1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

æftera Geola

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von luzifer, 22. Dezember 2006.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :liebe1:

    æftera Geola

    ( alte engl. Bezeichnung für das Julfest dieserr Tage ...
    ... denn Weihnachten halte ich für etwas zu willhkürlich ...
    Zumal es überwiegend zum großen Fest des Egoismus mutierte. )

    11-80-9-201-70 -- 4-101

    Polares gespiegeltes Wort aus Gedankensynthese
    im geöffeneten Augenblick des menschlichen Schöpfers

    362 - 105 = 467 = 17 = 8 un-Endlichkeit in göttlicher Vielheit < 17

    Heiliger Geist in raumzeitlicher Polarität in den
    menschlichen Sichtweisen.

    11 - 6 > 17

    göttliche schöpferische Verbindung im siebten Schöpfungstag

    467

    Erscheinung raumzeitlicher Vielheit ( Weltwahrnehmungen )

    - - -

    Fazit: Und schon haben wir entsprechend letzter Zeile gar ein Fest
    der schöpfung > in Vielheit gehend > inkl. ihrer Heiligkeit im
    gesamten Kontext ...

    - - -

    Jul = Gottes Licht ! ( 10-6-30 )
    ( göttliches verbundenes Licht/treibende Kraft )

    46 = in verbundener Zeit = 10 = Gott = ein sich selbst vollbewusster Mensch
    ... bzw. eben ein wirklich erleuchteter Mensch = Gott

    :liebe1:
     
  2. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    Sind das die Zahlenwerte für ein englisches Wort anhand des hebräischen Alphabetes = oder der Runenwert? Irgendwie verstehe ich die Mischung Altenglisch und deine Lieblingsspielerei (Um sich Schmeißen von Buchstaben eines orientalischen Volkes) nicht so richtig.
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Hat absolut nix mit Runen zu tun. die Wete aus der Urspruche selbst gelten
    für alle Oktaven = alle Töne EGAL welcher sprache ... siehe in der Genesis
    alles ist aus dem Wort und Ton = Töne erschaffen. ( inkl. Prolog des Joh. Evangelium. )

    :liebe1:
     
  4. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    Was sind Wete und welcher "Ursprungssprache" hast du dich verschrieben. Hebräisch kann nicht sein, die ist nur Teil einer bestimmten Sprachfamilie, zu der defintiv nicht altenglich gehört.
    Was hat also ein altenglischer Begriff mit deiner Ursprache zu tun?
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Darüber brauchst Du Dir absolut keine Gedabnken machen egal welche Sprache !
    Es geht nur im die Oktaven die Ausprache der Töne ... und nicht um den
    geschriebenen Buchstaben an sich der letztlich nur versucht die Oktaven
    auf Papier zu speichern. Die 22 + 5 Schöpfertöne < nennen sich Elohim
    = schöpferkräfte .. im Anfang erschaffen die Elohim ( Schöpferkräfte )
    steht wörtlich übersetzt in der Genesis. Daher steht auch folgerichtig
    wenn korrekt übersetzt ... und erschafft den Menschen aus Ton ( Töne )
    was nun rein gar nichts mit einer ackerscholle wim üblichen Sinne zu tun hat.
    Genau das geschieht allmorgendlich auch webnn Du aufwachst, Gott erschafft
    Dich aus Ton ... denn über Nacht wenn Du traumlos schläfst bist Du rein zu-
    fällig in Nirvana und in dieser Welt an sich gar nicht existent.

    :liebe1:
     
  6. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    Werbung:
    Mit anderen Worten = Du spinnerst dir da etwas zurecht was keiner überprüfen kann und nur hochgeistig klingt, aber eigentlich ein Pseudoerguss deines Egos ist.
    Kannst du das nicht irgendwie erkenntlicher machen? Andere fallen darauf rein und halten dich für einen Eingeweihten :nudelwalk
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    Mit anderen Worten, ich lege dar was ein jeder wirklich für sich
    überprüfen kann ... was z. B. in der Regel kein Mensch mit den
    alltäglichen Dingen tut. Z. B. Kirchgänger wandeln in die Kirchen,
    beten dort wie die Heiden um gesehen zu werden, anstatt in
    ihrem stillen Kämmerlein .. sprich in sich selber zu ihrem Vater...
    ... und brechen bereits so Jesu Wort, welcher gekommen das
    Gesetz und die 10 Gebote zu erfüllen ... welche bis heute kein
    Menschel einhält .. denn z. B. ein beten wie die Heiden
    lasst sich an Hand der Worte Jesu leicht überprüfen ...
    .. dennoch wird gegen Jesu Gebot verstoßen, und somit
    gar gleichzeitig gegen 1te, 2te & 5te Gebot verstoßen.

    Dies lässt sich simpelst überprüfen, doch nicht einmal die Herren
    in den schwarten Gewändern, denen wir nach Jesu Gebot keinen
    Glauben schenken sollen ... kommen nicht im geringsten auf die
    Idee solch simpel Dimng gewissenhaft zu überprüfen.
    Warum ?
    Sie würden sich ihrer eigenen Irrlehren offenbaren müssen.
    Und so wirken sie seit 2tausend Jahr weiter .. Irrlehrer, Pharisäer
    wie auch Schriftgelehrte. Denn schließlich hat ein Herr im schwarzen
    Gewand nach vorplappernden Eltern und der Masse welche ins
    verderben führt grundsätzlich recht, und gar im ungrecht noch recht.

    Friede Freude Dogma ist des allgemeinen Menschen Lebensdevise...
    ... doch weiß er wirklich was er tut ? Und will einer nicht seines
    Dogmas sein, so schlagt ihm bisweilen seinen Bruder den Schädel ein,
    und nennt es gar wohlmöglich noch Liebe.

    :liebe1:
     
  8. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    Dual > Licht & Finsternis = 2 Welten in einer dual wie polar möglich

    Beides > der nach aussen geschleuderte Sohn = Weltwahrnehmung.

    Wenn kommt das dunkel geschwind ... es verbinde beide Polare

    ... und werden EINS im Vater durch Synthese !

    Durch NUN = im JETZT sein 50-6-50 = eine göttliche Verbindung erwirken 106
    10-5-6-5 des Menschen Gottesname etwa gleiches darlegt ... JHWH.

    :liebe1:
     
  9. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.525
    Für mich legt diese willkürliche Aneinanderreihung von Zahlen auch nur immer ein "etwa gleiches" nahe.

    Aber Hauptsache, es macht dir Spaß.

    Merry Christmas.

    :weihna2
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:


    Ich finde zumindest eine Übereinstimmunng in deinem Thema.

    Die Mutation des Festes.

    LG Tigermaus
     

Diese Seite empfehlen