1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Achtung Lichtarbeit?!?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Garan, 18. Oktober 2006.

  1. Garan

    Garan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Mich würde mal interessieren, was Ihr zu den Meinungen auf der Seite http://www.achtung-lichtarbeit.de/ sagt.

    Ich selbst bin schon sehr der Meinung, dass die Lichtarbeit der neuen Zeit hauptsächlich gutes
    in sich birgt; aber die Vorwürfe auf dieser Seite sind meiner Meinung nach schon sehr schwerwiegend,
    denn eigentlich alles an der heutigen Lichtarbeit, am Aufstiegsprozess, Channeling und sogar Yoga
    wird dort verteufelt (Yoga hat soviel ich gehört habe ja bereits der Papst "verteufelt"..).

    Wie steht Ihr dazu?

    Vielen lieben Dank und liebe Grüße,

    Garan :)
     
  2. chaya_wien

    chaya_wien Guest

    Wenn die keine anderen Probleme haben :escape: Ich halte von "Verteufelungen" egal welche Themen es anbelangt herzlich wenig, denke nur daran, wie lange es offiziell eine Vorhölle gab, in der alle ungetauften Babys so lange schmoren mußten, bis der Papst sie mit einer Unterschrift abgeschafft hat :mad: So lange wir die Welt in Himmel und Hölle unterteilen und alles verurteilen, was uns fremd ist, wird es nicht besser werden.
     
  3. Der Yps

    Der Yps Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    68
    Also die Seite finde ich sehr interessant, mitunter sogar witzig...denn wenn ich mich recht erinnere ist sie ja von ehemaligen Lichtarbeitern...

    Mein Gefühl sagt mir, das es nicht verkehrt ist Dinge kritisch zu sehen und wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat, diese auch anderen darzulegen. Dieses "abwertende" jedoch finde ich eher ungut...

    Ich denke die Leute haben vergessen womit Sie arbeiten, sie haben nicht vorsichtig genug und respektvoll gearbeitet ? (Könnte sein) Denn was viele immer gerne vergessen ist das wo Licht ist, auch Schatten ist und wenn wir z.B. die "arbeit" mit Engeln betrachten...Luzifer ist auch ein Engel, ein gefallener zwar, aber ein Engel und wenn man dabei nicht aufpasst hat man unter umständen auf einmal einen "negativen Berater"...
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hmm

    Ein paar Kritikpunkte der Seite kann man nicht von der Hand wischen, aber im grossen und ganzen wirkt dass alles sehr konstruiert und am Ende kommt immer der Liebe Jesus und rettet die Menschen vor dem bösen Teufel.... etwas sehr einfach gestrickt... und die Aussage dass alle Übernatürliche Teuflisch ist (Beim Wahrsagen) hiesse ja, rein christlich gesprichen, Jesus und Gott vertäufeln

    Allerdings hab ich kurz gegoogelt und der Beitrag von David Kensing muss man ziemlich ernst nehmen, vorallem deswegen, weil er von Buddhisten wegen seiner Christlichen Bekehrung umgebracht worden ist

    mfg

    FIST
     
  5. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Du wenn ich schon so ein Gelaber lese wie hier:
    http://www.lichtarbeit-verführung.de/teufel.html
    Brauch ich sicherlich nichts mehr ernst nehmen. Ohhh buhu wir haben (aus unserer Sicht) Scheisse gebaut, der böse Teufel ist schuld, verflixt nochmal einer wie sind wir denn bloß auf den hereingefallen. Wie blöd isn das, bitte sagt mir nicht dass das erwachsene Personen sind.
    Oder ist das wieder ein Kirchen PR-Gag?

    @Der Yps
    Es geht nicht um Kritik. Es geht darum dass irgendwelche Schauermärchen erzählt werden. "Wo Licht da auch Schatten" pffff also so einen Mist labern du lebst ja auch noch in deiner Märchenwelt mit Engeln und Dämonen die für Unheil und Wohlergehen verantwortlich sind wa?
    Luzifer bzw. Satan, lies dich erst mal ein in dem Thema damit du siehst WAS Satan zum Gefallenen gemacht hat ^^
     
  6. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    Werbung:
    Was glaubst Du, würde die Institution Kirche (Papst, Pfarrer, Priester, .....) lieber sehen?
    a) Menschen, die ehrfürchtig an eine einzige Instanz glauben, die über unser aller Leben entscheidet und sagt, was wir tun dürfen oder nicht? Abhängigkeit?

    oder

    b) Menschen, die selbstverantwortlich und selbstbestimmt ein Leben haben, das auf Liebe aufgebaut ist?

    Ich entscheide mich für Antwort b), weil ich von ganzem Herzen weiß, dass es unsere Aufgabe ist, ein Leben in Fülle, Wohlstand, Liebe und Eigenverantwortung zu leben. Gott, göttliche Quelle, ....egal wie wir dazu sagen, ist unser Ursprung und ich finde es traurig, dass kirchliche private Vereine zum Mittel der "Angst" greifen, um Menschen, die ihren Weg suchen und gehen, zu verunsichern. Andererseits ist es ein gutes Zeichen, weil es für mich bedeutet, dass schon so viele Menschen erwacht sind und ihre eigene Göttlichkeit (an)erkannt haben, dass manchen machthungrigen Menschen nichts Besseres mehr einfällt, als zu solchen Artikeln zu greifen.:banane:

    Viele liebe Grüße
    Salaya
     
  7. Jarran

    Jarran Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Schweiz; Seeland
    Abend allerseits,

    Ein wirklich interessantes Forum habt ihr da, frag mich wirklich wo ihr euch die ganzen Jahre versteckt habt. Na egal.

    Zur sache, meine Meinung ist:
    Lassen wir ihnen ihre meinung. Auch wenn ich persönlich ebenfalls etwas gegen verteufelungen habe (allgemein mit allem wo man auf irgendetwas zeigt und sagt "das ist nicht richtig. Der tut böses, das ist böse etc)

    Allgemein hab ich die Wörter "gut" und "böse" aus meinem wortschatz gestrichen, ebenso wie "richtig" und "falsch". Ganz einfach deshalb weil es begriffe sind deren bedeutung von der Auffassung der jeweiligen Person abhängig sind. Beispiel: In einem Krieg sind haben immer beide seiten gute Gründe für den Kampf, beide sehen sich selber als der Gute, b.z.w. den anderen als den Bösen. Ausenstehende sind hierbei dann vorallem abhängig vom standpunkt und den vorhandenen Informationen über die Beweggründe der jeweiligen Parteien.

    Zudem war es ja nicht Satan der Eva im Paradies bezüglich der Äpfel angelogen hatte.

    "Du sollst nicht lügen"

    Gruss Jarran
     
  8. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    und herzlich willkommen:liebe1: . Das stimmt schon, was Du schreibst, weil das Einteilen von anderen Meinungen in Werten/Verurteilen ausartet. Das möchte ich nicht, ich habe diesen Link überflogen und erstaunt festgestellt, dass von Teufel, Sünde, ....... geschrieben wird. Es passt halt nicht zu meiner Lebensanschauung, aber das macht nichts, weil jeder, so wie Du geschrieben hast, eine andere Sicht der Dinge hat.

    Viele liebe Grüße
    Salaya
     
  9. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Die Kirche hat einfach Angst ihre "Schafe" zu verlieren!!!!
    Deshalb projeziert sie ihre Angst auf die Menschen die dann bei der Kirche Schurtz suchen...

    Salaya hat das schon sehr gut ausgeführt !!!
     
  10. Garan

    Garan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi nochmal!

    Vielen lieben Dank für Eure vielen Antworten :grouphug:!

    Eigentlich hab ich das Thema gepostet, weil ich selbst grad in nem gröberen
    Glaubenskonflikt steck. Ich beschäftige mich seit ca. 7 Jahren mit Spiritualität,
    bin aus gesundheitlichen Gründen (Depression, Soziale Phobie..) dazu gekommen, weil ich
    mich von der Schulmedizin allein zu wenig verstanden gefühlt habe.
    Die Esoterik mit ihren alternativen Heilmethoden gab mir wieder neue Hoffnung und
    neue Ansätze (Kinesiologie, Reiki,..) und auch einige Bücher zum Thema Aufstieg
    stärkten meinen Glauben an einer allgemeinen Besserung der Lebensumstände.

    Doch vor 2 Monaten hatte ich nen gröberen Rückfall und leide Phasenweise wieder an schlimmen
    Depressionen und auch wieder an Ängsten und Zittern in der Öffentlichkeit. Mir gehts tw. so,
    als ob alles, was ich alternativ und im Eso-Bereich je versucht habe, für
    die Katz gewesen wär. Obwohl ich schon fast ein Jahr ohne Medikamente
    klar kam.

    Und eben Seiten wie diese "Achtung Lichtarbeit!" bestärken mein Vertrauen an ner aktive
    Spirituelle weiterentwicklung nicht gerade. Eher das Gegenteil...

    Auch kenne ich in meinem Bekanntenkreis niemanden, mit dem ich mich über
    Spiritualität austauschen kann (und der auch meine momentane Phase versteht).

    Alles Liebe & Gute,

    Garan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen