1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alles Einbildung oder doch mehr als nur eine Verliebtheit?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Karunta, 16. März 2012.

  1. Karunta

    Karunta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ich bin ganz neu hier und hab eine Frage zu Seelenverwandschaft und hoffe Ihr könnt mir eventuell weiterhelfen.

    Es gibt in meinem Leben einen Mann, für den ich schon sehr viel empfinde. Gesehen hab ich ihn das erste mal Halloween 2007, aber nur von der ferne, dennoch hab ich mich direkt zu ihm hingezogen gefühlt. Als ich dann ca. 1,5 Jahre später das erste Mal mit ihm gesprochen habe, habe ich sofort eine unheimlich tiefe Zuneigung zu ihm gespürt, ohne ihn eigentlich wirklich zu kennen.
    Wir hatten vorher schon unsere Momente wo er mich ansah und ich ihn und es richtig "PENG" gemacht hat, dass sogar meine Freundin neben mir fragte "Was war das denn jetzt". Gesprochen haben wir jedoch nicht miteinander bzw. nur selten (man sollte erwähnen, dass wir nicht die selbe Sprache sprechen und sein Englisch recht...mager ist...:rolleyes: ), aber wenn, stand er mir immer zugewand oder sah mich an während meine Freundin mit ihm sprach.
    Jedenfalls war ich dann 2010 eine Zeit lang im Ausland gewesen und als wir uns wieder sahen (nach nem halben Jahr), sah er (mich) böse an. Kann sein das war nur eingebildet oder er machte es unabsichtlich...weiß ich nicht. Die nächsten Male war es dann besser und er war neutral.
    Jedenfalls ist in seiner Gegenwart immer dieses unheimlich tiefe Gefühl der Zuneigung und des zusammengehörens da, obwohl ich ihn kaum kenne. Ich kenne ein paar Einzelheiten und kann mir recht gut zusammenpuzzeln was er für ein Mensch zu sein scheint.
    Letzte Woche Mittwoch sahen wir uns nach 9 Monaten (das letzte mal redeten wir ganz kurz im Juni (danach war ich nochmal bis Dezember im Ausland) und haben gut zusammen gelacht und Scherze gerissen) wieder (zwischendurch sausten wir nur einmal am Airport aneinander vorbei - ich kam an und er kam gerade vom rauchen - und selbst da haben wir uns "registriert" und angesehen) und es fühlte sich so gut an, mit ihm zu reden, wenn auch nur kurz. Eben...dieses Gefühl der Verbundenheit, das Gefühls dass da mehr ist als nur diese Verliebt es. Ich fühle mich so komplett in seiner Nähe und mein Herz und meine Seele ist immer voller Wärme und Geborgenheit (und der Bauchi voll Schmetterlinge - aber das gehört in die Ecke der Verliebtheit...)...es ist wie das letzte Puzzelstück. Er ist das letzte Puzzelstück und ich weiß, dass er ein ganz ganz wundervoller Mensch ist, das sagt mir der Blick in seine Augen, in welche ich eben diese Geborgenheit, Wärme und Verbundenheit auch sehen kann.
    Ich hab das Gefühl ihm einfach alles sagen zu können, ohne das er mich jemals verurteilen würde, ich würde dem Mann all meine Liebe geben und ich hab das Gefühl er würde all diese Liebe aufsaugen in sich - so Gefühle hatte ich noch nie für jemanden. Es ist echt...wie Magie.
    Seine Pheromone schlagen auch bei mir an und ich liebe es wie er riecht - egal ob er Deo/Parfüm trägt oder nicht.

    Er weiß davon natürlich nichts, da es wirklich eine sehr flüchtige Bekanntschaft ist, man sieht sich eben ab und zu mal, grüßt, schnackt in gebrochenen, zusammengemixten Sprachen, aber das tiefe innerliche Gefühl ist immer da.
    Wie gesagt er war Mittwoch sehr positiv, große strahlende Augen und all das. Freitag ging ich in eine Bar und noch bevor ich an der Tür war kam er mir entgegen (zum rauchen) und öffnete mir diese quasi (okay, schlug sie mir fast an den Kopf :D:rolleyes:), strahlte mich aber an und schmetterte mir dann ein "HI!!!!!" entgegen und strahlte noch mehr.
    Astrologisch passen wir auch zusammen. Er ist Wassermann (21.1) und ich bin Zwilling (23.5) mit Aszedent Jungfrau (14-15 Uhr geboren), er ist etwas mehr als 2 Jahre älter als ich. Weiß nicht ob das eine Rolle spielen könnte...

    "Dummerweise" (eigentlich ja schön für ihn...), hat er seit ca. 6-7 Monaten eine Beziehung und sie sind auch seit 2 Wochen verlobt (sie fragte ihn am 29.2 - und da gibt es diese Tradition, dass Mann dann wohl mehr oder minder ja sagen muss oder er muss ihr genug Stoff kaufen, dass sie es für einen Rock reicht - kennt das wer?) und alle sagen, dass kann nicht gut gehen nach so kurzer Zeit, zumal er ein sehr freiheitsliebender Mensch ist und sie auch etwas sehr verlogenes in den Augen hat - und das sage ich nicht weil ich neidisch auf sie bin, sondern weil es einfach eine Sache ist, die nicht nur ich so sehen, sondern auch viele andere. Ich sah sie letzte Woche das erste Mal, sie mich (auch in der Bar wo er mir fast die Tür an den Kopf schmiss) und sie warf mir direkt einen Blick zum töten zu und ich war die einzige Person im Toilettenraum.
    Ich muss zugeben, wir sind ein ähnlicher Typ Frau (klein, relativ schlank, dunkle Augen und Haare, nur ich hab mehr Busen und bin etwas durchtrainierter, sie ist eher sehr dünn) und sehen uns sogar auch etwas ähnlich. Ich hab sie noch nie vorher gesehen, aber sie witterte wahrscheinlich Konkurrenz, daber sah sie ihn und mich nicht zusammen und bekam auch das zusammentreffen an der Tür nicht mit.
    Als die beiden dann gingen, gingen sie beide allein. Also er lief allein und sie irgendwie 2 Meter vor ihm und auch in der Bar selbst sah ich sie nicht einmal zusammen herumlaufen, nur wenn man gerade eine Woche verlobt und dementsprechend verliebt ist, macht man das doch eigentlich, vorallem wenn man weiß das der Partner (also sie) dann wieder ins Ausland geht (sie lebt im Moment in Prag).
    Auch wenn man in die Sterne sieht, "beißen" sich die Sternzeichen (sie ist Skorpion).
    Das alles nur so nebenbei...als Info.

    Morgen werde ich ihn wiedersehen und hoffe dass ich endlich mal mehr Mut habe ihn wirklich anzusprechen, denn wir haben sicher 1000 Themen über die wir reden könnten, nur eben die Sprachbarriere macht es nicht einfach, denn insgemein weiß ich ja irgendwie, dass wir uns absolut verstehen würden.

    Sorry dass das alles etwas wirr ist und vorallem lang, wenn es Fragen gibt, hakt einfach nach und ich würde mich über Antworten, Ansichten, Meinungen und Hilfe freuen.

    Bis dahin, alles Liebe,

    Karunta
     
  2. Anni

    Anni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    77963 Schwanau, Ba-Wü
    Hallöchen Karunta!

    Habt ihr Euch inzwischen gesehen? Wie war es?

    Also ich finde doch, ich höre ganz stark heraus: Du gönnst ihm sein Glück nicht! Sicher mag da zwischen Euch etwas sein, aber ich glaube wenn man sich verlobt ist es schon eine größere Sache. Vielleicht sind sie auch nicht nebeneinander aus der Disco gegangen, aber was kann das heißen? Ich bin auch recht frisch verlobt und dennoch können mal die fetzen fliegen und wir sind nicht die Glücklichsten, aber das sind ja nur Phasen, die es immer mal gibt.

    Also wenn Du Klarheit möchtest, dann spreche direkt mit ihm. Nur zu spekulieren, auch anhand der Sternzeichen, finde ich viel zu suspekt. Ich denke es laufen viele rum, die astrologisch nicht die besten Sterne haben und dennoch eine glückliche Partnerschaft führen :)

    Grüßle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen