1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ärzte ohne Grenzen - Petition

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Jovannah, 9. Februar 2006.

  1. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    http://www.aerzte-ohne-grenzen.at/petition/

    österreicher.innen, die sich damit identifizieren können...bitte online ab schicken.

    liebe grüsse
    :) Jovannah

    habe gerade auch monatliche unterstützung ab geschickt...siehe z.b. beiträge über niger....
    lebenserwartung: derzeit im schnitt 45 jahre....
    bei vielen kindern...naja, die berichte sprechen für sich.

    vielleicht können wir alle gemeinsam hier...doch einiges tun...
    "kleinvieh in summe macht auch mist"

    :)
     
  2. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    vielleicht könnten einige, die es ab geschickt haben...einen eintrag hinterlassen....damit der link zur petition eine weile vorne bleibt, damit viele ihn lesen...

    danke!
    :) jovannah
     
  3. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    und weil ich den vorigen beitrag nicht mehr ändern kann...eben noch ein eintrag....

    was ich dazu noch sagen wollte...

    ich komm mir ziemlich schäbig vor, gierig, geizig,....weil mein monatlicher unterstützungsbetrag kommt mir zu wenig vor, angesichts meiner finanzen kommt mir mehr aber zuviel vor....
    und klar, grosse summen von grossen firmen z.b. oder vom staat sind effizienter....es braucht aber auch die vielen kleinen....denn in summe kann da auch einiges zusammen kommen.
    und ich sag mir...besser im kleinen auch dort unterstützen, als gar nicht.....als sich von dem ausmass der not lähmen lassen und gar nichts tun.

    doch irgendwie stellt mich das nicht zufrieden...bin im moment ziemlich unrund mit dem thema....
     
  4. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    das wird hier jetzt zwar eher ein monolog...
    ..ein gespräch von mir mit mir vielleicht auch *g* aber was solls...

    real hab ich mal dampf ab gelassen *g*
    langsam bekomm ich´s auf die reihe...(danke, du schatz :liebe1: )....

    es ist meine wut, doch auch ein gefühl von ohnmacht....
    mir ist bewusst, dass z.b. das wieder auffüttern von kleinen kindern symptome behebt..aber keine ursachen.

    veränderung kann wohl nur geschehen durch geschickte vernetzung von krisenintervention (wozu ich das "wieder auffüttern" zähle) und hilfe zur selbsthilfe...
    soweit wars mir ja schon klar...doch...
    ..solange die bildung teilweise so im argen liegt und korruption an der tagesordnung ist...wird sich grundsätzlich mal wenig verändern können...

    ...und es wird immer wieder gelten, die ärgsten schäden mildern zu wollen....

    andererseits gibts ja auch im kleinen, privaten umfeld immer wieder zeiten, da geht´s...und zeiten, da ist gegenseitige unterstützung an gesagt.....
    somit wirds immer wieder krisen in regionen geben und zusammen helfen wird nötig sein.

    nur...in manchen staaten hab ich eben den eindruck, es herrscht dauerkrise in der bevölkerung..ende nie...nicht mal zeitweilig....und das finde ich irgendwie ziemlich zermürbend...
    ...dass ich das gefühl habe, es bessert sich dort nicht wirklich etwas....ausser, dass die ärgsten symptome zum teil gemildert werden können...


    angesichts dieser situation find ich´s ziemlicht angebracht, wie die ziele z.b. der erwähnten organisation angelegt sind....
    doch wenn dann nicht ..danach...zusätzlich eine neue kommt..oder sonst etwas geschieht, das an den wurzeln rührt....
    ...kommt´s mir vor wie ein "ringelspiel", das sich ewig dreht...auf der ewig selben ebene....
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hallo

    Und das es hier nicht zu einseitig wird, habe ich die Seite mal durchlesen, und diese Armut ist schrecklich finde ich.
    Der Aufruf zu spenden ist hier angebracht.:)

    LG Tigermaus:)
     
    Jovannah gefällt das.
  6. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    und es gibt medikamente, mit denen könnte gut geholfen werden. werden aber z.b. nicht mehr her gestellt (siehe schlafkrankheit,...)

    darum geht es in der petition.

    danke für´s rein lesen :)

    :umarmen:
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Aber gerne:)

    LG Tigermaus:)
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ich habe schon viele Reportagen von Ärzte ohne Grenzen in den Medien gesehen.
    Ich bewundere sie, den immer Vorort leisten sie die optimale Hilfe, und dafür können sie sich auch schonmal selbst auf die Schulter klopfen, und sagen einen besseren Weg diesen Menschen zu helfen gibt es eigentlich nicht.
    Und das macht sie bestimmt innerlich zufrieden, wenn sie einen Rückblick führen eines Tages auf ihr Leben.

    LG Tigermaus:)
     
  9. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    Ärzte ohne Grenzen im Einsatz
    Rasche, effiziente medizinische Hilfe

    Ärzte ohne Grenzen hilft überall dort, wo die medizinische Versorgung zusammengebrochen ist. Bei Naturkatastrophen, bewaffneten Konflikten und in Flüchtlingslagern sind die Teams von Ärzte ohne Grenzen oft als Erste vor Ort, um medizinische Nothilfe zu leisten. Den Großteil der über 400 Hilfseinsätze bilden mittlerweile jedoch Aufbauprogramme. Dabei arbeitet Ärzte ohne Grenzen sehr intensiv mit lokalen Behörden und Organisationen zusammen und stellt die "Hilfe zur Selbsthilfe" in den Mittelpunkt.

    Durch perfekte Logistik können die Mitarbeiter innerhalb kurzer Zeit im Einsatzgebiet sein.




    Ärzte ohne Grenzen hilft bei:
    • Naturkatastrophen
    • Flüchtlingslagern
    • Bewaffneten Konflikten
    • Hungersnöten
    • Fehlender Gesundheits-
    versorgung
    • Epidemien

    Häufige Krankheiten:
    • HIV/Aids
    • Cholera
    • Malaria
    • Masern
    • Meningitis
    • Tuberkulose
    • Schlafkrankheit
    • Kala Azar
    • Atemwegsinfektionen
    • Hautinfektionen
    • Vitaminmangelkrankheiten
    • Traumabedingte Störungen


    das hab ich mal kurz von der homepage runter kopiert. auch der teil...aufbauprogramme...kontakt mit den behörden...hilfe zur selbsthilfe...

    ist einer, der mich zu nehmen sicherer macht, dass es für mich sinn gibt...auch in bezug auf entwicklung....
    sich doch mehr machen lässt, als "nur" symptome mildern....

    veränderungsprozesse brauchen eben oft auch zeit...

    ein schönes, gemütliches wochenende wünsch ich !

    :) Jovannah
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen