei Seelen zusammen finden und perfekt harmonisieren......warum geschieht das sooft dann,wenn Lebenssituationen gar nicht passen.
    Zum Beispiel dann,wenn beide eine Beziehung führen.Warum ist man aufeinmal so aus der Bahn
    geworfen,warum so viel Gefühl.....warum passt alles so gut zusammen und ist doch mit soviel
    Schmerz verbunden?.......und die grössten aller Fragen......warum zieht man sich dann zurück??....ob nun er oder ich....bei uns wechselt das ständig....Ist es Angst vor zuviel Gefühl?
    Ich tröste mich heute immer wieder mit dem Satz:Alles kommt so wie es soll....du musst nur Vertrauen haben.Vielleicht hat ja jemand von euch schon mal soetwas ähnliches erlebt.....es wäre schön eure Meinung zu hören.

    Wünsche euch einen schönen Abend
    Liebe bedeutet nicht,dass man einander ansieht......sondern in die selbe Richtung blickt.....
     
  2. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    ...weil jeder unserer Gedanken/ Wunsch danach strebt sich zu verwirklichen und die tiefsten oder stärksten davon verwirklichen sich irgendwann...genauso wie die vielen halbherzigen und unsere Zweifel, Bedenken usw dagegen die Probleme uvm bringen.
    Du schreibst ja selbst das dir etwas fehlte, du immer daran dachtest...so hast du ihn dir quasi angezogen.
    Zurückziehen entsteht aus der Unsicherheit vor unkontrollierten Situationen und Gefühlen...gerade starke Emotionen machen uns Angst durch ihre Tiefe und Stärke wie jemand in unser Inneres kommt...
    versuche mit ihm darüber langsam mehr zu reden, über euer Leben, Gefühle, Wünsche und eure Situation überhaupt...denn daraus wächst das Vertrauen zueinander...

    ...somit kommt es schon wie es soll, doch nur wenn wir es auch lassen...es nicht selbst wieder zerdenken oder anzweifeln...du weisst selbst wie oft wir uns alle selbst im Wege stehen ....
     
  3. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Das hab ich mir auch oft gesagt und gedacht, aber ich glaube, dadurch wird man sozusagen nur noch untätiger, oder? Ich verbinde das irgendwie grad mit rumsitzen und abwarten. Nur so kann ja auch nichts besser werden oder passieren. Andererseits, wenn du dein Leben lebst und auch glücklich bist, auf alles weitere vertraust, dann find ich das wiederrum ok, da so zu denken.
     
  4. Jaecline

    Jaecline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    11
    Hallo Ihr Lieben....
    Also ich finde nicht,das es was mit untätig werden zu tun hat.Sondern eher mit dem Annehmen von Gefühlen dir mir bis dato so ungeheuer fremd waren.Ich möchte einfach nichts überstürzen oder mich verlaufen.Schliesslich hängen auch 2 Beziehungen davon ab.Nur ändern kann ich ja im Moment nicht viel,nicht meine Gefühle zu ihm,nicht seine zu mir,und alles andere nehme ich erstmal einfach.....in diesem Sinne.....Vertrauen schafft Sicherheit;).....und ....drum prüfe wer sich ewig bindet......

    Gute Nacht.....und morgen erzähle ich euch alles mal genauer;)
     
  5. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    untätig sein ist kein Fehler wenn man dabei bei seinem Wunsch immer treu bleibt, war es nicht Bärbel Mohr die einmal sagte...viele beklagen das ihre Wünsche sich nicht erfüllen oder sich nur in komplexen Situation zeigen und münden ?

    das ist auch leicht erklärt weil wir Menschen uns kaum etwas vornehmen und es dabei belassen, vielmehr sofort danach es gedanklich ändern, bezweifeln, hinterfragen oder unzähligen Vergleichen unterziehen usw...vom eigentlichen bleibt oft im besten Fall gerade mal das Gerüst.

    Und selbst wenn es dieser Wunsch als Partner in unser Leben schafft...freuen wir uns einfach und nehmen in ins Leben ?...nein, dann durchleuchten unsere inneren Kritiker und Zweifler ihn unbewusst...kann der wirklich soooo genau meinen Wünschen entsprechen, ist der wirklich so toll oder bilde ich mir das ein, was verbirgt sich hinter seiner perfekten Fassade usw...viele unserer Vorurteile, Dogmen oder Denkweisen anderer durchlaufen unserer System dann...kein Wunder was am Ende oft nur bleibt...nur wer sich diesen Gesetzten der Gedanken und ihrer Verwirklichung bewusst ist, dem realisieren sie sich in reiner Form.
    Wie war das ? wünschen, loslassen und dabei belassen...und es dann auch so annehmen ohne hinterfragen... wer sagte das nur wieder :rolleyes:

    Wer sich dabei einmal selbst beobachtet merkt, es ist leider viel schwerer zu befolgen wie zu beschreiben...:(

    aber liebe Jaecline, bei dir klingt es nicht mal so übel ...bist recht nahe dran finde ich. Gestern 21:40Jaecline
     
  6. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Liebe Jaecline,

    das ist ein sehr schönes Zitat von Antoine de Saint-Exupéry.
    Noch eins, das ich sehr weise finde:

    "Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen,
    um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben
    und die Arbeit einzuteilen,
    sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."

    Genauso könnte man sagen:
    Wenn du die Liebe zu deinem eigenen wirklichen Selbst wieder finden möchtest,
    so fange nicht an dir die Haar zu färben, vor dem Spiegel zu possieren,
    oder dir zu sagen, wie toll du bist.
    Stattdessen beginne die Sehnsucht nach der wirklichen Liebe zu spüren.

    Genau das ist es, wobei uns die Seelengefährten helfen,
    sie lehren uns die Erinnerung an das Gefühl der wirklichen Liebe.

    Doch geben können sie uns diese Liebe nicht,
    bevor wir sie nicht in uns selbst wieder erweckt haben.
    Das ist der menschliche Anachronismus, den wir erleben.

    Deine Intuition sagt dir mit gutem Recht, dass alles so in Ordnung ist,
    wie es ist. Nur es auf der menschlichen Ebene auch anzunehmen,
    das macht uns vor allem der Verstand, das Ego, oft schwerer als nötig.

    Diese Lebensphase, in der uns die Seelenfamilie hilft,
    sie ist eine Phase der tiefen Transformation, der Wandlung, des Reifens.
    Sie beginnt meistens mit einer dieser Seelenbegegnungen,
    die uns völlig aus der gewohnten Bahn werfen.

    Und sie endet dort, wo wir völlig bei uns selbst angekommen sind,
    bei der wirklich erfüllenden inneren Liebe.
    Sie dann mit einem anderen Menschen zu teilen,
    ist tatsächlich erfüllend.

    :umarmen: Diddi
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien


    Naja, da muss man sich aber dann mal Gedanken machen, wer bestimmt wie es sein "soll"?

    Wenn es so kommen soll, wie es für dich sein soll, dann musst du etwas dafür tun, sonst kommt es höchstwahrscheinlich so, wie es für andere sein soll.


    :)
    Frl.Zizipe
     
  8. Jaecline

    Jaecline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    11
    Hallo ihr Lieben.....
    erstmal möchte ich mich bei euch für euere tollen Antworten bedanken.....sehr lieb von euch.

    Dir Marlon....

    wie Recht du hast mit dem was du schreibst.....und ja es ist wirklich schwer,dass ganze auch dauerhaft zu leben.Es gibt immer wieder Tage,die mich ein ganzes Stück zurück werfen....an denen ich denke und mich frage....wozu das eigentlich alles gut sein soll.Dann bin ich auch traurig und habe das Gefühl ganz schlimmen Liebeskummer zu haben.Und es ist ehrlich das gleiche vom Gefühl her,aber dann gibt es wiederrum Tage die mich froh sein lassen,an denen ich merke,dass alles richtig ist so wie es im Moment ist.Das macht zwar die Sehnsucht nicht weniger,aber sie lässt sich dann besser ertragen.So wie die ganze Situation überhaupt.Was mir aufgefallen ist,ist das ich keine Zweifel daran habe,dass unsere Zeit kommen wird.Ganz tief in meinem Herzen kann ich es spüren.Ich träume auch davon....und oftmals ist es dann auch so eingetroffen.
    Am meisten aber kann ich es spüren,wenn ich in seine Augen blicke....Es ist dann so als könnte ich meine Zukunft sehen.....hat mich erst sehr erschrocken......jetzt hilft es mir ganz viel dabei,ihm und allem anderem zu vertrauen.Das ganze läuft jetzt schon ein Jahr.Ein Jahr voller Hoch und Tiefs.Ich habe mal zu ihm gesagt......noch nie lagen Himmel und Hölle so dicht zusammen.Er empfindet dies genauso.Es ist nicht immer einfach für uns damit umzugehen.....uns zu lieben...aber nicht zusammen zu sein.Im Moment finden wir beide heraus,welche Art von Liebe das wohl ist.Es fühlt sich an wie Verliebtsein.....nur viel,viel tiefer.Trotzdem versuchen wir eine Art Schadensbegrenzung zu betreiben.Wir wollen niemanden weh tun und deshalb schmerzt es oft.Trotzdem sind wir glücklich uns zu haben.Alles andere wird sich zeigen.....also es bleibt spannend;)

    Allen anderen auch vielen Dank...

    Diddi,
    deine Antwort hat voll ins Schwarze getroffen.....mehr kann ich dazu nicht sagen......sprachlos..

    Einen schönen Abend euch allen:umarmen:
     
  9. Taria

    Taria Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    47
    Hallo an Alle,

    dies beinhaltet für mich soviel Wahrheit, denn genauso ist es! Letztendlich machen wir uns selbst alles kaputt indem wir jede einzelne Situation, Emotion bis ins letzte hinein analysieren und versuchen zu erklären. Ich denke nicht das es irgendeinen gibt der dieser inneren Prüfung standhalten könnte und wir selbst schon garnicht.

    Doch es ist schwer, sowie du sagst, zu lieben einfach der liebe wegen und loszulassen, dazu müssten wir uns erstmal von unserem "falschen" Ego loslösse, und dies ist für manchen eine Lebensaufgabe.
    Wohl dem der dies gemeistert hat.

    " Es sucht einjeder in der Liebe nur sich selbst,
    und es ist das höchste Glück sich in Ihr zu finden"

    Liebe Grüsse
     
  10. Sevilla

    Sevilla Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    136
    Ort:
    in Austria
    Werbung:
    hallo,
    ich schließe mich den marlon-fans an.
    "Annehmen ohne zu hinterfragen" das ist großartig ausgedrückt und wirklich so schwer zu akzeptieren bei all der Gedankenflut der Gegenwart und der Vergangenheit ... :)
    das wird auch mich jetzt einen Schritt weiterbringen ... man darf den Moment, an dem sich die Wünsche verfestigen, nicht übersehen und zerdenken, sondern wirklich reinen Herzens annehmen. DANKE
    Sevilla
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen