1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Akzeptieren oder Visualisieren ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von arcenciel, 8. März 2012.

  1. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Welche ist Eure spirituelle Richtung und warum ?

    1. Akzeptieren was auch immer geschehen ist ,jetzt geschieht und geschehen wird ohne wenn und aber ,ohne eigenes Wollen und Bemühen ?

    2. Visualisierung der perfekten Lebensumstände in die Zukunft durch Symbolarbeit ,Licht ,Energie in die Zukunft senden .
    Glauben ,dass man seine Realität ,Gedanken ,Gefühle selber bestimmen kann ?
     
  2. Azura

    Azura Guest

    "Spirituelle Richtung" klingt so politisch :confused:
    Ich würde mich in keines der Felder einreihen, höchstens dazwischen ;).
     
  3. Sadivila

    Sadivila Guest

    Ich finde nicht das man Punkt 1 und 2 trennen kann.
     
  4. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Das eine schließt das andere nicht aus.

    Wer will sich nicht sein Leben nach deinem Punkt 2 so gestalten, dass er glücklich ist, aber ich bezweifle, dass jemand jede Sekunde seines Lebens (wenn er es dann könnte) gestalten wollen würde; wo wäre da der Überraschungseffekt.

    Solange man nicht in der Lage ist, sein Leben im Ganzen so zu gestalten, wie man es will, hat man nur die Möglichkeiten, das Leben nach deinem Punkt 1 so anzunehmen, wie es ist oder sich ständig darüber zu ärgern. Konstruktiv oder Destruktiv.

    Die Entscheidung heisst also Loslassen durch Annehmen (so paradox dies klingt); Loslassen dessen, was einem betrübt, indem man das Leben so akzeptiert, wie es ist unter gleichzeitiger Bemühung, es in die Bahnen zu lenken, die man wünscht.

    Grüße
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Und wenn ich weiss, dass alles, was geschieht, durch die Kraft meiner Gedanken geschieht- wieso sollte ich dann noch Licht und Liebe senden oder etwas nicht akzeptieren oder etwas damit tun wollen?
     
  6. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Das ist mir jetzt grad wieder arg esoterisch-theoretisch .;)

    Ich meine die Frage vollkommen ernst und suche nach praktischen Erfahrungen aus dem Leben anderer .

    Wie sieht es aus ,wenn ich zum Beispiel in die Zukunft visualisiere ,dass ich im Alter von 45 Jahren mein erstes von mehreren Büchern veröffentlicht haben möchte .
    Steigert die regelmässige Visualisierung die Chancen für den Erfolg ,vorausgesetzt ,dass ich natürlich ernsthaft zu schreiben anfange ?

    Wäre es nur Zufall ,wenn es geschieht ,Schicksal ,alleine das Ergebnis meiner Arbeit und des Talents ?

    Die regelmässige Anwendung von Mentaltechniken ist schliesslich mit einem gewissen zeitlichen ,energetischen Aufwand verbunden ,unabhängig von der finanziellen Belastung durch das Besuchen von Seminaren und Garantien für einen Erfolg gibt es nicht .

    Zwei Teile von mir streiten sich :der eine Teil ,der analytisch rationale Anteil und der andere Teil ,der immer stärker werdende spirituelle Anteil .
    Ich bin auf der Suche nach der Wahrheit ,doch finde ich immer nur neue Fragen .

    Das das mit der Visualisierung nicht unbedingt so einfach ist ,merkt man ja auch schon am Beispiel des Lotto-Gewinns .
    Den kann man wohl nicht erfolgreich heranvisualisieren ,oder doch ?
    Oder vielleicht nur ganz allgemein offen sein für mehr Geld ?

    Deshalb frage ich nach ganz konkreten Erfahrungen zur Anwendbarkeit dieser Techniken und was man dabei beachten muss .

    :zauberer1
     
  7. arcenciel

    arcenciel Guest

    Ich habe jetzt gerade mal eine Viertelstunde visualisiert ,dass das ein wirklich spannender thread ist ,an dem sich mindestens 20 Leute lebhaft/leidenschaftlich beteiligen .

    Dazu habe ich verschiedenste Bilder ,Farben ,Musik benutzt .
    Angefangen von unterstützenden Engeln ,lachenden Hände haltenden Menschen ,Sternenregen ,Feuerwerk um das Ambiente angenehm zu machen .

    Mal schauen ,obs funktioniert .:banane:
     
  8. Chiara-Lena

    Chiara-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Schweiz
    Ich habe auch schon in etwas visualisiert und mich schon gesehen wie ich meinen "Traum" verwirkliche. Alles war sehr positiv und ich denke ich war auf einem guten Weg. Ich wurde immer positiver und dann war ich total fest davon überzeugt das es so werden wird und ich habe geglaubt zu wissen das es genau mein Weg ist. Schlussendlich bin ich gescheitert. Ich denke es kommt einfach alles so wie es soll. Klar, man kann in eine richtung Visualisieren und vielleicht verwirklicht es sich dann auch. Dann ist es aber so, das es so sein sollte. Wer weiss, in ein paar Jahren werde ich wissen warum es nicht geklappt hat und froh sein darüber. Wenn ich rückwirkend auf mein Leben schaue war es eigentlich immer so. Alles kam zur richtigen Zeit an den Stellen an denen ich gescheitert bin bin ich heute eigentlich froh. Ich habe die Erfahrung gemacht das es das Leben gut mit uns meint und das man einfach Vertrauen haben sollte. Auf keinen Fall sollte man sich an etwas "festklammern" Das habe ich bei diesem Fall vielleicht getan. Aber nur die "wahren" Herzenswünsche gehen in Erfüllung denke ich. Ich möchte auch gerne eine Million. :banane: Aber ein Herzenswunsch ist das nicht unbedingt.

    Eine Freundin von mir hat sich schon vor 15 Jahren immer ein Häuschen gewünscht an einem bestimmten Ort und einen tollen Mann mit dem Sie Kinder haben möchte. Sie hat dies nie auf die "spirituelle" Art visualisiert oder an diesem Traum extrem festgehalten. Sie hat einfach immer gesagt das es das ist was Sie möchte. Jetzt ist es genau so. Sie wohnt sogar an ihrem "Traumort" und in ihrem "Traumhaus" Als Sie mir das Haus voller Stolz gezeigt hat meinte Sie, genau so habe ich mir das immer vorgestellt. Familienplanung steht nun auch an. Ich denke schon das Sie ihren Traum ein wenig in diese richtung gelenkt hat. Vielleicht hat Sie sich auch bewusst oder unbewusst einen Mann gesucht und gefunden der genau dort wohnt wo Sie immer schon wohnen wollte. Wer weiss... Sie hat sich aber auch viele andere Möglichkeiten offen gehalten und hatte Vertrauen ins Leben.

    Vielleicht bist du ja ein Ausnahmetalent und wenn du es wirklich schaffen möchtest dann schaffst du das auch. Ich denke nicht das da Visualisieren alleine reicht. Dann musst du das wirklich wollen und dann geht das auch. Vielleicht schreibst du aber auch gar nicht so gut wie du meinst (nicht persönlich gemeint, nur als beispiel) und du wirst es nicht schaffen. Dann bist du vielleicht vor einem Trümmerhaufen bewahrt worden und es ist gut das du nie irgendwelche Bücher veröffentlichen wirst. :) Wenn es aber das ist was du schon immer wolltest, und ich meine mit schon immer schon immer und nicht das gerade vor zwei Wochen der Wunsch aufgekommen ist jetz möchte ich ein Buch veröffentlichen und ich Visualisiere das mal, wenn der Wunsch schon immer da war dann bist du vielleicht dazu berufen und es wird auch bestimmt klappen.


    Da ist auch die Frage wie sehr du dir das wünschst. Wer möchte denn nicht genug Geld haben? Ich denke das wollen wir alle. Aber ich persönlich war noch nie soweit das es ein tiefer Herzenswunsch von mir war Lottomillionär zu werden. Ich konzentriere mich da eher auf meine Herzenswünsche und das es finanziell keine Probleme gibt.

    Ich hatte nie viel Geld aber ich konnte mir sogar ein Jahr auszeit nehmen und war ein Jahr auf Reisen. Sicher wäre es einfacher gewesen mit einer Million auf dem Konto. :) Aber vielleicht habe ich auch genau dadurch intensiv genossen. Als ich zurück kam war ich ziemlich pleite. Mir wäre nie in den Sinn gekommen mir eine Million zu wünschen. Ich habe mir einen neuen Job gewünscht und 3 Wochen nachdem ich zu Hause war hatte ich einen neuen Job und noch zusätzlich einen Monat Urlaub wo ich mich dann in dem wissen einen Job zu haben zurücklehnen konnte.

    Die Herzenswünsche gehen in Erfüllung! Das ist meine Meinung und meine Erfahrung.

    Alles liebe dir!!
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Wenn du 2. durchführst, lebst sozusagen, kannst du vielleicht irgendwann erkennen, dass das genau so nicht funktioniert.

    Wegen der Gedanken und Gefühle, diese selber bestimmen also steuern zu wollen ...

    Aber du kannst da ja einfach mal deine eigenen Erfahrungen machen.
     
  10. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Danke Chiara-Lena !:)

    Ich habe die Erfahrung gemacht ,je mehr ich mir etwas wünsche ,desto unmöglicher ist die Erreichbarkeit .
    Dagegen mehr die halbewussten Sehnsüchte ,an deren Erfüllung ich nie wirklich geglaubt habe ,sind meistens in Erfüllung gegangen .

    Das Haus in dem ich wohne, wollte ich nicht unbedingt haben ,hat sich so ergeben.
    Wenn ich es geplant hätte ,im Ausland zu wohnen hätte kein Weg dahin geführt ,planungslos bin ich da irgendwie reingeschlittert .

    Das mit dem Buch schreiben ist eigentlich mehr eine Idee aus meinem Geburtshoroskop ,da klammere ich eigentlich nicht so dran .

    Also wahrscheinlich doch eher das Fluss des Lebens Prinzip .

    Hat jemand vielleicht ganz andere Erfahrungen gemacht ?

    Ein schwieriges Leben wird man wohl nicht so leicht akzeptieren können wie ein einfaches ?

    Also eine Fallentscheidung ?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen