1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Al-Qaida / Gestern Feind - Heute Freund

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von esoterik2805, 2. Juli 2013.

  1. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Werbung:
    Das die Terrororganisation Al-Qaida keine Friedensbewegung ist dürfte bekannt sein. Auch ist es bestimmt noch dem Einen oder Anderen in Erinnerung geblieben, dass die USA einen Gross angelegten Krieg in Afghanistan und Irak führten, um Al-Qaida zu bekämpfen.

    Aber in Syrien, wo die Terroristen der Jabhat al Nusra (syrische Al-Qaida) Ihr Teufelswerk verüben nennt mann die Terroristen einfach "Freiheitskämpfer", "Oppositionelle" oder "Rebellen".

    In diesem Fall, wo die syrische Regierung dem Westen ein Dorn im Auge ist, scheint die Al-Qaida ein willkommener Partner zu sein, den mann natürlich mit modernen westlichen Waffen aufrüsten muss um das
    Assad-Regime zu stürzen.

    Dabei wird völlig ignoriert, dass diese Terror-Brigaden grausame Massaker an der christlichen und schiitischen Zivilbevölkerung begehen, Kinder vor den Augen Ihrer Eltern erschiessen und Priester öffentlich den Kopf abschneiden.

    Die UNO scheint es auch nicht für nötig zu halten die Doppelmoral und Heuchelei der USA anzuprangern obwohl Sonderkommissions-Mitglied
    Carla Del Ponte glaubwürdige Hinweise darauf hat, dass die Rebellen das Giftgas Sarin im Bürgerkrieg einsetzten.

    http://koptisch.wordpress.com/2013/06/28/syriens-konflikt-aus-der-sicht-eines-irakischen-christen/

    http://recentr.com/2013/03/warum-ob...c-harroun-nicht-mit-einer-drohne-toten-lasst/

    http://www.news.ch/Del+Ponte+UNO+hat+Hinweise+auf+Giftgas+Einsatz+durch+Rebellen/585663/detail.htm
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    was hälts du von al-chaida?

    (es ist mir schnupe, was die usa, die regierung und obama) von al-chaida halten...wichtig ist, wie du sie einschätzt...)

    shimon
     
  3. Anthum

    Anthum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    313
    Auch interessant wäre in diesem Zusammenhang, wie du die USA einschätzt, vor allem auch deren Entwicklung. Aber ein derart öffentliches Forum ist vielleicht der falsche Ort, so etwas zu diskutieren.
     
  4. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Bereits an meinem Thread lässt sich erkennen, das ich nichts von Al-Qaida halte. Ich halte generell nichts von Leuten, die Zivilisten absichtlich töten, egal was für eine Terrororganisation oder was für ein Staat dahinter steckt.
     
  5. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Die USA war mal ein Land der unbegrentzen Möglichkeiten.

    Freiheit und Demokratie hatten eine grosse Bedeutung.

    Leider befinden sich die USA seit einiger Zeit in einem Wandel zu einem Land wo Rechtstaatlichkeit, Demokratie, Menschenrechte und Religionsfreiheit Schritt für Schritt abgeschaffen werden.

    Es ist sehr Schade, das die meisten US-Bürger nicht merken auf was für einem Weg sich die USA befinden.
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:


    das was du schreibst von usa, "land der unbegrenzten möglichkeiten" ist nach wie vor gegeben.... genauso, wie rückständigkeit, rassisismus und demokrastiefeindlichkeit.... beide seiten waren schon immer nebeneinder da..."es ist nichts neues unter der sonne"


    shimon
     
  7. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    die amis betreiben doch nur realpolitik auf amerikanisch, was man halt als imperium des 21. jhdts. so braucht...

    lg winnetou:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen