1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ahornsirupkur

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Dirk, 29. Oktober 2006.

  1. Dirk

    Dirk Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Möchte/sollte 3-5 Tage eine Ahornsirupkur (Entschlakung?) machen, sie wurde mir empfohlen. Habe aber keine Ahnung wie, muss man spezielles beachten?
    Für Tipps wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Hallo dirk,

    ich kenne diese Diätform, aber nur in Verbindung mit Zitronensaft.




    Die Zitronensaftkur
    Die Autorin dieser Seiten gesteht, die Zitronensaftkur selbst gemacht zu haben.
    Es war Sommer und sie kam irgendwie ganz gut. Ich möchte darauf hinweisen, daß ich jung war und einen sehr stabilen Magen hatte ...
    Ausserdem wog ich damals mit meinen 1,60 m noch deutlich unter 50 kg und probierte diese Diät nur aus, weil Diäten ein sicheres Zeichen waren, langsam erwachsen zu werden ...
    Diese Zitronensaftkur sollte wahnsinnig gesund sein. Die Erklärung war einfach:
    viel Vitamin C in den Zitronen, magischer Schnickschnack im Ahornsirup und geheimnisvoll fettverbrennende Wirkung des Cayenne-Pfeffers (ausserdem sollte er Schleim abbauen).
    Funktioniert hat das so, daß man täglich fünfmal eine Zitrone auspresste, diese mit einem Esslöffel Ahornsirup verrührte, mit einer Prise Cayennepfeffer würzte und mit Wasser aufgoss.
    Hinweis
    Wir bekamen eine genauere "Rezeptur"
    Pro Glas werden 2 Esslöffel frischgepressten Zitronensaft, 2 Esslöffel Ahorsirup (Grad C!) und ein Messerspitze Cayennepfeffer mit Wasser aufgegossen.
    Pro Tag werden mindestens 6 Gläser getrunken, max. 12 Gläser.

    Profitiert haben von dieser Diät vermutlich nur die Kanadier, deren Handel mit Ahornsirup einen ungeahnten Aufschwung erlebte.
    Durch die Fruchtsäure kann es zu Magenbeschwerden kommen.
    Ein nachhaltiger Gewichtsverlust ist nicht in Sicht.
    Erfahrungsberichte:


    Stiftung Warentest:
    Absurd und gefährlich ist die These, daß Untergewichtige mit dieser Kur schädliche Stoffe ausscheiden oder gar zunehmen können. Falsch ist die Meinung, daß Ahornsirup sämtliche Vitamine und Mineralstoffe enthalte, die der Mensch benötige. Cayennepfeffer wikrt weder schleimlösend noch wärmt er. Zusammen mit der Säure der Zitrone kann es zu massiven Magen- und Darmbeschwerden kommen.
    Von dieser Diät kann nur vehement abgeraten werden.

    Lg Arielle37:liebe1:
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach "Gesunde Ernährung" verschoben***

    LG Ninja
     
  4. Dirk

    Dirk Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Hallo Arielle37 und vielen Dank
    Da ich nicht den stabilsten Magen-Darm-Trakt habe lasse ich lieber die Finger weg von dieser Kur - Versuche es mit Bewegung und viel Flüssigkeit (verdünnte Obst- und Gemüsesäfte) oder gibt es eine gesunde alternative?
    Nochmals vielen DANK
     
  5. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Hallo Dirk,:)

    um was geht es dir denn genau bei dieser Kur?

    ich bin ja aus dem Fachbereich und könnte dir da weiterhelfen??

    Liebe Grüße Arielle37
     

Diese Seite empfehlen