1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Acerola Saft für Baby?

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von TinkerbellA, 1. Februar 2013.

  1. TinkerbellA

    TinkerbellA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    789
    Ort:
    unter den selben Himmel wie Du
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    hab da wieder eine Frage...
    Wer kennt den Acerola Saft?
    überlege ihn zu kaufen für meine Kleine.... weil ich mir Sorgen über den Eisen, nicht dass sie noch Eisenmangel bekommt...

    Habt ihr Erfahrungen damit?

    Wie habt ihr eure Babys/Kindern ernährt?

    Was könnt ihr mir empfehlen?

    Ich würde mich dankbar für alle Tipps freuen.

    Lieben Gruß,
    Tinkerbella
     
  2. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.523
    Hi Tinkerbella,

    das ist schon so lange her. :D

    Ich habe darauf geachtet, keine säurehaltigen Getränke zu geben, weil das sonst schnell einen wunden Po geben kann und das ist richtig schmerzhaft. Ich kann mich grad nicht erinnern, dass pure Fruchtsäfte im ersten Lebensjahr überhaupt nennensert dabei waren.

    Wasser, Tee (zuckerfrei), Milch...

    LG
    Any
     
  3. TinkerbellA

    TinkerbellA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    789
    Ort:
    unter den selben Himmel wie Du
    Hallo liebe Any,

    ja meine Maus bekommt auch "nur" Milch (pulver) Wasser und selten Tee (mag sie nicht )
    aber ivh hab gelesen dass Acerola viel Eisen hat....

    lieben Gruß
     
  4. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.076
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Ich würde einem Baby nur Säfte ( wenn überhaupt!) von einheimischen Früchten und Gemüsen ( Möhren ) geben, nie exotisches...wenn dein Baby gestillt wird,hat es eigentlich alles,was es braucht..fütterst du schon Gemüse zu,wird es auch ausreichend versorgt sein...geh lieber zum Kinderarzt und laß das Blut untersuchen,als auf eigene Faust und aus einer vielleicht unbegründeten Sorge heraus irgendetwas dem Baby zuzuführen,was ihm eventuell auch schaden könnte...
     
  5. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.523
    Dann musst Du ausprobieren, wird der Po wund, weißt Du ja, dass es deiner Kleinen schlecht tut.

    Ansonsten zum Kinderarzt gehen und auf Eisenmangel testen lassen und dort direkt nachfragen, wie hoch der Eisenbedarf eines Babies ist und wie Du es natürlich decken kannst und mit welchen Gemüsesorten.

    Anderes wüsste ich sonst nicht.

    LG
    Any
     
  6. TinkerbellA

    TinkerbellA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    789
    Ort:
    unter den selben Himmel wie Du
    Werbung:
    Vielen Dank!

    Am 25.2 haben wir den Termin :)

    sibel ich stille nicht mehr. ( hab auch gar nicht voll gestillt / leider )

    Ich mach mir Sorgen weil es mir vor kurzem nicht gut ging wegen dem Eisenmangel ( lag an meine einseitigen Ernährung ) , deswegen.

    Any hast es je mitbekommen :)

    Dachte ich helfe bisschen nach.... vielleicht mache ich was falsch...

    Vielen Dank!!! :)
     
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.523
    Das Säfte einen wunden Po machen weiß auch nicht jede Mutter so von alleine, drum wies ich darauf hin. :umarmen:

    Mangelernährung ist eben so eine Sache, die oft langfristig unsichtbar bleibt und nur über einen Bluttest herauszufinden ist. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

    LG
    Any
     
  8. TinkerbellA

    TinkerbellA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    789
    Ort:
    unter den selben Himmel wie Du

    Ach so okay!

    Also Säfte gebe ich ihr gar nicht, tue auch keinen in den Brei wenn ich mixe... wenn dann Wasser, weil ich alle Säfte süß finde, die enthalten alle Zucker, obwohl die da OHNE Zucken schreiben....
    Hab selber mal so nen Babysaft ( Apfel ) getrunken, und der war mega süß!

    Aber das mit dem Acerola Saft, ich dachte weil es sehr viel Vitamin C enthält, was nötig ist um das Eisen zu transportieren....

    Aber gut, dann warte ich bis 25. Februar :)

    Vielen lieben Dank :)
     
  9. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Babys sollten keinen Aloeverasaft bekommen.
    Er enthält Anthraglykoside die der zarte Babydarm nicht verwerten kann und das macht ihnen Bauchweh und Durchfall.
    Unter 14 Jahren würde ich den nicht geben.
    Rein theoretisch gibt es so gut gereinigte Pordukte bei denen keine Anthraglykoside mehr enthalten sind, denn diese sind ja überwiegend (aber eben nicht nur) in der Blattrinde enthalten, aber die sind dann sogar Apothekenpflichtig und auch nicht 100% sicher. Das ist zwar schade aber ist nun mal so.
    Wenn dein Baby noch komplett auf Babymilch eingestellt ist musst du dir keine Sorgen machen! Da ist alles drin auch genug Eisen.
    Wenn es anfängt normal zu essen gibts es so viele Möglichkeiten und da brauchst du auch kein Fleisch zu.

    Mal eine kleine Liste:

    Gemüse

    Bohnen, weiß 6,2 <---- ab 9. Monat
    Petersilie 5,5 <---- kann ein Baby ab 8 Monate essen
    Spinat 4,1 <----- ab 6. Monat
    Schwarzwurzeln 3,3 <--- ab 6. Monat
    Karotten 2,1 <---- ab 6. Monat
    Erbsen, grün 1,8 <--- ab 9. Monat
    Zucchini 1,5 <---- ab 6. Monat
    Broccoli 1,3 <--- ab 6. Monat
    Kohlrabi 0,9 <--- ab 9. Monat
    Kartoffeln 0,4 <---- ab 6. Monat
    Zuccini 1,5 <--- ab 6. Monat

    Obst

    Kiwi 0,8 <--- gemischt in kleinen Mengen ab 8. Monat
    Bananen 0,5 <---- ab 6. Monat
    Orangen 0,4 <--- gemischt in kleinen Mengen ab 8. Monat
    Birnen 0,3 <---- ab 6. Monat

    (Angaben sind pro 100g)

    Man muss auch keine Fertiggläschen kaufen, man kann Bio selbst kochen und dann pürrieren, habe ich bei meinen Kindern auch so gemacht, vor allem mit Gemüse aus dem eigenen Garten.
    Und Vitamin C-reiche Kost erhöt die Eisenaufnahme.

    LG
    Waldkraut
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2013
  10. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    Noch paar kleine Tips die auch nicht teuer sind.

    Als "gute-Nacht-Brei" ab dem 6.Monat:

    Zwieback mit Fencheltee oder etwas Babymilch einweichen und eine Banane unterdrücken. Kein Zucker oder ähnliches zu geben.
    Da ist viel Vitamin C drin, Magnesium, Kalium, Eisen, und viel Kalzium, außerdem macht es satt und dein Baby kann länger schlafen.

    Als Zusatz für das Mittagsfläschchen kannst du ein bis zwei Teelöffel Möhrenpüree mit ins Fläschchen tun. Da muss man dann nur einen "Breinuckel" zum trinken nehmen (die haben kein Lock sondern einen Kreuzschlitz, da kommt mehr raus).

    Zwischendurch geht immer gut gerieber Apfel (ohne Schale), hat super viele Enzyme und ebenfalls viel Vitamin C. Wenn der etwas braun wird durch die Luft schmeckt er süßer. Gerieber Apfel normalisiert außerdem den Stuhl, das heißt gerade wenn das Baby anfängt zu essen verhinderst du damit Durchfall oder Verstopfung.

    Ansonsten mach dir einfach nicht zu viele Sorgen, das hilft ech auch schon viel ;-)

    LG
    Waldkraut
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Tany
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.092

Diese Seite empfehlen