1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Albtraum - Riesen Tiere marschieren durch die Stadt!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 19. September 2008.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    Hilfe, was war denn das für ein Alptraum?!?
    Bin noch ganz zittrig, wenn ich dran denke.
    Vielleicht hat jemand eine kleine Idee?

    Ich wohne in einer großen Stadt. Plötzlich verdunkelt sich der Himmel. Ich spüre, es liegt hier mächtig was in der Luft/Atmosphäre!!
    Ich schaue aus dem Fenster und unerwartet erscheinen plötzlich am Himmel mehrere riesengroße Raubvögel, die den Himmel noch mehr verdunkeln.

    Ich schaue und vom Stadteingang marschieren plötzlich RIESENGROSSE Elefanten rein, wie Titanen, die ganze Stadt wackelt und zittert und wird kapputzertramelt von den einmaschierenden Elefanten. (mal zum Vergleich: Menschen waren dagegen so groß wie Ameisen!). Es ist wie Krieg!

    Sie kamen auch langsam aber mächtig an meinem Wohnhaus entlang, waren schon zu sehen. Ich flüchtete raus um mich zu retten, durch die Straßen entlang. Sie liefen durch die ganze Stadt und zerstörten alles und alles Häuser, wie ein Kriegszustand und dunkel draußen.

    Dann kam im Traum zwischendurch wo ich durch die Straßen flüchtete 2 x jeweils ein Huhn / Hahn. Dieses Huhn kam jeweil völlig unerwartet ruckartig und plötzlich aus irgendeiner Straßenecke versteckt heraus - plötzlich und blitzschnell packte es jeweils ein Opfer und fraß es auf. 1 Huhn griff einen Wolf und fraß ihn auf. :confused: Ich hatte mich schon sehr darüber gewundert. Es waren Riesenhühner. (Normalerweise essen doch Hühner gar kein Fleisch, oder?).

    Mir selber ist im Traum nichts passiert, ich war ja auf der Flucht und habe alles beobachtet.
    Der Traum hat mir aber Angst gemacht.
    Was kann denn das bedeuten?

    Help :confused:

    Danke
    Liebe Grüße
     
  2. netty

    netty Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Nähe Schwäbisch Hall
    uielle,bei dir herrscht momentan ein gefühlscaos.ich kann das regelrecht spüren.die nächste zeit wird für dich ziemlich durcheinander werden.viele eindrücke,auch ärger,kummer und enttäuschung wirst du demnächst erfahren.ich soll dir einen tip geben.
    schau bitte,dass du so oft wie möglich zur ruhe kommst.entweder durch meditation,natur spaziergänge,oder einfach nur im bett,oder couch liegen,mit sanfter musik und einfach genießen.dein körper muss unbedingt frieden finden,sonst äußert sich das vielleicht durch beschwerden.das willst doch nicht!!!????.du hast nur einen körper,behandle ihn gut!!!!
    ich hoffe,es hilft dir und du nimmst den rat an.....netty
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Meinst du? Danke für den Rat. Wobei wenn ich krank bin, mich die Krankheit schon automatisch zur sog. Ruhe zwingt.
    Ärger, Enttäuschung, Kummer hatte ich ja bereits hinter mir, und vermutlich nicht erst zukünfig vor mir.
    Aber zur Ruhe kommen und genießen ist IMMER ein guter Ratschlag.
    lieben Dank und Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen