1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

AC und DC- Herrscher in Konjunktion

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Schrödingers Katze, 30. November 2006.

  1. Werbung:
    Hallo Ihr da!

    Bräuchte mal ein paar Meinungen.

    Wie würdet ihr folgendes deuten:

    AC-Herrscher (Steinbock-Saturn) und DC-Herrscher (Krebs-Mond) in absolut exakter Konjunktion (00°00). im 8. Haus, Jungfrau.
    Mond-Saturn-Konjunktionen sind eh schon schwierig. Aber wie schaut das aus, wenns dazu noch die Herscher von AC und DC sind?

    Merkur ist auch noch dabei bei dieser Konjunktion.

    :confused: Hatte ich so noch nicht. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben.

    :liebe1: v-p
     
  2. Majissa

    Majissa Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    186
    Ort:
    BY – Stadt-Land-Fluss
    Hallo v-p,

    das ist ja eine interessante Konstellation! Ich probier mal was – falls ich danebenliege, versteht es als Diskussionsgrundlage :)

    Also, ich würde vermuten, daß es diesem Horoskopeigner schwer fällt, in Beziehungen die Distanz, die ja immer wieder auch nötig ist, zu halten; er/sie »verschmilzt« sozusagen mit dem Du und hat Probleme, sein »Eigenes« zu bewahren und auszudrücken. Dabei wird er sich wahrscheinlich aufgrund der verschiedenartigen Energien trotzdem sehr zerrissen fühlen, vielleicht auch bevormundet und unterdrückt durch die Umwelt und/oder den Partner. Im Zusammenhang mit dem 8. Haus könnte ich mir auch noch eine Macht-Ohnmacht-Thematik dabei vorstellen.

    Aber der Merkur dabei …
    äh, kann mal jemand anders übernehmen :weihna1
    (bin gespannt!)

    Viele Grüße
    :)
    Majissa
     
  3. Horatia

    Horatia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    22
    Hallo v-p,

    ja, das ist wirklich eine interessante Konstellation. Majissa hat ja schon einen Ansatz dazu geliefert. Meine Idee geht in die Richtung Häuserherrscher, Du kennst sicher dieses Verfahren:

    Der AC-Herrscher (Saturn) geht nach Haus 8. Das ist eine Mars/Pluto Konstellation. Hier will ich mit Macht (Pluto), meine Bedürfnisse (Mars) umsetzen. Das könnte im partnerschaftlichen (Ehe-)Kontext stattfinden, oder aber im Bereich der persönlichen Erfahrungen die ich gemacht habe und die dadurch meine persönlichen Wert-vorstellungen (H8) geprägt haben. Da es sich um Saturn handelt, habe ich hier feste Normen und Regeln an die ich mich halte weil mir dies die Struktur gibt, die ich brauche.

    Das, was ich gut kann, nämlich Struktur geben, kann ich nur, so lange sich mir etwas im 7. Haus anbietet was sich strukturieren lässt - das ungeordnete, lebendige, sich in Bewegung befindliche (Krebs-) Prinzip.

    Der Herrscher von 7 in Haus 8 ist nun eine Venus/Pluto Konstellation. Hier möchte sich Venus verbinden und tief einlassen. Wiederum ist ein (vertraglicher) Partner möglich (die "Venusfliegenfalle"), oder aber die Ideen, die mir da in H7 entgegenkommen. Ich binde mich an das, was mir entgegenkommt (kardinal), mache es fix (fixes Haus). Bei diesen Ideen geht's dann eben um das fürsorgliche, ernährende, Lebendigkeit zulassende des Krebses.

    Bild: Geschäftsmann (Steinbock) führt eine fürsorgliche Frau zum Altar und macht sie zur Mutter seiner Kinder.
    Er macht sie von sich finanziell abhängig (weg. der Kinder kann sie nicht arbeiten) dafür "schafft" er an.

    Wie gesagt nur ein Bild, eine Möglichkeit - hier ins partnerschaftliche gedeutet. :liebe1:

    Lieben Gruss,
    Horatia :clown:
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hallo Venus-Pluto!

    AC und DC sind Gegenpole einer Achse, die stehen sozusagen in einem Ergänzungsverhältnis. Und wann immer jemand einen Steinbock-AC hat, dann hat er auch einen Krebs-DC. Das Besondere ist in diesem Fall ausschließlich die Konjunktion der beiden Achsenherrscher (die grundsätzlich genauso markant ist wie jeder andere mögliche Aspekt zwischen den beiden). Etwas Zweites kommt noch an"Besonderheit" dazu: Saturn und Mond entsprechen mundan außerdem noch der Achse MC/IC. Da ist also sozusagen das kardinale Kreuz auf den Punkt gebracht, und ich würde als ersten Ansatzpunkt mal nehmen, dass das ein Mensch ist, der Impulse setzt.

    Wenn ich den AC Steinbock als Anlage nehme, "mit der normativen Kraft des Faktischen zu leben", dann wäre Saturn in 8/Jungfrau die Herausforderung, das Faktische in die Welt der eigenen Leitbilder zu integrieren, was mir als schwierig erscheint, weil es ja in der Regel umgekehrt läuft: Unsere unbewussten Leitbilder aus 8 sorgen dafür, dass wir jene "Verwirklichungsmagie" in Gang setzen, die qua Resonanz für die Wirklichkeiten/Fakten sorgt, mit denen wir zu tun haben. Ich vermute da einen, der heftig gegen seine Grenzen anrennt und sich diese Grenzen in seiner Umgebung, in seinem sozialen Kontext "erschafft". Mit der Konjunktion SA-MO ist er zugespitzt auf solche Grenzerfahrungen innerhalb seiner Leitbild-Scheuklappen. Und mit Merkur als Herrscher von 8 als wie-auch-immer-mit-dabei wird das noch zusätzlich verdichtet.

    Ich hab da auch noch andere Vermutungen, aber ohne Blick aufs Ganze wär das grob fahrlässig. Außerdem hatten wir gerade bei den "Astrozwillingen" das Beispiel, wie unterschiedlich verschiedene Menschen die fast gleiche astrologische Signatur ausleben können.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo,

    hm.. das dürfte ne schwierige situation werden.. ohne den ganzen rest des horoskops spontan:

    -ich: AC (steinbock, saturn)
    -du: 7 (krebs, mond)
    -verbindlichkeiten/gemeinsame güter: 8 haus

    -saturn: einschränkung/struktur/disziplin/nüchternheit/arbeit/tradition
    -mond: gefühl/unterbewusstes/instinkt/heim/mütterlichkeit/weiblichkeit

    denkbar:
    in der ehe (verbindlichkeiten, 8) treffen die thematiken mond und saturn zusammen und werden dort einen gemeinsamen weg finden müssen..

    bis es soweit ist wären möglich:
    -nüchterheit/kargheit(sat) vs sentimentalität(mond)
    -tradition(sat) vs instinkt(mond)
    -disziplin(sat) vs gefühl(mond)
    -verbindlichkeit(sat) vs launen(mond)
    -einschränkung(sat) des weiblichen/mütterlichen/instinktiven(mond)
    -depression(sat/mond)

    wenn es soweit ist wäre denkbar:
    -klare, verlässliche und stabile emotionalität
    -gesicherte heimsituation
    -edle weiblichkeit / mütterlichkeit
    -geordnetes aber nicht uninteressantes gefühlsleben

    zusammengefasst:
    *der mond müsste evtl diszipliniert werden
    *der saturn müsste evtl seinen sinn in der fürsorge finden

    die bühne auf der das theater gespielt wird // die inhalte, die bei diesem battle im vordergrund stehen könnten: 8 (die gemeinsamen ressourcen.. sinn und zweck der ausgaben(?)der aufteilung..usw)

    dabei könnte er (sein ich) den saturnpart übernehmen.. und die partnerin (sein du) den mondpart..
    spiegel, projektionen usw lassen grüssen
     
  6. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    evtl ist die knappe(saturn) gemeinsame ressource (8) das gefühlsreichtum/die geborgenheit/das "feeling of beeing at home" (mond)

    um das wieder in ordung zu bringen braucht man:
    -ein gewisses mass an verlässlichkeit (saturn) als grundlage für
    -vertrauen/geborgenheit (mond)
    -eine gewisse nüchternheit (saturn) um sein
    -gefühlskonto nicht zu ruinieren (mond)
    -instinkte (mond) um zu wissen wie man am besten investiert und in welche richtung man
    -arbeitet und reguliert (saturn)
    -mütterlichkeit/fürsorge (mond) um den umgang mit den knappen ressourcen(satrun 8)
    -nährend und geborgenheit bringend (mond) zu gestalten (saturn)
     
  7. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Hallo Jake!

    Und wenn jetzt AC = Krebs und damit DC = Steinbock ist und die Saturn-Mond-Konjunktion im 10. Haus (Fische) stattfindet (bei Mond-MC-Konjunktion und auch noch mit Chiron und Lilith)? Wäre schön, hier den Unterschied herauszuschälen. :weihna1

    Liebe Grüsse
    Fortuity
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Das sieht nach "Empfindungstyp" aus, wie C.G. Jung das genannt hat ... Mit dem AC Krebs ist der eh schon einer, der die Welt über seine Empfindungen "aufsaugt" - und für die Begegnung mit der Welt dringend die stützende Struktur des Steinbocks am DC braucht, sonst wär er "wie verschüttete Milch" (Döbereiner). Mit Saturn/Mond am MC hast du das nochmal aufgedoppelt, weil ja MC mundan saturnisch ist und IC lunar... und das "Fühlige" des Mondes wird in den Fischen zur hypersensiblen Antenne. Und diese Anlage ist auch das, was sich als objektive Wirk-lichkeit ausprägt. Ich würde sagen, der Saturn, die Stützstruktur, ist da sehr nötig (wie ja auch der Jungfrau-IC dem Überströmen/überströmt Werden der Empfindung Ordnung zu geben vermag). Der wird auch ein Empfinden für die höheren, transzendenten Ordnungen mitbringen... oder sich in der Suche danach verzehren.

    Chiron und Lilith... wenn da einer nicht im Selbstmitleid absäuft oder gegen seine systemischen Verstrickungen anrennt, kann da ein tiefes Empfinden für das angelegt sein, was uns in transpersonalen Bezügen leitet, biegt und prägt.

    Bloß, bei diesem wie beim früheren Beispiel fehlt die Sonne - die Durchführung dieser Anlagenkomplexe.

    Alles Liebe,
    Jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen