1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Aliens

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Terrageist, 4. August 2019.

  1. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    cosmotanien
    Werbung:
    natürlich sind es keine persönlichen erkenntnisse.der anhang war von 2011.es gibt neueste erkenntnisse .ich glaube wir reden aneinander vorbei.
     
  2. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.612
    Ort:
    Essen, NRW
    Der Mensch ist beeinflussbar und manipulierbar, auch durch Technologien. Im Menschen können Engel des Bösen, Engel von Gott, Positivenergiewesen und Negativenergiewesen beeinflussen. Auch hochentwickelte Außerirdische können beeinflussen. Aber auch jene sind beeinflussbar, nämlich genauso wie Menschen, ohne dass sie es wissen.
     
    Talen gefällt das.
  3. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    442
    Ja, diese "Gefühle" werden durch Hormone gesteuert. :) Was wir seid Hunderten von Jahren glauben zu wissen ist auch der freie von Gott gegebene Wille des Menschen.

    Ich schrieb davon, seine wirklichen inneren Beweggründe zu erkennen, es muss nicht alles im völlig Unbewussten bleiben.

    Natürlich überschauen wir niemals das Große Ganze und darum sind wir mit einer Art inneren Führung ausgestattet, die letztendlich, ich bin sicher, auch etwaige angebliche Manipulationen aller Arten dominieren bzw. auf ihre Weise mit einbeziehen wird. :)
     
  4. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    cosmotanien
    für den begriff erkenntnis exisziert keine einheiltliche definition.das ergebnis einer durch einsicht od. erfahrung gewonnenes wissen.(wikipedia)
     
    Terrageist gefällt das.
  5. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    442
    Genau. Wahre Erkenntnis kannst du nur selbst erlangen. Ist gemeint, dass Dinge wie "freier Wille", "Gott", "Glaube" , eigene Erkenntnis, Einsicht usw.
    nicht von ein paar Wissenschaftlern, und wenn es in hundert Jahren ist :D übernommen werden können.
    Nur du kannst verstehen, was dein wahres Wesen ist.

    Hat nichts damit zu tun, ob es die "Evolution" gibt oder nicht. Ich glaube auch daran. Das eine muss dem anderen nicht widersprechen.
    Wenn die große Urkraft im Sein "sprach" , es werde, und ich will, dass es so und so IST, so setzt das halt alles ingange, alles das schließlich zum entsprechenden
    Ergebnis führt. :)

    Eigentlich kann es göttlichen oder menschlichen Willen gar nicht geben. Es ist einfach die (schließliche?) "Erkenntnis" von dem was IST.


    Lieben Gruß (ist alles natürlich nur, was ich glaube), aber diese Gedanken tun mir gut, machen Spaß und fühlen sich (für mich) gut an. :sneaky:
     
    Elementezauber und löwe40 gefällt das.
  6. löwe40

    löwe40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    129
    Ort:
    cosmotanien
    Werbung:
    liebe terrageist, ich bin nicht religiös aber gläubig.liebe grüße, fühlt sich gut an.
     
    Terrageist gefällt das.
  7. ABvonZ

    ABvonZ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    1.025
    Das ist die Methode der Wahrscheinlichkeit nach heutiger Denkweise, die einschränkend lediglich ihre als einzige kennt und kennen will. Da wir aber in einem Esoterikforum sind, spielt diese Denkweise doch nur eine untergeordnete.
     
    Terrageist gefällt das.
  8. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    442
    @ABvonZ,

    ja das sehe ich auch so. Nur wirkt manchmal rein Esoterisches etwas abgehoben, die offizielle Wissenschaft gehört meiner Meinung nach dazu, und bringt dem Ganzen eine gewisse "Erdung".

    Es hat wohl auch etwas mit Gemeinsamkeit, Gesellschaft usw. zu tun, einerseits, und dass diese Dinge oft , wenn es eher "esoterisch" ist, eine persönliche Note haben, dem Allgemeingültigkeit nicht immer verliehen werden kann.
    Ich suche ansich die Schnittpunkte, wo ist die eigene "Wirklichkeit", und wo beginnt es, tatsächlich als Realität für die Allgemeinheit Gültigkeit zu bekommen.

    Wenn Menschen "Begegnungen" haben, die sie beispielsweise als "Aliens" bezeichnen würden, andere würden sagen, ich traf einen Engel , oder ein "Monster".
    Manche sprechen von "Lichtgestalten". Was betrifft nur die eigene Psyche und wo sind die Schnittpunkte, also evtl. Gemeinsamkeiten, so dass man tatsächlich
    sagen könnte, in diesem und jenem Abschnitt gibt es ein Volk, eine Spezies, und hier und dort Kontakte der etwas anderen, da bisher nicht gewohnten Art.

    Bzw. sind es vielleicht Viele "gewohnt", wagen nur nicht innerhalb unserer Gesellschaft, mit ihren bestimmten ernannten "Gültigkeiten" , sich und ihre Erfahrungen
    zu outen.
    Manches ist auch (in meinen Augen) "Schutz", es braucht, meiner Meinung nach, eine gewisse klare Linie, so etwas wie die "Erdung" halt, dass man "vernünftig"
    mit solcherlei Erlebnissen und Kontakten umgehen und verarbeiten kann.

    Mag es vielleicht auch unzählige andere Welten geben, unsere eigene Herangehensweise muss sich vielleicht auch noch entsprechend "anpasssen", das heißt, wie du auch schon erwähntest, eine einseitige Denkweise bedarf vielleicht einer gewissen Überholung und "Erweiterung". :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2019
  9. ABvonZ

    ABvonZ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    1.025
    Das kommt darauf an, was Esoterisches eigentlich ist. Und dabei kommt es darauf an, was man selbst darunter versteht, was man daraus macht.

    Die offizielle Wissenschaft gibt es gar nicht, das ist nur eine Suggestion durch die Medien kommend, womit wir täglich konfrontiert werden; es ist ein Denken eben lediglich in rechnerischer Wahrscheinlichkeit, ohne die Annahme spiritueller Gesichtspunkte. - Aber wie macht es der freie Mensch?
     
    Terrageist gefällt das.
  10. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    442
    Werbung:
    Ein guter Gedanke.
     
    ABvonZ gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden