1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Albtraum - sie wurde plötzlich böse

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von SUNICA, 25. August 2007.

  1. SUNICA

    SUNICA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    ich hatte seit langem mal wieder einen albtraum. ich deute selber schon viele jahre träume, aber komm für mich grad nicht weiter...Schreibt mir einfach was ihr meint, daswäre sehr nett..sunica

    ich gehe in ein hochhaus rein. irgendwo in den oberen stockwerken brennt es, kümmert mich aber nicht weiter. im hochhaus drinne wandere ich so durch flure, treffe "barbara" (arbeitskollegin meiner mutter, hab mit ihr außer smalltalk nichts zu tun, sie ist sehr lieb, macht mir öfter komplimente was ich für ein hübsches, liebes mädchen bin *gg)
    sie bittet mich rein, man quatscht, ich seh mich in der wohnung um.
    im badezimmer läuft die wanne über..alles wasser schon auf den fliesen..
    ich schaue aus dem fenster, die leute rennen draußen umher und rufen "feuer"..

    Jetzt kippt der traum plötzlich !!..ich WEIß das barbara böse ist und ich schnell aus der wohnugn raus muss.
    ich will mir nix anmerken lassen, dass ich über sie bescheid weiss (was auch immer das sein soll..), gebe mich freundlich, sage dass das wasser im bad überläuft.
    Ihre stimme verändert sich, sie redet auf einmal wie jmd der so einpsychokiller ist und sagt: Das feuer ist bei mir, bei mir brennt es. und das mit dem wasser ist nur passiert, wil ich etwas blut wegwischen wollte..
    Ich will abhauen, fasel was von, das wird schon wieder,die feuerwehr ist bestimmt unterwegs, aber ich müsse jetz los.
    Ich dreh mich um zum türeingang, mach einen schritt zum hausflur und sie zieht mich von hinten an meinem zopf.

    Ab da ist der traum visuell schwarz (also nur noch hören und fühlen)
    ich taste meinen zopf. ich bin nicht sicher obs sie mich noch festhält oder irgendwo "drangebunden hat". ich versuche mit meinem ausgestrecktem bein den lichtschalter im flur zu treffen oder eine klingel um auf mich aufmerksamzumachen.klappt natürlich nicht. ich rufe um hilfe, weil die tür ja offen ist. Barbara steht hinter mir ich hab total angst. ich fühle auf einem schränkchen neben mir einen kamm (die mit dem länglichen eisenstil zum richten der locken) ich stech damit auf sei ein , treffe irgendwas ..arme..schultern.
    Dann höre ich eine stimme aus einem zimmer rufen:"ich bin xy...sie hat mich gefangengenommen....ihre knie sind die schwachstellen, versuch sie da zu treffen"...ich versuch auf die knie einzustechen...dann wach ich auf..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen