1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Albtraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von PanThau, 9. Januar 2009.

  1. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Werbung:
    Hi there,

    Ich poste diesen Traum, weil ich einerseits seit über 10 Jahren keinen Albtraum mehr hatte (an den ich mich erinnern könnte) und weil er andererseits irgendwie befreiend gewirkt hat.

    Es war eine Szene die sich scheinbar das dritte oder vierte mal wiederholte, wie eine Zeitschlaufe. mit mehreren Menschen (ein Gericht?), bei dem Konversation stattfand. Ich hab hin und wieder ein paar witzige Einlagen geschoben, und am Schluss dann irgendeinen Blödsinn von mir gegeben (irgendwas mit einer Katze die die Maus fängt und etwas das sich dazu reimt). Beim letzten wiederholen der Szene war mir klar das es eine Wiederholung ist, und ich dachte bei mir "Den Blödsinn zum Schluss kannst dir ersparen, jetzt änderst du mal die Realität"...

    Gesagt getan, als der Zeitpunkt kam wollte ich nichts sagen...doch es kam plötzlich der Satz (leicht abgeändert) aus meinem Mund, in Zeitlupe und in tiefer Tonlage und es kam die typische Furcht eines Albtraums dazu. Nebenbei hab ich noch gedacht oder gesagt "Ich muss es tun, Ich muss es tun..." und meine Freundin neben mir im Bett hat mich festgehalten und gemeint das ich es NICHT tun müsse (aus lauter Sorge).

    Bin dann aufgewacht, typisches Albtraumfeeling, hab mich davon aber nicht beeindrucken lassen und mich gleich bewegt und im Raum umhergesehen, da gings auch recht flott wieder weg. Und wiegesagt, es war irgendwie erleichternd.

    Vielleicht hat ja jemand eine Interpretation :)

    LG
    Pan
     
  2. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Hi :),

    für mich hört es sich so an, als wäre von einem Verhaltensmuster die Rede. Etwas, was sich immer und immer wieder in Deinem Leben wiederholt. Ein Muster aus dem Du nicht rausgekommen bist, obwohl Du es ändern wolltest. Da Du Dich nach dem Traum befreit gefühlt hast, klingt es so, als hättest Du dieses Muster nun endgültig abgelegt. Überleg mal für Dich, was das sein könnte... Auch die Reaktion von Deiner Freundin finde ich spannend. Ich glaube, sie könnte Dir mit ihrem Satz geholfen haben. :)

    l.g. glasklar
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo,


    Glasklar hat es schon richtig erkannt, wenn ich noch zur Symbolik des Traumes selbst ein paar Gedanken anschließen darf.

    Die Situation mit den Leuten und dem Gericht soll verdeutlichen, dass der Träumende sich zugehörig fühlen möchte, aber nicht so recht weiß, wie das geschehen soll. Mit der Örtlichkeit des Gerichts soll die Situation noch mehr unterstrichen werden, denn damit ist der Wunsch verbunden gehört zu wird. So bekommt auch die Art der Konversation ihren Sinn.

    Einen Albtraum würde ich da jetzt nicht vermuten, eher einen Angsttraum. Albträume werden in der Regel nicht so leicht weggesteckt und beschäftigen den Träumenden massiv weit über den Tag.


    Schöne Träume
    Merlin
     
  4. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Hi ihr,

    Danke für eure Interpretationen!

    Ich hab auch an ein Muster gedacht, nämlich an meine reaktive Persönlichkeit an der ich schon lange arbeite um sie ein bisschen proaktiver werden zu lassen :)
    In dem Zusammenhang hab ich schon öfter daran gedacht, meine "Realität" zu ändern (denn nichts anderes ist es ja). Könnte aber auch ein anderes Muster sein, man weiss es nicht genau...hauptsache abgelegt, und merken tu ich´s dann eh sicher von selber irgendwann :)

    Angsttraum, ja das passt eher! Wobei ja nur die eine Szene furchteinflößend war.

    LG
    Pan
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hm ..., warum erinnert mich dies an deinen Traum? :morgen:
     
  6. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Werbung:
    Wie erinnern? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen