1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Advaita da Bahia...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von AphroditeTerra, 20. August 2008.

  1. Werbung:


    bin mir nicht sicher, wo ich das hin posten soll:confused:
    aber schau mah mal...

    War es das Seminar im vorigen Jahr von Karl Renz, am Attersee?
    "Ad weiter, ad weiter", sagte Renz immer und lachte sich kaputt dabei:banane:
    war es der Zauber der Tropen?
    waren es die Caipirinhas?

    jedenfalls vermochte ich sehr bald die Sprache der Araras zu verstehen
    der heilige San Francisco war immer schon mein Vorbild
    auch er sprach mit den Vögeln...



    [​IMG]
    ich war sehr erstaunt, was ich von João und Joana erfuhr:


    Joana meinte zu João: "Die Cajú Frucht, sie existiert nicht! Es gibt in Wirklichkeit keine Cajú Frucht. Es existiert nur eine Realität..."

    "Eine Realität?" João stutzte verwirrt.
    "Ja genau, und ihr Name ist unerheblich."
    João legte nachdenklich sein Köpfchen erst nach links und dann nach rechts.

    "Das Unendliche, Brahma, das Absolute!", rief Joana feierlich aus, worauf João mit seinem Schnabel ärgerlich auf sie einhackte und ihr die Cajú Frucht entwenden wollte.

    "Verstehst du immer noch nicht, João? Alles ist das Absolute, nur begleitet unter einer falschen Konzeption", darauf krächzte Joana laut, was so viel wie:
    "Nein, nein, nein", bedeutete. Und dann verschwand das letzte Stück von der Cajú in ihrem Schnabel. João war fassungslos.

    "Jeder Gedanke, der entzweit, mein lieber João", sagte Joana traurig. "Jeder Gedanke der entzweit, ist ein Verstoss gegen die höchste Ordnung!"



    gewiss gibt es so einige hier, die auch der selben Meinung sind?





    Ali:liebe1:



     
  2. vittella

    vittella Guest

    :sekt:
     




  3. Die Erkenntnis lehrt mich, dass ich nichts bin.
    Die Liebe lehrt mich, dass ich alles bin.
    Dazwischen fließt mein Leben.

    Sri Nisagadatta Maharaj ​



    Ali:liebe1:
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.770
    Die Aras denen vermutlich die Flügel gestutzt wurden damit sie nicht wegfliegen...

    Oder sind die so ortstreu daß sie freiwillig dableiben?
     
  5. sage

    sage Guest

    Ich kann Dir zwar nicht die Frage beantworten, aber wenn´s ihnen da gut geht, warum sollten sie wegfliegen?
    Wenn sich rumspricht, wo´s dauerhaft gutes Futter gibt, sagen Vögel nicht nein.(andere Tiere auch nicht)


    Sage
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich find die drei Vögelchen überhaupt nett da auf dem Foto ......


    :D
    Mandy
     



  7. Verstehe...
    es geht hier um hochphilosophische Gedanken und
    nicht um veterinäre Probleme
    total off topico:banane:

    und wieso überhaupt drei Vögel?:confused:



    Es gibt nur diese eine Substanz.

    Was du über dich selbst weißt, kam von außerhalb von dir, deswegen löse dich davon.

    Hinterfrage alles, glaube nichts.

    Um herauszufinden, wer du bist, musst du erst herausfinden, wer du nicht bist.

    Um etwas gehen zu lassen, musst du erst wissen, was es ist.

    Derjenige, der erfährt, ist ein Teil der Erfahrung.

    Alles, was du denkst zu sein - das bist du nicht.

    Halte dich an das ICH BIN, lasse alles Andere gehen.

    Alles, was du über dich weißt, kann nicht sein (frei übersetzt: ist nicht wahr).



    Nisargadatta Maharajs Lehre









    wie steht es mit unseren Flügeln?




    Ali:liebe1:
     
  8. Maud

    Maud Guest



    Lieber Ali:umarmen:

    Vergesse nie wer du bist, du hast es leicht
    Weil dich nähmlich sowieso die Muse Küßt

    Dein Leben Spielt sich hier im Paradiese ab
    Wie sollen dies die anderen versschtehn

    Alle lernen nur mit ihren Augen zu sehen.
    Sei nicht traurig du bist schon hier im Paradies

    Liebe Grüße Maud
     
  9. vittella

    vittella Guest

    also irgendwie fehlt mir da der Reim :regen:
     
  10. Werbung:



    Danke für deine lieben Worte
    ja, stimmt
    ich habe die Oase in mir und brauche nichts
    dadurch, dass ich nichts mehr brauche
    ist so viel da hi hi

    ich bin immer nur noch dankbar und staune


    das Paradies?
    es ist hier auf Erden
    man brauchts nur wahrnehmen...





    Der Haken ist in Ihrem Verstand
    der darauf besteht
    dort Dualität zu sehen
    wo keine ist


    Nisargadatta Maharaj​






    Ali:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen