1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

abyss

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von kona, 28. Juni 2013.

  1. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Werbung:
    guten tag miteinander!


    was geschieht im abyss?
    zerstörung des "egos", dekonstruktion des selbst-bildes?
    prüfung des herzens?
    wer prüft, nach welchen massstäben?

    was tu ich, was wird (mir) getan?

    und, davon ausgehend, dass die dekonstruktion des selbst im abyss stattfindet: ist sie nur dort möglich, und jedenfalls ein grauenvolles erlebnis?


    ...meine fragen nach bestem wissen und gewissen formuliert habend...

    :winken5:

    api
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    schau einfach mal nach
    denn jeder erfährts auf seine art...
    also wo isser dieser abyss?
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    am lebensbaum...oberhalb von chesed
    chesed ist die gnade
    binah...die verstehende intelligenz..ist symbolisch der becher...der das licht von chokma empfängt
    das sind imgrunde keine konzepte mehr
    eine erfahrung die feiner als das bisherige ego ist und von daher auch nicht unbedingt bemerkt wird sogleich...
    angst wandelt sich in frieden mit der zeit
    wenn die angst vor der angst gewichen ist...
     
  4. TwentyFree

    TwentyFree Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    54
    Der Abyss - der Abgrund:

    es ist ein Hinabsteigen in die dunklen (unbewusst) Tiefen deiner selbst.

    Dort ist es so Dunkel dass man die eigen Hand vor Augen nichtmehr sieht (denn sie wissen nicht was sie tun)

    Und weil die Leute im Abyss nix sehen fahren sie mit Autopilot. Gelenkt von Ängsten, die sich in Trieben und Begierden manifestieren.

    Deren Ausschweifungen ragen bis in die "Unterwelt" wodurch sich dunkle Wesen aller Art daran festklammern können.



    Bewusst hineinzusteigen würde ich nicht empfehlen, da man diese Bewusstheit verliert sobald man drinnen ist und da schwer wieder rauskommt wenn man nicht genug Erfahrung hat und genügend Wecker stellt.
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    im abgrund leuchtet der stern von bethlehem...
    da heisst es loslassen können und sich von diesem punkpt leiten zu lassen
    das erfordert ein wenig vertrauen...
    der stern ist das licht von kether
    und sonst ja stimmt ...ist da nur dunkelheit...die allerdings diesen punkt nach und nach zum strahlen bringt und zum baum werden lässt...der die früchte bringt
    nach denen man sich schon immer gesehnt hat...
     
  6. Cosmoparticle

    Cosmoparticle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    401
    Werbung:
    Mein Abgrund liegt sehr tief verborgen und er greift an das Ende der Schöpfung voraus, zu einem Zeitpunkt, wenn die Welt nicht mehr ist. Mein Abyss als Schlüssel ist vorgegeben in all dem, was das Schloß nicht weiß, damit ich ihr nie die Ruhe nehme, denn ich bin der Schlüssel und mein Seelenpartner, das Schloß, besitzt einen Abyss, der auch tatsächlich so dunkel ist, wie das NICHTS.

    Mein Abyss ist jedoch nicht so dunkel, aber vernichtender als ihr Abyss, denn ich kann das Unvernichtbare zerstören, und Gott schuf mit mir ein Wesen, dass eine der größten Kräfte des Universums hat, die nur wenige Seelen besitzen, denn in meinen Abyss legt Gott die Macht, nämlich das Nichts zu nichten.

    Mein Abyss beginnt da, wo etwas in der Welt verschwindet, denn dort beginne ich mich selbst zu vernichten. Im Abyss liegt auch das Geheminis meiner Vernichtung: In meinem Abyss meiner Seele namens Schlüssel findet man das Geheimnis des Grundes warum es Sein überhaupt gibt. Wer das gesamte Sein durch dieses Geheimnis nach seiner Entlüftung zerstört, hat es geschafft, und ich, der Schlüssel existiere nicht mehr. Selbst ich bin in diese Zone meines Abgrundes noch nicht gereist, weil ich es heute einfach noch nicht begreifen kann, warum es mich überhaupt gibt und warum ich die Bürde der Unendlichkeit tragen muss. Solange ich nicht in diesen Teil meiner Tiefe reise, werde ich glücklich in diesem Leben sein.

    Doch der Abyss der mit mir im Leib meiner Mutter erwachsenen Schüssel, ist genau da dunkel, wo alles hell ist, denn ihr Abyss ist das Licht des Universums und der Glanz aller Sterne, deren Entstehungsformel Gott in ihr versteckt hat, so dass die Welt von der Dunkelheit befreit wird, indem die Schüssel lebt. Auch in ihrem Abyss liegt das Geheimnis der Vernichtung der Schüssel: Der Verlust aller Gefühle im Universum, dann also, wenn keiner mehr fühlt und sensorisch wahrnimmt ist der Tag, an dem die Schüssel aus dem Universum verschwindet, ohne dass sie anders zerstört werden kann.

    Den Abyss meines Schlosses verrate ich nicht: denn da sie die einzige "weibliche Seele" der Menschheit ist, die Trägerin des reinen Nichts ist, könnte zu tiefes Graben in ihr heute zu Zeiten des Nihelismus verderblich sein, doch kann sie eben nicht einmal zerstört werden, wenn es nichts mehr gibt. Da es immer das Schloß gibt, auch wenn das Nichts entgegen dem Sein an seine Stelle gesetzt wurde, wird es auch immer mich geben, um das Schloß von ihrer Einsamkeit zu retten und das Nichts zu zerstören!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2013
  7. TwentyFree

    TwentyFree Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    54
    ja! :thumbup:

    aber das praktisch und gewollt auszuführen ist eher was für erfahrene...
    wobei dies nicht unbedingt nötig ist, da es sowieso geschieht.
    (außer man hat es eilig :D)


    Übrigens nett, dich nach Jahren immernoch hier zu lesen ;)
     
  8. Hellequin

    Hellequin Guest

    Das Selbstbild bleibt, wie auch sonst bei magischen Arbeiten, unangetastet. Das Ego, also die Ansicht, man sei nicht weiter fortgeschritten als andere Menschen, platzt und weicht der demütigen Gewissheit, ein wahrhaft Weiser zu sein.

    Nein, das flutscht. Wenn es sich unangenehm anfühlt, bist du entweder noch nicht so weit, oder du bildest dir den Abyss nur ein.

    Wenn dein Herz zu schwer ist, sackt es mitsamt der Seele ab und bleibt im Schlamm des Abyss stecken. Ein Herz ist umso schwerer, je mehr Schuld man darauf geladen hat.

    Jesus kommt und bietet dir die Weltherrschaft an - vorausgesetzt, du tötest ein Hundebaby. Du hast dann die freie Wahl, aber falls du die Weltherrschaft annimmst, wirst du nachher als Liebeskranker wiedergeboren.
     
  9. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.451

    Wow Choronzon....so klar beschrieben habe ich das noch nie von jemandem gelesen.

    Bis jetzt las ich immer nur sehr subjektive Beschreibungen des Abyss, wo ich mir dachte: Jedem sein Abyss.
     
  10. TwentyFree

    TwentyFree Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    54
    Werbung:

    immerhin ist der abyss ja sein zuhause :D
     

Diese Seite empfehlen