1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Aliens

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Terrageist, 4. August 2019.

  1. ABvonZ

    ABvonZ Guest

    Werbung:
    Da würde man tausenden Behauptenden nachlaufen und sie alle nachprüfen müssen, was praktisch gar nicht möglich sein wird. Behauptet jemand etwas und meint, es sei bewiesen, bleibt es für mich unbewiesen.

    Ich kann weiter für dich nichts tun, solange du nicht zu verstehen bereit bist, was ich dir bereits über Unbefangenheit erklärt habe.
     
  2. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Das Galaktische Imperium zeigt Präsenz mit Raumfahrzeugen.
    Ansonsten gibt es glaubhafte Whistleblower. Wer für sich selber herausfinden will, ob hier Aliens sind und/oder waren, der sollte sich die Mühe machen und das vorhandene Material (Vorträge und Aussagen von Whistleblowern, Filmmaterial, Dokus, Berichte über archäologische Funde, Zeugenaussagen, Google Mond/Mars) durcharbeiten und sich eine Meinung bilden. Von vorneherein eine Abwehrhaltung einzunehmen wäre keine wissenschaftliche Vorgehensweise. Selbstverständlich gibt es auch Falschaussagen und gefälschte Fotos und Filmaufnahmen. Nicht allen ist es recht, wenn die Leute an die Existenz von Außerirdische und ihre Aktivitäten glauben. Es wäre sogar katastrophal für Regierungen und einige außerirdische Spezies. Wenn ein großer Teil der Menschheit die Sache anzweifelt, besteht keinerlei Gefahr für geheime Aktivitäten.
     
    Terrageist gefällt das.
  3. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.346
    Du brauchst nichts "für mich tun". :)

    Tu für dich selbst und es ist genug getan.
     
    löwe40 gefällt das.
  4. ABvonZ

    ABvonZ Guest

    Unbewiesen heißt auch, der Angelegenheit gegenüber neutral bzw. unbefangen zu sein. Will ich mir über etwas eine Meinung bilden, gehe ICH unmittelbar an dieses Etwas heran, niemand beurteilt es für mich. - Dazu gehören die Fotos der NASA.
     
  5. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.346
    Das ist doch auch okay. :)

    Jedem das was für ihn relevant ist und dem er "vertraut".


    Es geht mir hier gar nicht um "Beweise", sondern um das Thema ansich. Und da hängt viel mehr dran.
    Es kommen viele verschiedene Informationen auf einen zu. Sie haben mich berührt, weil es in dieser Form
    einen (mich) auch interessiert.
    Warum sollte man ausnahmslos Nachrichten und Darstellungen in Fernsehen und Zeitung glauben.
    Gerade auch durch das Internet, und Bücher, kommen noch ganz andere Informationen herein,
    und ich versuche ansich eher da für mich eine Begrifflichkeit und die Bedeutung für mich und evtl.
    auch für die Welt, herauszufinden.
    Und inwiefern, das habe ich ja schon öfter jetzt beschrieben, innen und außen, Psyche und Wirklichkeit
    miteinander kommunizieren, und was die Bedeutungen sind.
    Und, so ist es, ich lasse mir nicht gerne hereinreden, sondern überlege ganz genau, was ich selbst glauben will,
    solange das halt bisher noch nicht direkt in Bildern oder bewussten Erfahrungen vor mir erschienen ist. :D

    Lieben Gruß
     
    löwe40 gefällt das.
  6. Nadine28

    Nadine28 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2020
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Das jemand Begegnungen hatte daran glaub ich nicht, aber wir sind nicht allein im Weltall!!
    :)
     
    Terrageist gefällt das.
  7. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Es gibt glaubwürdige Berichte von Entführungsopfern, Zeugen und Whistleblowern.
     
    Terrageist und löwe40 gefällt das.
  8. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.346
    Werbung:
    Ich denke, man kann in diesem Zusammenhang das Wort "Begegnung" in verschiedene Kategorien aufteilen.

    Es gibt (wenn es sie gibt) die Begegnungen auf mehr oder weniger spiritueller Ebene. In Esoterikbüchern las ich so etwas,
    bei denen angeblich der Autor / die Autorin mitgenommen wurde auf ein Raumschiff.
    Dieses galt dann immer als ein sehr positives Erlebnis.

    Dann gibt es die Begegnungen, die eher negativ oder erschreckend zu sein scheinen, sogenannte Entführungen.
    (ich selbst neige dazu, eher an die Positiven zu glauben :D), aber auch die anderen Geschichten sind ja so gesehen,
    wenn man sich damit beschäftigen will, nicht außer Acht zu lassen.

    Ich habe sehr überlegt, wie ich das hier schreibe, ich habe Bücher, vor allem ein Buch (Das Omniversum) in dem detailiert
    genau mit Angaben von Namen Berichte von Whistleblowern geschildert werden.
    Habe mich jetzt aber erstmal entschieden, einfach aus dem Stegreif etwas zu schreiben, was mir gerade so in den Sinn kommt,
    weil es viel und umfassend ist, um zumindest einen Anfang zu haben.
    Der Thread ist zwar schon älter, aber ich weiß nicht mehr genau, was hier alles schon drin steht.

    Früher hatte ich ein Buch (Vernetzte Intelligenz), von zwei Physikern geschrieben, die sich unter anderem auch sehr mit sogenannten
    Entführungsopfern von Raumschiffen, Außerirdischen beschäftigt hatten. Sie hatten neben ihrem Wissen als Physiker auch gelernt,
    Menschen in Hypnose zu führen, und taten Dieses mit einer großen Anzahl von Entführungsopfern (durch Raumschiffe, Begegnung der dritten Art..).

    Es stellte sich heraus, dass, wenn diese Entführungsopfer nochmals während der Hypnose in die Erinnerung gingen, das Erlebnis auf einmal
    ganz anders war, es fand etwas statt, das die Autoren später dann "Hyperkommunikation" nannten. Eine Art Erfahrungs- Informationsaustausch
    auf geistiger Ebene, wobei die Probanden die Geschwindigkeit der hereinkommenden Informationen selbst bestimmen konnten,
    so dass damit der Schrecken des Erlebnisses weitgehend gedämpft und beruhigt werden konnte.

    Das Weitere sind natürlich die Berichte und Beschreibungen in dem Buch , das Omniversum, in dem, ich glaube ein Rechtswissenschaftler gebeten wurde,
    eine möglichst vollständige Auflistung des Lebens zum einen innerhalb des Universums, aber noch weitergreifend und umfassender, daher der Begriff
    Omniversum, wiederzugeben.
    Er befasste sich daher intensiv mit Whistleblowern, Männer, junge Männer, die sich erinnerten, und zwar Mehrere gleichzeitig an dasselbe ohne Kontakt
    gehabt zu haben, sie erinnerten sich, als eine Art Soldaten auf dem Mars gedient zu haben. Auf dem Mars, wie in dem Buch geschildert wird, soll es
    also mehrere verschiedene menschenähnliche und auch eher , glaube ich, menschenunähnliche Völker geben, innerhalb und außerhalb.
    Es gibt eine Art Jumproom, wie es genannt wird, mit dem in Sekundenschnelle oder zumindest ziemlich schnell und sofort die "Reise" unternommen
    werden kann. Dieser oder diese Jumprooms waren einst ein Geschenk von Außerirdischen.
    Ein Soldat dort dient in etwa 20 Jahre , wird anschließend zurückgeholt und auf der Welt / Erde wieder um 20 Jahre in der Zeit zurückversetzt.
    Normalerweise wird die Erinnerung gelöscht. Aber scheinbar gab es da in letzter Zeit einige Löcher und undichte Stellen, vielleicht ja auch, weil unsere
    Athmosphäre dabei ist, sich zu verändern.
    Das klingt natürlich alles unglaublich, aber der Autor des Buches "Omniversum" hat ziemlich gründlich recherchiert und zu allem auch entsprechende
    Beweise oder zumindest klare Quellenangaben dazugeliefert.

    Das ist mal die Sache, die direkt unmittelbar in unserer Nähe passiert.

    Desweiteren findet man auch , wenn man sucht, im Internet Informationen darüber, dass, wenn ich jetzt die Namen richtig nenne, einst Präsident
    Eisenhower einen Deal mit Außerirdischen abschloss, bei denen es wohl einiges zu bekommen gab, im Gegenzug dann die Erlaubnis erteilt wurde,
    eine gestimmte Anzahl von Menschen zu entführen und zu untersuchen.
    Nun hielten sich aber wohl diese Außerirdischen nicht an die Verträge und entführten viel mehr als erlaubt gewesen war.
    Es gab Probleme, ich weiß nicht mehr so genau, wie man versuchte, es zu lösen.

    Wir sind auf jeden Fall (wenn man diese Dinge auch nur ansatzwesie glauben will) augenscheinlich in nur einem ganz kleinen Ausschnitt der Realität,
    die wir wahrnehmen können, und für das Meiste um uns evtl. "blind".

    Nun, wie auch immer gibt es auch Beschreibungen von sogenannten "Raumschiffen" Außerirdischer, die ansich nicht wirklich wie ein Raumschiff
    sind, sondern so etwas wie eine Plattform = Ebene, energetischer Ausgangspunkt des Lebens.
    Vielleicht ist die Welt anders als wir je dachten, alles besteht mehr oder weniger aus diesen "Plattformen", ähnlich wie vielleicht man sich mal
    die morphogenen Felder vorstellte..
    Daher alles auch in Wirklichkeit Teil unseres umfänglichen Lebens, aus "astraler" Sicht eher alles miteinander verbunden, bzw. nach Zuordnungen der
    eigenen Wesenhafitgkeit und -entscheidung geordnet und angelegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2020 um 17:16 Uhr
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden