1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alkoholismus

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von shilla06, 9. November 2009.

  1. shilla06

    shilla06 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Hallo liebe leute; Heute war ich mit meinem Hund spazieren und habe heute eine frau rotzbesoffen gesehen und sie sass neben mir und fing aufeinmal an zuweinen erst wusste ich nicht was ich machen sollte doch dann nahm ich sie in den arm und haben uns dann Unterhalten ! Und die frau hat echt viel scheisse erlebt sie tat mir echt leid ! Und nach einer ganzen weile fragte ich ob es heute nur eine ausnahme sei das sie getrunken hat aber leider ist es nicht ! Sie sagt zwar das sie aufhören möchte aber irgendwie hat sie angst damit aufzuhören weil sie da die sachen fuer den moment vergessen wuerde ? wie kann man so einen mensche helfen ausser das man sagt das sie zu einer Entzugsklinik soll ! Weil ich denke das hat sie schon öfter gehört !:confused:
     
  2. Mistery

    Mistery Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    3.439
    Ort:
    Wien
    Am besten wäre eine Einweisung in eine Klinik, aber das geht nur wenn die besagte Person es selber will. Ansonsten hat das Ganze keinen Sinn,
    Bist du aus Österreich oder Deutschland?
     
  3. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Als erstes muss dieser Mensch selbst Bereitschaft haben, etwas zu verändern, sonst geht gar nichts.
     
  4. Callisto

    Callisto Guest

    Richtig.
    Mein Dad hat mit 58 Jahren, allein, ohne Klinik ohne Therapie von heut auf morgen mit Saufen aufgehört.
    Und der hat wirklich viel gesoffen. Ne Kiste Bier hat da am WE nie wirklich gereicht. Gleich nach dem Aufstehn gabs ne Kippe und ein Bier dazu.

    Jetzt ist er über ein Jahr trocken. :)

    1., ZUGEBEN, daß man Alkoholiker/in ist
    2., Aufhören WOLLEN
    3., Maßnahmen ergreifen
     
  5. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.115
    liebe shilla, :)

    ich denke, du hast das einzig richtige getan - statt dich abzuwenden, sie in den arm genommen und ihr zugehört.
    könnten mehr menschen so handeln wie du, bräuchte es keinen alkohol- und anderen drogenmissbrauch mehr geben.
    ein entzug wird ihr nicht helfen ihr schweres schicksal zu meistern - aber nachdem ihr schon ein 'engel' erschienen ist, werden ihr vielleicht noch mehr 'engel' erscheinen.
    denn ich bin sicher, du hast dazu beigetragen ihr herz zu öffnen und wieder mehr vertrauen zu fassen. :umarmen:
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Mag ja sein, aber warum fühlst sie sich jetzt verantwortlich?

    Zum anderen, sie(diese Frau)wird sicher weitertrinken und nicht aufhören, nur weil mal jemand nett zu ihr war.
    Da brauch es schon viel mehr
     
  7. shilla06

    shilla06 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    33
    danke ich kann und moechte nicht wegschauen wie es anderen schlecht geht ich möchte den menschen soweit es mir in der macht ist zuhelfen !
     
  8. shilla06

    shilla06 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    33
    Ich komm aus aus Deutschland:)
     
  9. shilla06

    shilla06 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    33
    das weis ich aber hoffnung zugeben ist nicht schlecht oder?:)
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.115
    Werbung:
    ...und ich kann auch nicht erkennen, dass du dich jetzt verantwortlich fühlst. :umarmen:

    du hast dein teil beigetragen.....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen