1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alle Infos zu Bhakti Yoga!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Shyama, 17. August 2008.

  1. Shyama

    Shyama Guest

    Werbung:
    Jai Shri Radhe Shyam........

    Im Leben ist es wichtig Bhakti Yoga ( Liebevolle Hingabe zu Gott ) zu Praktizieren. Es ist die einzige Möglichkeit in diesen Zeitalter des Kali Yuga uns von den Krieslauf von Geburt und Tot zu lösen.

    Willst du Wiedergeboren werden?

    Willst du entlich zufrieden sein in deinen Leben?

    Willst du die Wahrheit des Lebens kennenlernen?

    Willst du wissen wer du wirklich bist?

    Was deine Lebensaufgabe eigentlich wirklich ist?

    Jai Shri Radhe Shyam
     
  2. opti

    opti Guest

    Ich halte die These, dass Bhakti Yoga in diesem Zeitalter die einzige Möglichkeit sei, sich aus dem Kreislauf von Tod und Wiedergeburt zu lösen, für falsch. Entschuldige, aber sie ist meiner Ansicht nach einfach nur nachgeplappert. Ebenso falsch halte ich die These von der Wiedergeburt und der Vorstellung eines Gottes. Aber manche Menschen brauchen offensichtlich solch eine Vorstellung, weil sie sonst ins rotieren kommen. Anstatt selber die Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen, flüchten sie sich in solche Vorstellungen. Meine Erfahrung ist außerdem die, dass die Menschen, die von Bhaktiyoga reden, eigentlich gar nicht wissen, wie diese Praxis wirklich aussieht. Und übrigens, ich habe nicht den Wunsch wiedergeboren zu werden. Aber ich würde mich sehr freuen, wenn du uns einmal erzählen würdest, wie die Wahrheit des Lebens aussieht. Aber ich kann mir in etwa schon denken, was dabei herauskommt.
     
  3. Shyama

    Shyama Guest

    Kurze Antwort.

    Du musst ein Spekulant sein nichts anderes. Wenn du Jemals vedisches Wissen studiert hättest oder andere religiöse Bücher wirklich studiert hättest würde aus deinen Mund nicht nur die Unwissenheit sprechen. Solche Leute wie du sind zum scheitern Verurteilt!

    Radhe Shyam
     
  4. Shyama

    Shyama Guest

    Jai Shri Radhe Shyam........

    Im Leben ist es wichtig Bhakti Yoga ( Liebevolle Hingabe zu Gott ) zu Praktizieren. Es ist die einzige Möglichkeit in diesen Zeitalter des Kali Yuga uns von den Kreislauf von Geburt und Tot zu lösen.


    Vaishnava folgen den "Veden" ( Heiligen Schriften Indiens ) sie reichen bis zu über 8000 Jahren zurück.

    Vor 5000 Jahren Offenbarte Shri Krishna die Höchste Persönlichkeit Gottes, seinem Freund und Geweihten Arjuna die "Bhagavat Gita" Diese Schrift enthält die Essenz der Vedischen Philosophie und Gottesoffenbarung. Nach dieser Offenbarung startete das Kali Yuga das letzte Zeitalter der 4 yugas.

    Im Kreislauf von Geburt und Tod durchwandert die spirituelle Seele 8.400.000 Lebensformen. Nur in der Menschlichen Lebensform hat sie die Möglichkeit aus diesem Kreislauf befreit zu werden.

    Ebenso wie die verkörperte Seele im egenwärtigen Leben verschiedene Körperformen durchläuft - von der Kindheit zur Jugend und zum Alter - geht die Seel auch nach dem Tode in einen anderen Körper ein. ( Bhagavat Gita 2.13.)


    Interresiert ?

    Bitte melde dich ....

    Jai Radhe Shyam
     
  5. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Kurze Antwort:

    Was Du hier von Dir gibst, verstoßt gegen die Forenregeln und nicht nur das!

    eva07
     
  6. Shyama

    Shyama Guest

    Werbung:
    Es sind nicht meine Worte ich gebe es nur weiter was in den Veden steht. Das ist meine Aufgabe.

    Unschuld, opferung, bemühungen sind zwar gute Eigenschaften aber sie müssen nicht immer in eine Positive Richtung gehn. das sagt einem schon die logik selbst.
     
  7. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Das kann aber muss man nicht glauben. Wir sind hauptsächlich dem monotheistischem Glauben angehörig, zumindest unsere Wurzeln sind dort.

    Genauso kann die Wiedergeburt stattfinden, es ist vorstellbar, aber ob es tatsächlich so ist, kann niemand behaupten.

    Ich habe die Veden nicht studiert, habe jedoch einige Stellen daraus kennen gelernt, die mich faziniert haben. Es ist ein weises und ansprechendes Buch und wert, sich damit zu beschäftigen.

    eva07
     
  8. DNEB

    DNEB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    1.850
    Ort:
    Ja
    nein, auf keinen fall

    Ja

    wozu?

    wozu?

    kommt darauf an wer der auftraggeber ist?!

    und was jetzt?
    :)
     
  9. Shyama

    Shyama Guest

    Unsere Wurzeln führen uns zum Hinduismus. Der Hinduismus war das erste danach kam der Bhuddismus usw. Dies ist sogar Wissenschaftlich belegt! Wiedergeburt wurde ebenso von der Wissenschaft bereits anerkannt sie ist für sie nur nicht erklärlich!

    Es freut mich zu hören das du schon mal in den Veden gelesen hast aber ist es auch so wenn ich von einen Naturwissenschaftsgebiet mir einige sachen durchlese bzw. eineige sachen durchschmöckere ... kann ich dann wirklich ein Urteil oder eine Meinung bilden ? Nein nicht wirklich ... genau so ist es mit den Veden es ist eine Wissenschaft . Die Höchste Wissenschaft des Lebens! Es Beeinhaltet : Ärtztliches Wissen, Chirugisches Wissen, Bautechnisches Wissen usw. xxx sachen.

    Eine Lebenswissenschaft zu verstehn braucht sehr viele Jahre.
     
  10. Shyama

    Shyama Guest

    Werbung:
    Was meinst du genau ? sorry kann dir nicht folgen..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen