1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aliens im Drogengeschäft

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Muggle, 7. Januar 2008.

  1. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Tach ihr lieben,

    das bei der CIA, M16 und anderen Verbrecherbanden nicht alles so koscher läuft ist sicher nicht neu. Hier aber habe ich einen Bericht aufgestöbert, der das ganze noch mit einer ordentlichen Portion Sahne krönt.

    http://www.artemodus.de/cars/Mi6.HTM

    Ich selbst verweigere erstmal eine Stellungsnahme und freue mich auf eine heitere Diskussion.

    LG
     
  2. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    :weihna1 Nur gut dass dieser phantomatische "James Casbolt" als Hoax gilt...

    http://www.abovetopsecret.com/forum/thread215165/pg3


    Übersetzt: :megaphon: Fake galaktischen Ausmaßes ! :lachen:



    (glaubt ihr tatsächlich, ein ehemaliger Geheimagent -noch dazu mit solch einer email Adresse: amun___ra*schnecke*hotmail.co.uk - hätte immer noch seinen Kopf zwischen den Schultern, wenn er einfach so mal aus dem Nähkästchen der CIA plaudert? :D :D :D naiv seid ihr, das muss man euch lassen)
     
  3. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Nun, es wurden in der Tat nicht alle Leute umgebracht die etwas interessantes über die CIA zu berichten hatten. Z.B. Ken Kesey, Afred W. Mc Coy, Seymour Hersh oder Dick Marty. Icke lebt übrigens auch noch. Ich glaube nicht, dass ein Überleben unbedingt am Wahrheitsgehalt der Berichterstattung geknüpft ist. Eher kommt es wohl darauf an, ob man eine Gefahr für weitere Planungen sieht oder nicht und das hat sicher in erster Linie etwas mit der Zahl der Anhänger zu tun. Man kann ja auch nicht jeden umbringen. Macht keinen guten Eindruck. Bei Gary Webb und John F. Kennedy sah man anscheinend eine Notwendigkeit. Ansonsten scheinen die Gauner im allgemeinen recht gelassen zu reagieren.
     
  4. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Der Typ wird doch extra als Hoax bezeichnet, um von der Wahrheit abzulenken...Auch Milton W. Cooper (ehemaliger US-Marinegeheimagent) schrieb in seinen Büchern über Untergrundbasen, in denen grauenhafte Dinge vorsich gehen sollen. In etwa das Gleiche, was dieser Casbolt schreibt...Also ist wohl sehr viel Wahrheit an dieser Geschichte! Auf Milton W. Cooper wurden übrigens 3 Mordanschläge verübt, die er allerdings alle überlebte. Am Schluss wurde er jedoch trotzdem von einem Polizisten erschossen...Das bestätigt seine Glaubwürdigkeit, würd ich mal sagen!
    Also Leute: Es gehen schreckliche Dinge auf dieser Welt vor und ihr solltet das langsam ernst nehmen.
    Habe übrigens gar nicht gewusst, dass auch bei mir in der Schweiz eine Untergrundbasis unter dem Mont Blanc existiert! HILLFEEEE!!!:escape:
     
  5. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Kesey war nicht bei der CIA.

    Mc Coy war nicht bei der CIA.

    Seymour Hersh war nicht bei der CIA.

    Dick Marty war nicht bei der CIA.

    David Icke :)D der überall nur noch blutsaugende Echsen sieht und behauptet, von Gott persönlich als Christusmedium erkoren worden zu sein) war nicht bei der CIA.

    Dein "Casbolt" behauptet doch, wie schon sein Vater beim britischen Geheimdienst gewesen zu sein,
    und mit der CIA zusammengearbeitet zu haben?
    Noch ist er wikipedia bei solch einer wichtigen Position keinen Artikel wert... Verschleierungstaktik, I suppose. :clown:

    Jetzt sind die Aliens schon blonde Hühnen mit senkrechten Schlitzpupillen... :stickout2




    Drogen und CIA - es muss nicht immer Alien sein...
     
  6. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Du glaubst aber nicht diesem bis in die letzten Windungen manipulierten Wikipedia, oder??? Es ist doch völlig logisch, dass da nur das erwähnt wird, was wir auch wissen sollen....Naiv, naiv und nochmals naiv!
     
  7. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland

    Habe ich das behauptet oder werden grundsätzlich nur Mitarbeiter umgebracht ?
     
  8. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Milton W. Cooper (doppelt gemoppelt... )war KEIN Geheimagent.


    (tut mir echt leid, Raphael. die Welt hat's auf dich abgesehen.
    lies mal was über Paranoia und Querulantentum. ;) )


    Jetzt hab' ich dir doch tatsächlich eine Logenseite verklinkt... na sowas aber auch... :weihna1 :escape:
     
  9. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Es ist nicht mein Casbolt, aber du willst uns jetzt nicht erzählen der britische und der amerikanische Geheimdienst würden nicht zusammenarbeiten, oder ?
     
  10. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Es ist mir schon klar, dass auf einer Freimaurer-Seite nur desinformiert wird...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen