1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Absturz vom Balkon

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Wendezeit, 11. Februar 2005.

  1. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    In meinem Traum sehe ich meine zwei kleinen Katzen vom Balkon auf einen nahe stehenden Baum klettern. Ich krieg Panik als ich das sehe, stelle aber fest wie sicher sie sich bewegen.
    Als die Beiden mich auf dem Balkon sichten versuchen sie zurück zu kommen und bewegen sich bei weitem nicht mehr so sicher, vielmehr hastig und unkoordiniert. Eine schafft es auf den Balkon zurück, die andere stürzt ab und fällt zunächst auf den darunter liegenden Balkon, ich höre ihr klägliches aufmaunzen beim Aufprall, kann sie aber nicht sehen. Meine Nachbarn schlafen wohl noch es ist noch früh am Tag. (Diese NAchbarn wohnen schon lange nicht mehr dort unten und das nachbarschaftliche Verhältnis war damals nicht so toll)
    Später sehe ich den Sohn der Nachbarn den Hof fegen, er fegt die Hinterlassenschaften einer Geburtstagsfeier einer meiner Söhne weg. Ich bremse ihn und sage, dass ich das selber erledigen werde, danke ihm aber für die Hilfsbereitschaft, obwohl ich wirklich nicht weiß wie ich das noch schaffen soll. Mich wundert überhaupt dass er so hilfsbereit ist. Er macht sich Sorgen um seine Eltern, weil die sich in der letzten Zeit so komisch verhalten.
    Später, im Halbdunkel, es ist nämlich plötzlich abend, sehe ich ein Tier vom Balkon der Nachbarn springen, sehe aber dass es sich da um einen großen Hund handelt. Ich gehe um das Haus rum und finde auf dem Balkon ganz unten meine schwer verletzte Katze, apatisch und mit offenen, blutverkrustetem Mäulchen. Die ganze Lebensfreude ist aus dem Tier gewichen, wie vermutlich auch aus der unverletzten Katze. Sie hat offensichtlich Schmerzen, ich kann sie nicht aufheben, weil es ihr so weh tun würde. Ich überlege ob ich Sie auf einem Brett transportieren soll oder einfach Reiki geben soll.
    Das wars.
    Vielleicht hat einer eine Idee, ich habe zwar schon eine ungefähre Vorstellung brauche aber noch Anregungen!!!!
    Vielen Dank
    Elke
     
  2. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Will denn niemand ein-zwei Sätze dazu schreiben???? schniiief :bwaah: :bwaah: :bwaah: :bwaah:
     
  3. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Liebe Elke,

    normalerweise kenne ich es so, daß Personen oder Tiere, die mir nahe stehen und sich verletzen oder sterben, irgend einen Teil in mir sympolisieren. Ich hatte heute Morgen auch einen Traum, in dem mir jemand erzählte, daß meine Tochter, die ich schon die ganze Zeit suchte, überfahren worden sei.

    Gestern habe ich für meine Tochter etwas über die Geschichte der Katzen und über die Symbolik getippt. Katzen symbolisieren immer das Weibliche und eine zeitlang im Mittleralter auch das Böse. So wie eben oft Heilkundige oder Hexen mit Katzen dargestellt sind.

    Bei Tieren im Traum gibt es auch die Möglichkeit mit den Krafttieren zu arbeiten. Sozusagen zu dem Tier zu reisen und mit ihm zu reden.

    welche Idee hattest Du als Deutung für den Traum?

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  4. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Hallo Ereschkigal,
    vielen Dank für Deinen Beitrag :danke: ,
    aalso für mich symbolisieren vorallem diese kleinen Katzen: sie sind tabsig, abenteuerlustig, frech, anhänglich.
    Diese Katzen hier würden also die genannten Eigenschaften symbolisieren. Dann gibt es in diesem Traum das Ego (ICH), dass ich in dem Traum als kontrollierend, als bestimmend und dominant empfinde, möglicherweise werden meine leichtfertigeren Anteile zu sehr vom Ego dominiert und nehmen dadurch Schaden. Na und da hänge ich fest. Ich versuche meine eigenen Träume immer aus der Sicht eines Unbeteiligten zu sehen, aber hier gelingt es mir relativ schlecht.
    LG Elke
     
  5. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Liebe Elke,

    was mir immer weiterhilft, ist wenn ich mich frage, wie ich mich bei dem Traum gefühlt habe. Oft sind in einem Traum x Details und man kommt dadurch nicht zu dem Kern, um den es eigentlich geht.

    manchmal spiegeln Träume auch die Energie von einem Selbst oder der Umgebung wieder. Wieder andere Träume haben mit außerkörperlichen Erfahrungen zu tun. Es ist nicht möglichk jeden Traum gleich zu betrachten.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  6. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Vielen Dank Ereschkigal,
    da war die entscheidende Frage, nämlich nach den Gefühlen.
    Schuldgefühle, ich habe mich shculdig gefühlt, weil die Katzen ja wegen mir zurück gekommen sind und weil der Sohn des Nachbarn unseren Dreck weg machen wollte. Schuldig und gewissermaßen hilflos.
    Oh je, ich dachte das hätte ich hinter mir.
    Tja dann pack ich´s mal an :)
    vielen Dank für Deine Hilfe. :kiss4:
    Elke
     
  7. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Liebe Elke,

    Hast Du Dich schon länger mit Schuldgefühlen auseinandergesetzt? Bei mir tauchen sie auch ab und an auf. Und oft komme ich am Schluß wieder zu dem Punkt, daß ich in der Situation mein bestes gegeben habe. Ich habe mit einer Technik aus EMDR oder der Kinesiologie nach Klinghard beim Auflösen von Gefühlen gute Erfahrungen gemacht. Ich denke an ein Gefühl, daß mich sehr belastet und kreise gleichzeitig mit den Augen. Normalerweise habe ich dabei die Augen zu, aber mir hilft es zu dem Gefühl einen anderen Blickwinkel zu bekommen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  8. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Ja Ereschkigal,
    das ist ein sehr altes Thema. Ich bin mir schon bewusst nicht verantwortlich für das Tun Anderer zu sein, aber das hat sich wohl noch nicht wirklich durchgesetzt. Mir fällt es auch oft schwer Hilfe anzunehmen, ich möchte möglichst selbstständig sein (also nicht in der Schuld eines Anderen zu stehen). Da ist wohl noch einiges zu tun :).
    Wie lange lässt Du Deine Augen kreisen??? Bis es sich anders anfühlt???
    Interessante Technik.
    Liebe Grüße
    Elke
     
  9. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Liebe Elke,

    ich schaue dabei nicht auf die Uhr. Meist mache ich solche Dinge abends vor dem Einschlafen und dann interessiert es mich nicht ob es 5 Minuten kürzer oder länger ist. Aber bei mir ist es so, daß sich wenn ich intensiv an ein schwieriges Gefühl denke und dann beginne mit den Augen zu kreisen (manchmal habe ich das Gefühl, daß die Augenbewegung nicht rund ist, sondern holpert. Innerhalb der Kinesiologie nach Klinghard, sollte die Augenbewegung solange fortgesetzt werden, bis sie rund ist und nicht mehr holpert.) verändert sich einfach der Blickwinkel. Manchmal beginne ich die Situation von außen zu sehen ...

    Ich weiß auch nicht, ob es bei jedem funktioniert und ob jeder das alleine kann. Bei mir geht es hervorragend und ich hätte keine Lust einen Therapeuten ... zu suchen, um mit ihm gemeinsam diese Technik durchzuführen. Wenn Du so etwas unter Anleitung machen willst, suche Dir einen EMDR Therapeuten oder jemanden der Kinesiologie nach Klinghard betreibt. Ich experimentiere immer gerne selbst und bin damit gut gefahren. Ich hatte mal 2 Viedokassetten ausgeliehen, in denen die Arbeit nach Klinghard vorgestellt war und habe es mit einer Freundin ausprobiert.

    Ich glaube das Bewegen der Augen dauert zwischen 5 und 15 Minuten.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  10. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich werde es einfach ausprobieren, darüber hinaus habe ich ja noch die Reiki-Energie, womit zur Zeit auch verstärkt herum experimentiere. Es tut schon gut sich abends vor dem Schlafen gehen mental mit deser Energie zu stärken und wenn ich weiß an welchem Thema, dann fällt das noch viel leichter. Da meine Augen aber sowieso Bewegung gut brauchen können, sitze nämlich viel am PC, auch im Büro, werde ich das mal mit in mein abendliches Ritual aufnehmen.
    Vielen Dank für Deine Unterstützung.
    Alles Liebe
    ELke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen