1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Akasha

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Martin67, 16. März 2006.

  1. Martin67

    Martin67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo!

    Suche jemanden der mir zuverlässig ein Ereignis aus der Akasha lesen kann.

    Kann man sowas selber auch lernen?

    Mit bestem Dank im voraus für eure Rückmelödungen

    LG

    Martin67
     
  2. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Du scheinst da ein etwas *falsches* Vorstellungsmuster von Akasha zu haben.

    So einfach ist das nämlich nicht und schon garnicht zuverlässig.
    Kommt auch drauf an was du *wissen* willst.

    Wer behauptet er könne das (egal wie *seriös* auch immer), ist da selbst auf dem Holzweg. Schon garnicht hier - Sowas geht, wenn, nur von Mund zu Ohr und auch da wird es immer relative Versionen geben.
    Dann laß dir lieber was aus dem Kaffeesatz lesen, die machen das mit Menschenkenntnis und da könnte das dann eher hinhauen.

    Lernen kann man das schon, nur kannst du dann davon ausgehen, den *Rest* deines Lebens in die Lehre zu gehen.
     
  3. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    woher weißt Du das? Ich meine, Du fertigst Martin67 einfach so ab, ohne irgendwelchen genaueren Infos.:confused:

    Viele liebe Grüsse
    Ingrid
     
  4. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    Hallo! Was ist Akasha?????
    Lieben Gruß Bergfee
     
  5. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Ich fertige Sie nicht einfach ab. Ich schreibe nur was ich selbst darüber sagen kann. Ich habe mich lange genug (und immer noch) damit beschäftigt.
    Von daher sollte sie selbst erstmal was genaueres sagen.
     
  6. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Werbung:
    Menschen, die behaupten genaue Infos über die Akasha zu haben, solltest du nicht trauen. Es gibt Dinge, über die kann man nur sehr schwer sprechen.
     
  7. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    .... ist es vielleicht ein Geheimnis, wird nur unter vorgehaltener Hand über die Akasha-Chronik gesprochen? Hab` ich irgendetwas verpasst?

    Wenn ihr es wisst, warum man nicht so in aller Öffentlichkeit darüber reden sollte, dann könntet ihr doch eine klitzekleine Begründung liefern, warum, aber nicht so: Das ist nichts für Dich! Für mich ist es halt so rübergekommen.
    Mich hätte es zum Beispiel auch interessiert, dieses Thema, aber anscheinend ist es nicht gewünscht, darüber zu reden.

    Viele liebe Grüße
    Ingrid
     
  8. kuanyin

    kuanyin Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    41
    Ort:

    Hi Martin,
    ich lerne gerade für den jeweiligen Menschen eine Akasha Chronik zu erstellen. Die Akasha Chronik ist die "Weltenbibliothek", die auf deine Leben zurückgreift. Kannst du deine Frage etwas genauer stellen ?

    LG aus OÖ
     
  9. Talen

    Talen Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    603
    Ort:
    in diesem Körper auf der Erde ansonsten Überall
    Was ich über die Akasha-Chronik schreiben kann:
    Sie ist in der Tat eine Weltenbibliothek, die ständig wächst und sich ständig ändert. Es ist recht mühsam in dieser Bibliothek zu lesen, weil dort nicht nur die Tatsächlichen Informationen aus der Tat und der passenden Realität entstehen sondern alle Taten selbst, nur die gedachten oder ahnenden Taten und wohl aller Realitäten.
    Ein Beispiel: ich stehe morgens aus dem Bett um 7.00 Uhr und ziehe mich an – das geschieht in einer Realität und gleichzeitig können z.B. 100 andere Gedanken mein Aufstehen aus dem Bett dazu führen, dass ich mich anders entscheide und z.B. erst um 8.00 Uhr anziehe oder erst Zähne putzen gehe oder wieder ins Bett zurückschlüpfe…….. meine persönlichen Gedanken über Akasha.
     
  10. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Werbung:
    Genau das ist es !
    Weltbibliothek ist ein Konzept das von Leuten aufgestellt worden ist, die damals erstmalig mit der östlichen Mystik in Berührung gekommen sind, und da ihre eigene *westlichen* Vorstellungsmuster hineininterpretiert haben, die dann im Zuge einzelner Esoterischer Logen und Zirkel hier veröffentlicht und verbreitet worden sind.
    Geht man aber mal in die Ursprünglichkeit dessen zurück, was im Osten *wirklich* darunter verstanden wird (Wohlgemerkt - auch das ist ein Konzept) zeichnet sich da ein völlig anderes Bild. Nur wird dieses festgefahrene vorgekaute Muster hier einfach nicht mehr in Frage gestellt und gut*gläubig* nach christlicher Manier nachgebetet - ohne inhaltlich zu verstehen worum es da wirklich geht. Und das ist in allem wiederzufinden. Auch bei Leuten die darin *lesen* können, oder es zumindest behaupten.
    Die Resultate sind dann auch entsprechend. Zwar nicht falsch, aber basieren auf einer Illusion, die selbst ein Teil dieser Akasha ist.

    Akasha wächst nicht und ändert sich auch nicht - Akasha IST - indem *Alles* schon enthalten ist.

    Und selbst das ist als Aussage schon wieder ein Konzept.

    Akasha ist noch wesentlich mehr als eine *Bibliothek*. In der Askaha sind sämtliche Eventualitätsmöglichkeiten von Karmischen Kausalitätsketten latent vorhanden. Aber um das bis in die letzte Konsequenz *verstehen* zu wollen bedarf es *neue* Wege zu gehen und nicht in ausgelatschten Spurrillen weiter zu fahren. Nur gibt es da dann auch keinen Arzt oder Apotheker mehr, der einem auf die Nebenwirkungen hinweist, die kriegt man dann *live* zu spüren.
    Eben weil es in dem Sinne nicht *festgeschrieben* ist, da jedes *Verständnis* schon wieder ein herausgegriffenes Bild aus einem laufenden Film ist und dieser Film im Gesamten Bereich der *Zustandes IST* einem permanenten Wandel unterliegt. Um da wirklich eine *eindeutige* Aussage machen zu wollen finde ich schon höchst merkwürdig. Selbst Erleuchtete schweigen sich darüber aus. Aus gutem Grund. Das hat mit Geheimiskrämerei oder sowas überhaupt nichts zu tun. Das *schützt* sich selbst obwohl es da nichts zu schützren gibt.
    Ich sagte doch, das ist nicht mit ein paar Sätzen erklärt. Und auch wenn ich mit meinem eigenen derzeitigen Erkenntnisstand ein Buch drüber schreiben würde, werden es die wenigsten verstehen können, wenn ihnen diverse Bezugspunkte der eigenen Erfahrung und Erkenntniss fehlen die ich in meine Worte und Sätze hineininterpretiere, geschweige den die vorhandene Offenheit, sein eigenes Konzept erstmal in frage zu stellen.
    Genau das gleiche ist ja passiert, als dieses ganze hier in den Westen gekommen ist. Dabei sind noch Unkenntniss und Halbwissen dazu gekommen. (Und das ist heute noch so)
    Ich behaupte von mir ja auch nicht, den Weisheit letzten Schluß zu kennen, bin aber mittlerweile über die Jahre sehr *tief* mit eigenen Erkenntissen da eingetaucht, einfach weil ich mich mit diversen Darstellungen sogenannter Logenmeister nicht zufriedengegeben habe, und Wiedersprüche weiter hinterfragt habe, weil ich mich nicht mit den Zwischenlösungen abgefunden habe, die einem in Büchern etc. da vorgekaut werden.
    Dabei gibt es unbestreitbar Leute die durchaus Kenntnisse über diese Konzeptionierung haben, und entsprechend innerhalb dieses Konzeptes auch in der Aksaha *schreiben*.
    Nur, wie soll dann etwas gelesen werden was noch garnicht geschrieben worden ist, bzw. wenn auf einmal *Passagen* umgeschrieben werden die schon gelesen worden sind.
    Unsere geschriebene Geschichte ist auch eine *Bibliothek* die mehrfach in der Zeit von diversen Siegermächten entsprechend ihrer Konzeption umgeschrieben worden ist, so das heute keiner mehr eindeutug sagen kann ,was stimmt nun wirklich und was nicht.
    Ich weiß, das sind auch nur Anhaltspunkte und lassen sich jederzeit auch wieder in frage stellen. Wird ja dann auch hefstigst gemacht, da das bestehende Konzept ja erhalten bleiben soll.
    Gerade deswegen stell ich es jetzt mal hier in den *Raum*.
    Es ist nicht möglich, mit alten Vorstellungsmuster neue Wege einschlagen zu wollen. Irgendwann steht man dann wieder am gleichen Ausgangspunkt - Generation für Generation, und jeder für sich selber auch.
    Und wer eben in der Wüste keinen festen Orientierungpunkt hat rennt eben im kreis - auch wenn er weiß warum - dadurch wird nur der Kreis größer.

    Das hat weder was mit *Wassermannzeitalter - Schwingungserhöhungen* oder weiß der Geier sonst noch was zu tun.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen