1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Affirmation gesucht :)

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Emmy79, 20. Juni 2010.

  1. Emmy79

    Emmy79 Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    ich "brauche" eine Affirmation und mich würde interssieren wie ich die am besten formuliere. Einfach so wie es für mich gut klingt, stimmig? Womit ich mich wohl fühle? Oder gibt es da gewisse "Regeln"?

    Hab gelesen sie soll halt auf jeden Fall positiv formuliert sein..das ist mir klar.
    Aber ich würde sie gerne so formulieren, daß sie auch das aussagt was ich erreichen will damit.

    Oder doch einfach nur auf das Bauchgefühl hören?
    Gibt es Links wo ich mir eine aussuchen kann? :D

    Muss man beim Aufsagen irgendwas besonderes beachten? :)

    glg
     
  2. blue

    blue Guest

    naja - Du müßtest Dir erst einmal klar werden, was Du ändern willst.

    Die Regel ist, daß Du es solange wiederholen solltest, bis sich Dein Neuronetz verändert hat und Du nicht mehr in der Vergangenheit lebst.
     
  3. Emmy79 ist Gott - Doch Gott ist nicht NUR Emmy79 -> weil größer


    :) :)
     
  4. Bussardin

    Bussardin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    538
    Hallo Emmy79,

    wichtig ist, das die Affirmation in der Gegenwarts-Zeit gesprochen bzw. gedacht wird. Als Beispiel: Ich werde jeden Tag joggen ist keine gute Formulierung, es ist eine Absichtserklärung. Wenn Du aber formulierst: Ich jogge jeden Tag, ist es besser.

    Formuliere die Affirmation so, wie es Dir gefällt.

    Ich habe gute Erfahrung damit gemacht, meine Vorsätze so genau wie möglich zu formulieren. Statt: "Ich mache gerne Sport" sage ich lieber: Ich jogge gerne.

    Sehr wirkungsvoll ist es wenn ich dann noch schöne Bilder dazu visualisiere und mich locker flockig mit strahlendem Gesicht durch den Wald laufen sehe.

    Viel Spaß"

    LG
    Bussardin
     
  5. yogi333

    yogi333 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.553
    Hallo

    Wichtig ist immer ICH/ ICH BIN - Formulierung anzuwenden.
    In den Sätzen immer in der Gegenwartsform sprechen, denn mit dem Satz lösen wir das tatsächliche Umsetzen in unserem Unterbewusstsein aus.

    Als Abschluss wäre es schön zu sagen:
    Danke, Vater Mutter Gott, für die Erfüllung dieser Gedanken, wenn es DEIN Wille ist.
    Statt Gott kann man auch unendliche Weisheit, Allmacht oder Universum oder Mutter Erde, einsetzen.
    So wie du magst.

    Eine Affirmation kannst du dir täglich und zu jeder zeit sagen, wenn dir danach ist.
     
  6. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Eine positive Affirmation ist eine Lüge.
    Aus dem Beispiel " ich mache gern Sport" wird sich alles in dir sträuben (wenn du ihn nicht gerne machst) und du stärkst damit automatisch "ich mag keinen Sport". So ist das mit jeder pos. Affirmation. Helfen können sie nur, wenn du damit bereits vorhandenes verstärkst
     
  7. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity


    Was möchtest denn erreichen, und warum. Beschreib mal
    möglichst farbenfroh.

     
  8. Bussardin

    Bussardin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    538
    Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Für mich sind positive Affirmationen ein Ziel oder eine Art Handlungsanweisungen. Besonders erfolgreich war bei mir statt "Ich habe keine Angst" "Ich bin mutig und frei" zu suggerieren. Neben der Visualisierungen habe ich die dazugehörigen Gefühle gespührt. Und das hat mich dann durch den Tag begleitet. Ich denke, ich kann nur das aktivieren, was auch in mir vorhanden ist. Deshalb ist es natürlich wichtig Affirmationen zu finden, die zu einem passen.

    So muss jeder selbst herausfinden, mit welchen Affirmationen er gut zurecht kommst.

    LG
    Bussardin
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ja: ich habe / ich bin (jetzt) ist wichtig.
    N.D. Walsch schrieb ja: du kannst nicht werden, was du nicht bist.
    Ist schon irgendwie ne Art "so tun als ob" - andererseits nicht, denn eigentlich BIST du es ja schon bzw. wirst zu dem.

    Anfangen kannst du z.B. so:
    "Danke, dass ich bereits ..... habe"

    Enden würde ich (bei Wunschbestellungen) mit:
    "...dies oder etwas besseres. Zum Wohle aller Beteiligten."

    Du fragst nach Links.
    Im Pierre Franckh Forum gibts viel zu dem Thema
    Secret Forum usw.

    Affirmationsbücher gibts hier z.B.


    und Affirmationskarten gibt es z.B. hier



    Und falls es mit AffIrmationen noch nicht so leicht klappt, versuchs doch mal mit AffOrmationen vllt:

    http://affirmationen.blogspot.com/2009/08/afformationen.html

    lg Schöne Woche
     
  10. Emmy79

    Emmy79 Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Kann man eigentlich ungefähr sagen wie lange es dauert :D bis sowas im Kopf zu wirken anfängt?

    Also bei mir geht es eher darum dass ich in jemanden so sehr verliebt bin schon recht lange..und ich dieses Gedankenkarussell Tag und Nacht einfach nicht mehr ertrage. Und ich einfach die Gedanken loslassen möchte... Ich weiss dass ich ihn bald wiedersehen werde (das weiss ich wirklich :) ) aber ich hab ein bissi Angst daß es möglicherweise noch viel länger dauert, wenn sich meine Gedanken den ganzen Tag um nix anderes drehen.. ich möchte einfach drauf vertrauen daß es so kommen wird...und es trotzdem nicht jeden Tag erwarten..wenn ihr versteht was ich meine. :)

    Er soll wohl mein karmisch verbundener Seelenpartner sein..also ich weiss daß wir uns wiedersehen und im Moment sieht es ganz so aus als ob es in den nächsten Wochen wirklich klappen sollte (gemeinsame Bekannte :) ) aber ich hab das Gefühl ich sollte endlich wieder zu leben anfangen... Seit ich ihn "verlassen" hab fühl ich mich so unvollständig und nicht mehr so lebensfroh wie ich eigentlich immer war. :(
    Vielleicht hätt ich das schon früher mal probieren sollen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen