1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

akupressurmassage: was ist da passiert?

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von Pat72, 19. November 2007.

  1. Pat72

    Pat72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Werbung:
    guten morgen meine lieben.

    gerne möchte ich euch mein erlebnis der letzten akupressurmassage erzählen, die ich an einer kollegin gemacht habe. natürlich nimmt mich wunder, was ihr dazu für ideen habt:

    kollegin hat seit ca 4 jahren ein magenband, ständig verstopfung und blähungen, hat einmal die woche stuhlgang (seit sie zu mir kommt, schon fast alle zwei tage)... übrigens reagiert sie auf leber 14 überhaupt nicht, sie hat kein gefühl rund um die brust, wir arbeiten daran...

    die letzten paar male, als ich sie behandelte, bekam ich für einige minuten magenschmerzen... und das letzte mal wurde mir auf einmal speiübel, ich wurde ganz weiss im gesicht und musste mich hinsetzen, ich war kurz vor einer ohnmacht... mein kätzchen hat dann sein pfötchen in meinen lernordner gesteckt und in folgte meinem bauchgefühl und sah nach, wo sie denn das pfötchen reingesteckt hatte... tatsächlich war genau auf dieser seite ein punkt beschrieben bei ohnmacht...
    nun denn, meine kollegin sagte mir dann, dass sie vor fünf tagen "die pille danach" genommen habe... (übelkeit ist ja eine nebenwirkung davon). es sei ihr aber nicht übel...
    kann es nun sein, dass ich die schwingungen dieses medikamentes übernommen habe? übrigens war es ihr danach auch übel und am darauf folgenden tag ebenfalls...

    wie kann ich mich gegen so etwas schützen?

    ich grüsse euch ganz herzlich, pat
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    du kannst dir vor jeder Behandlung vorstellen, dass du Armreifen trägst, die keine fremde Energie in dich rein lassen. Du kannst dir vorstellen, dass du ein Licht-Ei um dich herum hast, dass alle fremden Energien an dir abfließen läßt.
    Nach der Behandlung bewußt Händewaschen, d.h. bewußt die Energien, die an dir haften abwaschen.

    Das müßte reichen :liebe1:
     
  3. Pat72

    Pat72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    hallo handwerkprofis

    ich danke dir für diesen tipp. werde ihn grad morgen ausprobieren...

    herzliche grüsse pat
     
  4. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Hallo Pat :liebe1:

    Schütze Dich, indem Du darum bittest. Bei wem ? Bei Deinem Gott. Oder wen Du auch hast.

    Händewaschen ist sehr wichtig. ( Das sollte allerdings bei jeder Behandlung gang und gäbe sein )...:)
     
  5. cyrus

    cyrus Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Hallo Pat,

    ich gebe gerne Rat. Wie bist du auf mich gekommen?

    Ich bin auch verletzlich, mittlerweile nicht mehr so.
    Wir lernen von einander.

    Interessant ist, dass manche mir bekannte Heiler sagen, man könne das, was sie tun, nicht lernen.
    Es ist wichtig, sein Wissen weiter zu geben, wie ein Baum, der die Äpfel gibt.
    Man dient und blüht dann wieder

    Zu den beiden Praktiken oben, möchte ich hinzufügen,
    dass es zunächst mal gut ist, nicht (zu sehr) in das einzutauchen.

    Natürlich möchtest du helfen, das kannst du am besten, wenn du "wie ein Arzt" bist. Professionell und in 1. Linie bei dir.
    Dann bist du stark und kannst dich annähern und erfolgreich begegnen.
    Stell dir einfach so einen trockenen "Schulmediziner" vor, der eine Operation vornimmt.

    Deine Energie fließt immer, automatisch.


    Ich stell mir vor, dass die aufzulösende Energie, durch mich durchgeht, mich passiert und zu 100 % wieder in den Boden abfließt.

    Zusätzlich, das ist gut, um auf den Füßen zu bleiben, kannst du dich auf die Fußsohle zwischen den Zehenballen und Ferse, glaube, das nennt man Fuß kehle, konzentrieren.
    Dann steht man.
    Das ist auch für mich wichtig.

    Ich hab für dich und mich den Zufall arbeiten lassen und so wie deine Katze intuitiv meine Pfote in ein Buch gegeben und nach rechts oben gesehen,
    das bedeutet, dass du auf dem rechten Weg bist und aufsteigst.

    also:

    aus J. Thiele
    "Die besten Definitionen der Welt"

    Seite 181

    Die Katze ist ein freier Mitarbeiter, der Hund ein Angestellter.

    von anonym
     
  6. Pat72

    Pat72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Werbung:
    hi ihr lieben

    vielen lieben dank euch allen für die tipps, welche ich gerne annehme...:liebe1:
    meine lehrerin hat mir auch bereits zurück geschrieben, sie wird das ganze an der nächsten ausbildung ende november eingehend mit mir besprechen... sie meint, dass diese klientin zu wenig eigenverantwortung hat und sich zu sehr auf mich verlässt, dass ich ihr helfe...

    @cyrus: danke dir, dass du husch reingeschaut hast. ich habe mal per zufall deine anzeige gelesen und du kamst mir spontan in den sinn, dass du mir auch mit tipps helfen könntest :liebe1:

    liebe grüsse pat
     
  7. Ramon

    Ramon Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo

    denke mir ich mische mich da auch mal ein, ich weiß von meiner masseurin, das es ihr unter den massagen sehr oft passiert, dass sie energieen ihrer klienten "einfängt" sie hat mir erzählt, dass sie seit sie auf erdung achtet, viel wasser trinkt und sich viel in der natur aufhält (bewußt) weiß sie zwar was ihre klienten fühlen, aber sie spürt es nicht mehr so intensiv...
    und zu wissen was sie fühlen ist denke ich kein fehler ;)

    hoffe ich konnte dir weiterhelfen
    liebe grüße
    Ramon
     

Diese Seite empfehlen