1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Äusserlichkeiten und Modediktat

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Cleopatra2000, 22. Juni 2009.

  1. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Werbung:
    Also entschuldige, aber wenn gewisse Mädels derart dämlich sind, sich dermassen von den Medien ihr Leben diktieren zu lassen und nur deshalb meinen, sich prostituieren zu müssen, weil es in den Medien Auto- und schicke Kleiderwerbung gibt, dann kann man wirklich niemandem einen Vorwurf machen ausser ihnen selbst.

    Dass die Medien einen so grossen Einfluss auf einen grossen Teil der Frauen hat, ist zum grossen Teil die Schuld der Frauen selber. Wenn wir nicht jeden Mist, wie z.B. Mode mitmachen würden, wir uns nicht von den Medien unser Leben diktieren lassen würden, hätten sie keinen Einfluss mehr auf uns.

    Aber wenn wir alle meinen, jeden Gaga mitmachen zu müssen....na dann prost.

    Lassen wir uns doch alle Körperhaare natürlich wachsen. Begonnen mit den Damenbärten und -schnäuze, Haare an den Beinen und an den Armen sowie unter den Achseln. Wenn wir Frauen selber beginnen, dazu zu stehen, so wie wir sind, werden die Medien immer weniger Einfluss auf uns haben.

    Und lassen wir uns ganz kurze Männerhaarschnitte verpassen, weil es viel praktischer ist. Sollen doch die Männer so unbequeme Löwenmähnen tragen.
     
  2. SammyJo

    SammyJo Guest



    Cleo,

    lange ist´s her, aber hier

    *Daumenhoch*!!!

    :)


    PS: Ich habe zwar keinen Damenbart und auch keine großartigen Haare an den Armen und Rücken und so, aber vielleicht könnte ich den Bart ja ankleben ......
     
  3. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Ich habe mir bereits einen flotten Kurzhaarschnitt verpasst.:) Als nächstes lasse ich mir vielleicht den Damenbart wachsen.:) Ich habe nämlich schon einen, ich darf ihn einfach nicht mehr entfernen.
     
  4. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Auch wenn ich annehme, daß dies jetzt nicht ganz ernst gemeint ist - es steckt auf jeden Fall viel Wahrheit darin.
     
  5. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest


    Oder hattest Du es doch ernst gemeint?
     
  6. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Werbung:
    Natürlich habe ich es ernst gemeint. :) Zumindest das mit den kurzen Haaren.;)

    *Ich finde, Männer sollten sich die Haare lang wachsen lassen und färben. Ausserdem gefallen sie mir bessern, wenn sie ihre Falten mit Botox unterspritzen. Die Beine und Arme sollten glatt rasiert sein.

    Frauen hingegen dürfen es sich durchaus leisten älter auszusehen. Falten wirken unheimlich sexy und fraulich. Bei ihnen wirkt es chic. Auch die weissen Haaren an den Schläfen sind bei Frauen sexy. Hingegen gehört sich das bei Männern nicht. Und Haare an Beinen, Armen und Brust sind einfach unheimlich fraulich und gehören einfach zu ihr.*

    Genau das Umgekehrte - von den obigen zwei Abschnitten - wird doch von den Frauen verlangt oder zumindest von den Medien suggeriert. Es ist an der Zeit liebe Frauen, dass wir Frauen gegen diese Ungerechtigkeiten rebellieren.:)
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.710
    Ort:
    Berlin
    :thumbup:

    da würde die diskussion hier zu komplex. genauso wie piexis ansichten hier, ja noch in ganz andere bereiche greifen, die auch damit zusammen hängen. *g*
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Der Trend geht doch jetzt auch dahin, dass auch Männer sich die Beine rasieren sollen etc.. und Frauen, die "immer noch" mit Haaren an den Beinen rumrennen, werden als ungepflegt dargestellt.
    Welch ein Blödsinn!
    Es gibt doch wirklich Leute, die sich davon provoziert fühlen - dabei ist das doch jederfrau ihre eigene Sache...
     
  9. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Es gibt auch Werkstudentinnen, die nicht die Beine breit machen wollen und trotzdem studieren und sogar ihr Studium mit Erfolg abchließen. Es hat nur ein wenig länger gedauert. :rolleyes:
     
  10. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    So einfach ist das nicht. Würde die Werbung nur DÄMLICHE beeinflussen, würde sie sich nicht auszahlen. Doch sie wirkt auf jeden Menschen, zu allererst auf die Unerfahrenen, aber auch auf Menschen, die einen hohen IQ haben.

    Werbung hat auf viele Menschen Einfluss, wenn auch nicht auf alle. Wenn man von Schuld sprechen kann, dann ist es die WERBUNG selbst. Auch für mich ist sie überflüssig, aber nicht für den Handel.

    Bis auf die von Dir erwähnten Damenbärte, die es ja auch erst eventuell im Alter gibt, hast Du recht. Mit den Haaren auf den Beinen würde man aber bei manchen Damen damit Zöpfe flechten können, was ihren Wert bei den Männern sehr mindern würde. Das will keine, auch wenn sie sich nicht gerade prostituiert.
    Die Löwenmähnen sind ein weibliches Attribut. Warum sollten sie geopfert werden?
    Doch auf die künstlich verlängerten Haare kann man leicht verzichten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Ulien
    Antworten:
    331
    Aufrufe:
    9.480

Diese Seite empfehlen