1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ängstlicher Hund

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Germaine, 18. Dezember 2007.

  1. Germaine

    Germaine Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Im Irgendwo
    Werbung:
    Hat jemand noch eine Idee was ich meiner Hündin geben kann? Sie hat schreckliche Angst vor dem Sylvester Feuerwerk. Rescuetropfen haben letztes Jahr versagt.
    Liebe Grüße von Germaine
     
  2. puenktchen

    puenktchen Guest

    Hallo Germaine
    evtl. eine Baldriantablette.
    Und laute klassische Musik in der Wohnung hilft auch.
    gruß puenktchen
     
  3. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Germaine,

    es gibt im Zoofachhandel einen Stecker, der zwei Wochen vorher bis Silvester in die Steckdose gesteckt werden soll, der gibt dann einen beruhigenden Duft ab, ähnlich den Gelsensteckern *zwinker
    Ein Stecker reicht für ein Zimmer mit ca. 20 qm.... also ich würde zwei im Wohnzimmer brauchen *lach


    Was da genau herinnen ist, weiß ich leider nimmer, brauchte es bei meinen beiden bisher noch net.Aber ich weiß aus Erfahrungsberichten, das es hilft und die Hunde um einiges Gelassener werden!

    Meine Hündin ist da nämlich auch immer sehhhr unruhig und schneller im Haus, als das man Knaller hört *schmunzel

    Wichtig ist, lass sie draußen net von der Leine! Auch schon einen Tag vor Silvester nimmer, denn viele ballern ja schon vorher!

    Wie oft hast Du ihr die Rescue Tropfen gegeben?

    Meine bekommt sie auch zu Silvester, und es klappt immer super!

    Sie steigert sich nimmer soooo hinein und kommt auch mal unterm Schreibtisch hervor.

    Wichtig ist auch, das Du versuchst, sie in dieser Panic net zu verstärken, also NET beruhigend auf sie einreden, net streicheln!!! Ich weiß, das klingt hart, ist es auch, aber der Hund hat ein anderes Verständniss für dieses Lob und bringt es mit seinem Verhalten ( Angst ) in verbindung und fühlt sich von Dir dadurch verstärkt!!!

    Versuche lieber, sie abzulenken, spiele ruhig mit ihr, lobe sie, wenn sie sich Normal verhällt!

    Meine Hunde lieben beruhigende Musik und entspannen sichtlich!


    Was gibts sonst noch.... net viel zu fressen geben, da der volle Magen sich net sehr gut mit dieser Angst verträgt und es zu erbrechen kommen kann....

    Trinkt Dein Hund gerne Tee?
    Wenn ja, kannst Du versuchen ihr einen Gute Nacht Tee für Kinder zu geben.... (hab ich bei meiner im ersten Jahr gemacht! )

    Und dann, ab Neu Jahr.... üben,üben ,üben!
    Man kann versuchen, diese Angst zu mildern, sei es durch Luftbalonspiele, welche dann zerplatzen, Gegenstände die laut knallend zu boden fallen etc....


    Ich wünsche Dir und Deiner Hündin einen ruhigen Start ins neue Jahr!

    Alles liebe für Dich!
     
  4. Lichtkind07

    Lichtkind07 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    371
    Bachblüten, hast Du es damit schon versucht???Die gibt es einmal auch in der Form das so ein Stecker in die Steckdose kommt, meine Schwester hat dies mal für die ganz schreckhafte Katze genommen,die wurde nach einer regelmäßigen Anwendung ruhiger.........na denn wünsch ich Deiner Hündin ein einigermaßen Stressfreies Silvester.....
     
  5. chihuahua

    chihuahua Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    hallo!
    ja das kenne ich nur zu gut! letztes jahr haben wir den fehler gemacht und silvester woanders gefeiert und unseren hund daheim gelassen weil wir dachten draussen fürchte er sich noch mehr. wir haben die jalousien geschlossen und den radio ganz laut aufgedreht. als wir heimkamen lag muck in eine ecke gekauert und am ganzen leib zitternd im wohnzimmer. radio hat nix gebracht. bei ihr zb (und ich glaube dass das auch bei vielen anderen hunden so ist) hilft es sehr viel wenn ihre vertrauens und bezugsperson bei ihr ist. sie kuschelt sich dann ganz nahe and mich ran und meistern halt ich ihr auch noch die ohren zu drücke sie an mich und rede gaaanz viel, laut und ruhig mit ihr. sie zittert zwar selbst dann noch etwas aber is ist um einiges besser. Tropfen etc. helfen bei ihr auch nicht
    lg
    chihuahua:hase:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen