1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Albträume aus der Kindheit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dahlia, 23. Mai 2006.

  1. Dahlia

    Dahlia Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hi ihr Lieben,

    meine Kindheit wurde von bestimmten, immer wiederkehrenden Albträumen begleitet...habe sie nie deuten lassen, doof eigentlich, denn anscheinend enthalten sie eine wichtige Botschaft, sonst würden sie sich ja nicht über mehrere Jahre hinziehen...

    Ich fang mal mit einem an:

    Der Traum beginnt meist damit, dass ich durch das Haus meiner Eltern laufe, alles ist dunkel. Ich taste nach dem Lichtschalter, aber er funktioniert nicht.
    Und jetzt kommt der Knackpunkt: Nachdem ich diesen Traum schon ein paar mal hatte, ist es, als würde ich "wach werden", ich weiß was jetzt kommt, und teilweise schreie in den Traum an, dass er sich das sparn kann und ich jetzt gerne aufwachen würde.
    Naja, es geht wie folgt weiter: Der Lichtschalter funktioniert nicht, ich schaue in den dunklen Raum und höre ganz gemeine, ekelhafte Stimmen, die mich auslachen und verhöhnen. Mir u.a. z.B. sagen, dass ich mir keine Hoffnung machen brauche, aus diesem Traum komme ich nicht mehr raus.

    Danach gibt es keine Details mehr, ich weiß nicht, ob ich sterbe oder was auch immer, aber das Gefühl, dass ich dabei habe, würde ich als "schmerzhafte Angst" beschreiben.

    Seltsamer Traum, oder? Vor allem für ein kleines Kind :confused:

    Bin mal gespannt, was euch dazu einfällt!

    So long

    Dahlia
     
  2. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Hallo Dahlia ;)

    Also merkwürdig, naja, es geht so... :)
    Immer dran denken: Im Traum kann dir nichts passieren, früher hatte ich in Albträumen auch Angst, jetzt habe ich sie aber überwinden können und betrachte diese Träume sehr fasziniert.

    Also Licht ins Dunkel bringen: Du möchtest Seiten an dir (Haus) entdecken, doch das Licht funktioniert nicht.
    Das ist soweit nicht tragisch, erfrosche doch im dunkeln was hier so ist!

    Dich lachen deine Ängste und verborgenen Charakterzüge aus, weil du um dunkeln tappst und keine Ahnung von ihnen hast, trotzdem können sie dich beherrschen!

    Lass es nicht zu, stell dich deiner Angst, dass ist sehr wichtig!

    Gruß,
    Cipher
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Dahlia!

    Die Deutung von Ciper ist gut. Hätte ich auch so gedeutet. Mir fiel dazu ergänzend noch ein. Hast du als Kind Angst vor der Dunkelheit gehabt?

    Ich selber hatte als Kind fürchterliche Angst vor der Dunkelheit und hatte ähnliche Träume. Deswegen frage ich. Kann ja sein, dass sich diese Angst in den Träumen wiederspiegelt. :D

    LG
    Nordluchs
     
  4. @Dahlia

    Bei Alpträumen, die immer wieder auftauchen ist es so, dass deine Seele dich darauf aufmerksam machen will, dass du nicht bewältigte Probleme aus deinem Wachleben übersiehst.
    Was deinen Traum allerdings von "gewöhnlichen Träumen" unterscheidet, ist dass es dir im Traum bewußt ist, dass du träumst.
    So etwas kann passieren wenn man sehr traumatische Erlebnisse hatte.
    Vielleicht hast du als Baby in einem dunklen Raum gelegen, geweint und niemand kam? ... oder hat dich als Kind mal wer in einem dunklem Zimmer eingesperrt und dir Angst gemacht?
    Was auch immer es ist .... wenn du dich nicht erinnern kannst wird der Schock groß gewesen sein, so dass es dich eben immer noch in den Träumen beschäftigt.
    Eine andere Möglichkeit wäre, dass du ein sehr sensitiver Mensch bist und du bisschen geärgert wirst von irgend welchen "verirrten Seelen".
    Wenn du nicht dahinter kommen solltest was es genau ist, kann ich dir den Rat geben ein Farnkraut in dein Schlafzimmer zu stellen, der soll neg. Schwingungen aus Schlafräumen filtern.

    Gruß Elvira
     
  5. Dahlia

    Dahlia Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hamburg
    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für die ausführlichen Antworten :)

    Da ihr ja alle ungefähr in die selbe Richtung denkt, antworte ich mal "allgemein": Ich kann mich nicht erinnern, was zuerst da war, die Angst vor der Dunkelheit, oder die Albträume. Ich hatte immer Angst den Wesen (gab noch andere Träume mit richtigen "Monstern" die mich heimgesucht haben) aus meinen Träumen auch im Wachzustand zu begegnen, egal ob es hell oder dunkel war. Ich konnte sie teilweise richtig spüren!

    Aber erklär das mal wem, die greifen sich an den Kopf...ich könnte sogar schwören, dass ich einmal den Druck einer Hand an meinem Bein gespürt habe, als ich aufgewacht bin! Aber vielleicht waren das auch einfach nur Nachwirkungen eines sehr intensiven Traums.

    Allerdings bezieht sich das alles nur auf mein Elternhaus, seit ich bei meinem Freund lebe, sind diese Angstzustände weg. Es gab hier früher oft Streit, viel Geschrei, usw. mir würde allerdings kein Ereignis einfallen, womit ich die Träume erklären könnte.

    @Elvira

    Du meinst wirklich, dass mich Seelen in meinen Träumen "besuchen" könnten? Mich würde das sehr interessieren, vor ca. 1 1/2 Jahren ist mein Opa gestorben, auch auf dem Gelände hier, und er hat mich fast ein ganzes Jahr lang in meinen Träumen besucht...ich hab sehr unter seinem Tod gelitten, im Schlaf kam er dann zu mir und hat mich getröstet.
    Vielleicht war es ja "stinknormale" Stressbewältigung...vielleicht auch nicht...wer weiß das schon?! :confused:

    LG

    Dahlia
     
  6. Werbung:
    @Dahlia

    Es könnte schon möglich sein, dass dich andere Seelen besuchen. Aber genau kann ich dir das nicht sagen, das mußt du selbst für dich heraus finden.
    Schließlich ist es so, dass wir uns im Traumzustad auf der Alpha-Ebene befinden. Viele Schamanen nutzen diese Ebene um Kontakt mit "Geistern" oder anderen "Seelen" aufzunehmen. Und es kann auch adersherum sein, nämlich dass Die "Seelen" mit uns Kontakt aufnehmen möchten, aus welchen Gründen auch immer.
    Sollte es sich für dich raus stellen, dass es sich wirklich um andere Seelen handelt, dann versuche dringend deine Angst zu überwinden, denn Angst ist immer ein Anker für neg. Energien, denn sie engt unser Herzchakra ein und je größer das Herzchakra ist (vor allem je reiner) um so weniger Anker kannst du dafür bieten.


    Gruß Elvira
     
  7. Kore

    Kore Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    69
    Ort:
    am Uranus
    Hallo Dahlia,

    mich würde eher interessieren, warum dir diese Träume jetzt so wichtig sind?
    Gibt es in deinem jetzigen Leben (ich nehme an, dass du der Kindheit entwachsen bist) etwas, das dich an Situationen von damals erinnert?

    Zum Traum generell würde ich sagen, dass gerade Kinder Dinge, die von Erwachsenen kommen, oft nicht verstehen und wenn ein Kind dann mit seinen Fragen und Unsicherheiten allein gelassen wird, dann kann es zu solchen Angstträumen kommen. Du wolltest ja das Licht einschalten, du wolltest bewusst wahrnehmen, also verstehen, was da läuft. Ich könnte mir vorstellen, dass dich manche Erwachsene vielleicht nicht ganz ernst genommen haben, daher diese gemeinen Stimmen.

    Kommen diese Träume jetzt auch noch? Und wie geht es dir dabei, wenn du an diesen Traum denkst, oder wie ist es dir gegangen, als du ihn hier rein geschrieben hast? Das würde mich schon interessieren.

    lg.
    Kore
     
  8. Dahlia

    Dahlia Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hamburg
    Hi Kore,

    die Träume lassen mich mittlerweile in Ruhe, vielleicht weil ich meine Kindheit ganz bewusst "abgeschlossen" habe, indem ich von zu Hause ausgezogen bin, das war mit 17 (werde jetzt im August 20).

    Sie beschäftigen mich immer noch, weil sie so ein fester Bestandteil meiner Kindheit sind...wie gesagt, sie waren ja sehr beständig und vor allem...ich weiß auch nicht, bedrohlich, weil sie so lebendig waren. Wenn dein Albtraum zu dir sagt "Hier bin ich wieder, jetzt bist du dran" is das schon sehr einprägsam :D

    Etwas, was ich mir auch nicht erklären kann:

    Seit ich denken kann, habe ich Albträume von dem Tod meiner Großeltern. Komischerweise nur von Oma und Opa mütterlicher seits (mit denen wir in einem Haus wohnen). In den Träumen sind sie manchmal "einfach so" gestorben, manchmal haben sie mich darauf vorbereitet, aber jedes Mal hab ich diese schreckliche Trauer gehabt. Ich hatte aber nie irgendwelche schrecklichen Erfahrungen mit dem Tod gemacht, die diese Ängste begründet hätten!

    Als es dann eines Tages endlich "in echt" passierte litt ich erstmal unter sowas wie Realitätsverlust. Weil diese "Traumgefühle" auf einmal echt waren, alles lief so wie in den Träumen ab, nur gab es diesmal kein Erwachen... :(

    LG

    Dahlia
     
  9. Kore

    Kore Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    69
    Ort:
    am Uranus
    Werbung:
    Na ja, aber ganz lassen dich die Träume wohl doch nicht in Ruhe, sonst würdest du sie jetzt nicht so wichtig finden, dass du sie hier rein schreibst. Weißt du was ich meine?
    Da ist doch etwas, das angesehen werden will. Du sprichst auch davon, dass du deine Kindheit abgeschlossen hast, aber etwas davon lässt sich anscheinend nicht so einfach "wegschließen", sage ich jetzt mal!

    Du sagst, dass du im August 20 wirst. Da wirst du in diesem Jahr (und wahrscheinlich nächstes Jahr) noch einige Erkenntnisse haben, die dich genau zu dem Thema weiter bringen werden. Man könnte dies auch eine Zeit der "inneren Reife" nennen.
    Du wirst vielleicht einige Bereiche noch einmal "aufschließen" um hineinzu sehen, bevor du endgültig abschließen und den Schlüssel im Reich der Erinnerungen gut aufbewahren kannst! :zauberer2

    Ich wünsche dir viele positive Erfahrungen.
    Liebe Grüße
    Kore
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen