1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Aktenzeichen Sper-GAU"

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 26. Oktober 2014.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Störfall. Bund und Länder simulieren einenAtomunfall -und der Umgan mit der Katastrofe geht ghründlich schief. Die taz hat die Akten der Geheimübung ausgewertet: Im Ernstfall dohen "unabsehbare Konsequenzen".

    taz.am wochende 25./26. Oktober 2014 oder auch www.taz.de
    (So viel auch zu der "unterdrückte" Pressefreiheit -gelle "Musikus" :D)


    "Auslegungübershcritende Kühlimmittelverluststörfall"
    (Schon allein dieser Formulierung könnte mich zum "schmunzeln" bringen - wäre die Angelegent ausgesproch beunruhigen!)

    " Um 07:14 MESZ hat sich in Kernkraftwer Moorland südwestlich von Lingen (Emsland) ein auslegungübershcreitende Kühlmitterverluststörfall ereignet, radiaktive Stoffe sind bislang nicht in Atmosphäre freigesetzt worden. DerReaktor wurde abgeschaltet und ist unterkritisch, die Notkühlsysteme sind aufgrund fehlende Energieversorgung außer Betrieb. Die Aufheizung des Kern hat begonnen. Eine gefilterte Druckentlastung wird vorbereitet. Das Bundesministerium für Umwelt, Natuturschutz und Reaktorsicherheit hat seinen Notfakkstab einberufen."

    (Fortsetung folgt)
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Und die Fortsetzung: (taz.am wochenende)


    "So beginnt das Fax mit dwem Bundesministerium dfür Umwelt. Naturschutz und Reaktorsicherheit die Aalarmkette aslöst. Es ist Dienstag, der 17. September 2013, und die deutschen Behörden simujlieren den Super-Gau. Aährend im echten Reaktor alles ruhig ist, werden überall im Land Krisensräbe zusammengerufen. Die Beamte üben, welche Entscheidungan sie treffen, welche Notverordnungen sie in Kraft settzen, und wannn Sie die Öfffenrlichkeit informieren.
    Ein halbes Jahr hatten die Behörden Zeit, sich auf dieÜbung vorzubereiten. Trotzdem geht sie gründlich schief. Bund und Länder streiten sich über Kompetenzen, die koordinierung der Beteiligten untereinander dauert viel zu lange. und dann gibt es technische Probleme bei der Telefonkonferenzen. Die Bevölkerung wird erst uinformiert, als die radioanktive Wolke in dem fiktiven Szenario schon Millionen von Menschen erreicht hat.
    Bisher war nicht öffentlich bekannt, dass es diesen Übung überhaupt gab. Der taz.am wochenende liegen jetz gut 1.000 Seiten mit Internen Unterlgen vor: EMails, Protokolle, Karten, Auswertungsberichte. Anhand der Berichte lässt sich Minute für Minute verfolgenwas die Behörden für den Ernstfall planen." (Hervorgehoben von mir!)

    taz.am wochenende oder www.taz.de

    Nebbich kann ich dazu nur sagen! (Nebbich ist jiddisch und bedeutet etwa in diesem Fall so viel wie armseelig) Liest diesen Artikel bis zu Ende und Ihr werdet einmal meher sehen , wie wichtig für die Regierung das Wohlergehen der Bevölkerung ist.



    Shimon
     
  3. puenktchen

    puenktchen Guest

    den Artikel kann ich nicht lesen online.

    besser, es passiert erst gar nichts. kann man sich irgendwie in seiner Phantasie schon so vorstellen, daß Chaos ausbrechen würde bei einer Katastrophe und hinterher schiebt dann wahrscheinlich jeder die Schuld auf den anderen
    gruß puenktchen
     
  4. AaronsJaw

    AaronsJaw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    382
    Ort:
    CH
    Sind das in deinen beiden Posts Zitate, Shimon? Liest sich mit den Rechtschreibfehlern wie von einem 4.-Klässler geschrieben...
     
  5. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
    das ist hessisch :lachen:
     
  6. AaronsJaw

    AaronsJaw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    382
    Ort:
    CH
    Werbung:
    Okay, muss man auch zuerst wissen. Der 'Notfakkstab' wurde einberufen xD
     
  7. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    das ist nicht hessisch, aus Shimon spricht die Gicht.
     
  8. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.511
    Weil Shimon copy und paste nicht beherrscht und sich auch weigert, es zu lernen (alles schon versucht). Stattdessen schreibt er vom Bildschirm ab :lachen: , und dabei entstehen die Rechtschreibfehler.

    Hier der Direktlink zum taz-Artikel:

    http://blogs.taz.de/rechercheblog/2014/10/24/protokoll-des-super-gaus-was-am-tag-x-passiert/
     
  9. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz
    Ich hab mal nachgelesen.

    Das ist eine Simulation - kein Enstfall:

    https://blogs.taz.de/rechercheblog/2014/10/24/protokoll-des-super-gaus-was-am-tag-x-passiert/
     
  10. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz
    Werbung:
    Ist diese seltsame Rechtschreibung Absicht oder Zufall? :)
     

Diese Seite empfehlen