1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ängste

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von RaZIel999, 3. Juli 2005.

  1. RaZIel999

    RaZIel999 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    Werbung:
    Ein sehr interessantes Bild, welches mich zum Nachdenken anregt:

    Ich habe mir in einem luzidem Traum die Situation gestellt, dass ich indirekt mit einer für mich überschaubaren Anzahl, all meiner unbewussten Ängste konfrontiert werde.
    kurz darauf stand ich einer ganzen Armee von Traumcharakteren gegenüber die alle so aussahen , wie der erste Wächter dem ich begegnet bin.
    Für mich bedeutet dies, dass ich so unglaublich viele unbewusste Ängste habe, dass es nahezu unmöglich scheint, alle aufzulösen.
    Mich würde interessieren ob irgendjemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

    Alles Liebe

    RaZIeL
     
  2. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Hallo Raziel,

    ich kann nur sagen: mutig, mutig!!

    Da ich ganz am Anfang stehe mit luziden Träumen (ok, ich bin ehrlich - ich hatte noch nie einen), kann ich leider noch nicht mitreden. Noch nicht... ich hoffe, das ändert sich auch bald. Ich finde die Idee sehr gut! Wie du glaube ich auch, dass es fast unmöglich ist, alle Ängste aufzulösen. Bei eingien Ängsten ist es auch vielleicht ganz gut, dass man sie hat?

    Liebe Grüße
    Sun22
     
  3. RaZIel999

    RaZIel999 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    Hallo Sun22

    Finde ich nicht, da mir nichts passieren kann. Ich habe mich ja nicht mit der Angst direkt konfrontiert.

    Das denke ich auch, aber ich möchte über meine Ängste bewusst sein, und nicht vielleicht irgendwann "überrascht" werden.
    Und da wo man dran arbeiten kann, ... warum nicht ? :)

    Alles Liebe

    RaZIeL
     
  4. blue dolphin

    blue dolphin Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    in der Mitte meines Herzens
    Wenn man sich einer "ganze Armee von Traumcharakteren" gegenübersieht, kann ich mir gut vorstellen, daß es dir nahezu unmöglich scheint, die alle aufzulösen........aber du hast auch geschrieben, daß sie alle so aussahen, wie der "erste Wächter", dem du begegnet bist.......wenn du nun mal eine Angst auflöst, vielleicht verschwinden die "gleich aussehenden" ja dann auch gleich mit :rolleyes:

    Alles Liebe
    blue dolphin
     
  5. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Ich finde dich trotzdem mutig! :kiss3: Musst du jetzt "ertragen" ;)

    Gutes Argument! Wenn ich auch mal so weit kommen sollte :rolleyes: dann werde ich das auch machen. Hast du die Ängste denn gefragt, wie sie heissen? Vielleicht kann man ja auch filtern? Die großen nach vorne und die kleinen nach hinten :megaphon:, oder so. Ich meine, um sie sich genauer anschauen zu können, ohne sich ihnen gleich zu stellen.

    Liebe Grüße
    Sun22
     
  6. RaZIel999

    RaZIel999 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    Werbung:
    Ja vielleicht, aber den ersten Wächter habe ich bereits besiegt, und die Angst damit aufgelöst. Dies hat sich auch auf mein Tagesleben ausgewirkt.
    Ausserdem glaube ich, dass "Wächter" immer anders aussehen können, und dies in dieser Situation vielleicht nur deshalb so war, weil ich etwas bildliches sehen wollte, womit ich direkt etwas anfangen kann.

    RaZIeL
     
  7. RaZIel999

    RaZIel999 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    Ich bin mir nichtmals sicher, ob das so einfach ist.
    Ob man so direkt mit denen umgehen kann.
    Mein erster Wächter war ein Top-Dog und ich bin durch ihn wach geworden, was recht merkwürdig ist.
    Wenn ich mich all meinen Ängsten so direkt stellen würde / könnte würde ich wahrscheinlich absolut überfordert werden. Das könnte dann mit mutig, oder vielleicht wahnsinnig beschrieben werden :)

    Alles Liebe

    RaZIeL
     
  8. blue dolphin

    blue dolphin Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    in der Mitte meines Herzens
    Ich hab in meiner "Angstbewältigungserfahrung" festgestellt, daß alle Ängste irgendwie zusammenhängen (das "seh" ich auch in deinen gleichaussehenden "Wächtern"), daß es im Grunde nur um eine einzige "Angst" geht, die sich in verschiedenen "Gestalten" zeigen kann......wenn du nun eine "Gestalt" aufgelöst hast und sie taucht dann in anderer "Gestalt" wieder auf, wirst du feststellen, daß das "Gesamtmonster Angst" nicht mehr so "bedrohlich" ist wie vorher.

    LG blue dolphin
     
  9. RaZIel999

    RaZIel999 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    Ist deine beschriebene "umfassende Angst" aufgelöst??
     
  10. blue dolphin

    blue dolphin Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    in der Mitte meines Herzens
    Werbung:
    Ich sags mal so, ich hab mich mit den verschiedenen "Gestalten", die im Lauf der Zeit so an die Oberfläche kamen auseinandergesetzt und sie "aufgelöst"....nun ist mir schon mehreren Jahre keine mehr begegnet.....ob irgendwo in der Tiefe noch ein Rest davon "lauert", kann ich natürlich jetzt auch nicht sagen.........aber so wies zur Zeit aussieht, würde ich es nicht mehr als "Angst" bezeichnen.........mehr als ein Gefühl, das mich darauf aufmerksam macht, daß irgendetwas nicht "stimmig" ist..........also eher ein "Verbündeter", als ein "Gegner", den man bekämpfen "muß"........kommt vielleicht jetzt nicht so rüber, wie ichs eigentlich meine, aber ich find im Moment keine passenderen Worte.

    Alles Liebe
    blue dolphin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen