1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Albträume...und deren Bedeutung?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von wunderbar, 15. Juli 2013.

  1. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mal eine Frage oder auch zwei...

    seit einer Woche träume ich ganz ganz komische Sachen.

    zunächst bin ich letzte Woche schreiend aufgewacht, weil das Gesicht eines Mannes immer nähe kam (leider weiß ich nicht mehr wie es aussah)
    dann habe ich die Tage geträumt, dass mein Hund überfahren wurde und letzte Nacht war der Traum total komisch...aus irgendeinem Grund, habe ich mir dermaßen auf mein Zeigefinger gebissen, das ich sogar meine Sehnen sehen konnte....

    Was hat das Ganze zu bedeuten?
    Kann mir jemand helfen?

    Euch noch einen tollen sonnigen Tag.

    LG,

    Wunderbar
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Wunderbar,

    hinter dem Gesicht steckt der Wunsch, etwas verstehen zu wollen. Bei dem Zeigefinger möchte ich einmal auf die Bedeutung aus den fernöstlichen Mudras zugreifen:

    Mit dem Zeigefinger prüfen wir die Dinge und mit seiner Feinmotorik gestalten wir sie – deshalb verbinden wir ihn mit unserm Geist. Diesen Gedanken hat auch Michelangelo bei seinem Deckengemälde in der Sixtinischen Kapelle aufgenommen, indem Gott Adam berührt und ihn mit seinem Geist erfüllt.

    In dem Du in deinen Finger beißt, soll also umschrieben werden, dass Du dich durch deine eigenen Gedanken verletzt.

    Ich weiß nun nicht, ob es sich hier tatsächlich um einen Albtraum handelt oder ob es da lediglich um Ängste geht. Albträume haben meist ein etwas komplexeres Geschehen, in dem sich dann die Angst an einer ganz bestimmten Stelle ins Unerträgliche aufbaut. Diese Ängste wirken sich dann auch ganz real mit Schweißausbrüchen und Herzrasen aus und enden letztlich mit der panikartigen Flucht aus dem Traum. Diese Befreiung aus dem Traum geschieht häufig durch einen realen Schrei oder Strampeln.

    Man kann solche Träume auch beeinflussen, indem man die Handlung auf indirekter Weise verändert.


    Merlin
     
  3. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    Liebe(r) Merlin,

    vielen Dank für deine Deutung...:danke:
    macht auch alles irgendwie Sinn:rolleyes:


    Ich habe darüber nachgedacht, ob es nun Albträume sind und mit deiner Beschreibung würde ich eher sagen, dass ich vermutlich etwas verarbeite.
    Ich hatte sie als Albträume tituliert, weil ich solche Träume von mir nicht kenne und das mit dem Finger war echt schon ekelig
     
  4. Nadja1995

    Nadja1995 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Was bedeuten Träume, von Liften, die Abstürzen oder niemals in jene Stockwerke fahren, in die man will? :-/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen